Wolfsblutfutter

edith64
  • Forenwelpe
Beiträge: 57
Hallo
Ich würde gerne mal eure Meinung zu Wolfsblutfutter hören.
Ich habe folgendes Problem.

Meine Golden Retriver Dame wird nun 4 Jahre.Seit einem Jahr füttere ich WolfsblutbWild Duck Adult.
Sie verträgt es super die Verdauung klappt sie hat keine entzündete Pfoten und Ohren.
Soweit so gut.
Sie bekommt 100 g morgens und abends.
Ich gehe jeden Tag mit ihr mindestens 1 bis anderthalb Stunden mit ihr spazieren und lasse sie auch wenn andere Hunde da sind frei laufen und austoben.
Nun zu dem Problem.
Sie hat Übergewicht .
Sie wiegt 32 Kilo und ist ziemlich kräftig beieinander
Ich wollte mit ihr Agillity machen aber da wurde mir davon abgeraten mit der Begründung sie müsse erst mal abspecken auf 28 kilo.
Ich gebe ihr keine Leckerlies mehr und wenn doch dann nur Karotten oder 1 Apfel klein geschnitten.
Das mach ich jetzt schon seit längerem aber sie nimmt kein Gramm ab.
Im Gegenteil.
Sie hat schon wieder 400 Gramm zu genommen.
Nun hat mir eine Freundin gesagt das läge am Futter.
Kann das sein?
Ich würde nur ungern wieder eine Futterumstellung machen aber wenn es nicht anders geht.
Ich habe auch darauf geachtet das dieses Futter nur 21 %Protein und 9%Fett hat.Das war mir sehr wichtig.
Eine Freundin von mir füttert das gleiche und hat dieses Problem nicht.
Kann mir da jemand vielleicht einen Rat geben.
Gast
  • Forenwelpe
Hallo,
nicht immer ist das Futter Schuld.
Anstatt mich auf irgendwelche Meinungen von wildfremden Leuten aus dem Internet oder andere Hundeleute zu verlassen, führt mich - mit derartigen Sorgen - mein nächster Weg zum Tierarzt meines Vertrauens.
Mein Tipp also: mach einen Tierarzt-Termin, am besten morgens nüchtern, lass den Hund durchchecken und ein Blutbild machen.
Gewichtszunahmen können durch Schilddrüsen-Probleme verursacht sein! oder eben eine andere Grunderkrankung. Beim Schliddrüsentest ALLE Werte testen lassen, nur DAS ist aussagekräftig.
Gesamt T4
Freies T4
Gesamt T3
Freies T3
TSH
TAK
Alles Gute und viel Erfolg!
trixi11
  • Begleithund
Beiträge: 1222
+ 2
Jeder Hund verstoffwechselt sein Futter anders, da kann man im Grunde keine Vergleiche ziehen.

Wolfsblut selbst halte ich nicht für ein "gutes" Futter, würde ich meinen Hunden niemals geben. Abr jeder, wie er meint....

Oft reicht es schon aus, das Futter ein wenig zu reduzieren (aber nicht so viel, dass der Hund ständig Hunger hat) und für mehr Bewegung zu sorgen. Also gehe einfach öfter/länger mit ihr raus.

Sollte das nicht klappen, würde ich beim TA mal nach dem rechten schauen lassen. (Stoffwechsel/Blutuntersuchung)

Bevor du überhaupt an sportliche Aktivitäten denkst, würde ich die Gelenke des Hundes untersuchen lassen. Da sie ja auch zur Zeit vermehrt durch das Gewicht in Anspruch genommen werden
Zuletzt geändert am 22.03.2017 08:37 Uhr
tomstep
  • Alpha Hund
Beiträge: 8970
Also ich denke, nicht das Futter (also die Marke) ist schuld, aber die Menge !
Vorausgesetzt sie ist gesund (!!!), reduziere die täglich Futtermenge etwas und gleich die Reduktion durch z.B. Magerquerk / - joghurt oder ähnliches aus. Das musst Du dann aber eine lange Zeit genau so durchziehen und sie regelmäßig zur Kontrolle wiegen.
Achte auch darauf ihr nicht als Ausgleich (Trost ) irgendwelche Leckkereien zu geben.
Das kann dauern, aber wenn es sich einspielt, wird sie abnehmen. Dauerhaft !
"Wäre doch nur ein Bruchteil der Schäferhundbesitzer so klug wie ihre Tiere."
(Stefan Wittlin, schweizer "Medicus-Canis", Kynologe-Hundetherapeut)
Zuletzt geändert am 22.03.2017 13:44 Uhr
weckener
  • Halbstarker
Beiträge: 378
+ 1
Ich würde eher wie @ NelleCh auf Schilddrüsenprobleme tippen. Golden Retriever haben da eine Schwäche.

Mein Hovawart-Mix, hatte ebenfalls Schilddrüsenunterfunktion. Sie bekam kaum noch was zum Fressen, trotzdem nahm sie nicht ab. Ich habe meinem TA aufgeschrieben, was genau und wieviel sie zu fressen bekam, nachdem er wieder einmal meint, ich würde übertreiben und mal das Futter reduzieren.Danach haben wir einen richtigen Schilddrüsentest gemacht mit 3x Blutabnehmen in einem bestimmten Zeitabstand und das Resultat war, die Schilddrüse funktionierte nur noch ganz wenig. Bei der Unterfunktion kannst Du den Hund mit Wasser und Luft ernähren, trotzdem nimmt er zu....

Das kann der Hund schon als Welpe haben, ist aber mit Tabletten gut in den Griff zu bekommen. Da viele TA nicht auf die Schilddrüse sehen, ist schon mancher arme Hund fast zum Verhungern gequält worden. Ich würde in Deinem Fall erst beim TA den Test machen, schreib genau auf, was und wieviel er am Tag (samt Leckerchen), damit der TA beurteilen kann wieviel Du in Zukunft füttern solltest.
Gast
  • Forenwelpe
Zitat:
"Also ich denke, nicht das Futter (also die Marke) ist schuld, aber die Menge.... reduziere die täglich Futtermenge etwas und gleich die Reduktion durch z.B. Magerquark / - Joghurt oder ähnliches aus." Zitatende.

Da haben wir es wieder..... diese merkwürdigen Ratschläge aus dem Internet... ^^

Der Gesund-Erhaltungsbedarf für einen Hund in dieser Größenordnung liegt lt. Wolfsblut-Fütterungsempfehlung bei:
25 - 35 kg330 - 420 gr

die Hündin bekommt schon NUR NOCH 200 gr pro Tag. Das steht oben doch!

Man kann nicht einfach wertvolle und ausgewählte Nahrungsbestandteile weglassen und dafür mit Magerquark oder Joghurt supplementieren. Das würde eine Überversorgung mit Eiweiss und Calcium hervorrufen und beispielsweise die Verdauung (Kohlehydrate fehlen) und die Hautgesundheit (Eiweissüberschuss + Fettsäuren fehlen) durcheinander bringen. Eine Ernährungsberatung, die sich vor Rationsberechnung den Hund und seinen körperlichen Zustand anschaut, wäre in so einem Fall eher angebracht.
Wolfsblut war früher - bevor die ihre Zutatenlisten verändert haben - ein anderes/besseres Futter. Ich aber kaufe kein Futter, welches durch die halbe Welt gekarrt wurde und unterstütze keinen Futtermittelhändler, der ein Geheimnis um die Herkunft seines Fleisches macht. Früher stand auf den Verpackungen "Made in USA" - das wurde entfernt, jetzt kommt das Fleisch angeblich aus England und Frankreich, was es auch nicht besser macht, da u.a. in Frankreich die armen, kranken Schlachtpferde aus ganz Europa landen.......
Liebe edith64 suche bitte mit der Hündin einen kompetenten Tierarzt auf.
Zuletzt geändert am 22.03.2017 15:41 Uhr
tomstep
  • Alpha Hund
Beiträge: 8970
"....Vorausgesetzt sie ist gesund (!!!),....." sollte man bei einem Zitat aber nicht einfach unterschlagen denke ich ! Dennoch naturlich, ... nur gut das du die Situation dann trotzdem gerettest hast !
"Wäre doch nur ein Bruchteil der Schäferhundbesitzer so klug wie ihre Tiere."
(Stefan Wittlin, schweizer "Medicus-Canis", Kynologe-Hundetherapeut)
Zuletzt geändert am 22.03.2017 16:14 Uhr
Shibaherz
Beiträge: 20679
+ 2
Wie kann sie gesund sein bei einer drastisch reduzierten Futterration und trotzdem weiterer Gewichtszunahme?

...
Man sieht nur mit dem Herzen gut.Das wesentliche ist für die Augen unsichtbar (Antoine de Saint-Exupéry)
Gast
  • Forenwelpe
@tomstep
da es aufgrund der Schilderung über die Gewichtszunahme zweifelhaft ist, das dieser Hund bei hervorragender Gesundheit ist***, habe ich mir erlaubt zu kürzen

*** aber vielleicht ist sie auch gar nicht krank, sondern frisst sich bei Nachbarn oder deren Kompost durch?
Zuletzt geändert am 22.03.2017 19:16 Uhr
tomstep
  • Alpha Hund
Beiträge: 8970
na siehste !
Du habt doch schon eine Vermutung geäussert, woran es liegen könnte (Schilddrüse). Darum musste ich ja nicht auch noch Vermutungen beisteuern und habe "Vorausgesetzt sie ist gesund " dazu geschrieben.
Wenn der Hund krank sein sollte, wird es vermutlich auch festgestellt, vom Tierarzt und dann vermutlich auch behandelt und somit ist dann ja das Problem keins mehr. Wenn nicht, wird es andere Gründe haben und meine Vermutung wäre dann eine von diesen Vermutungen.
Na ja, eigentlich ist es aber auch wurscht, sie wird sicher alles tun um die Ursache wirklich und fundiert zu ergründen
So long
"Wäre doch nur ein Bruchteil der Schäferhundbesitzer so klug wie ihre Tiere."
(Stefan Wittlin, schweizer "Medicus-Canis", Kynologe-Hundetherapeut)
Zuletzt geändert am 22.03.2017 21:56 Uhr
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
Elvi 12
Elvi 12Online seit
14 Minuten