Wie übt ihr "Voraus" ?

Firunja
  • Forenwelpe
Beiträge: 29
Hallo!
Wir üben im Moment in unserer HuSchu den Hund voraus zu schicken, nach ein paar Meter zum "Steh" (hierbei sollte der und in Laufrichtung schauen)zu bringen, zum Hund hin gehen, ihn wieder voraus schicken und nach ein paar Metern ins "Platz" (hierbei sollte der Hund zum Hundeführer schauen) bringen.
Wir haben das versucht mit einem Leckerchen, unser Hundetrainer hat sich in einiger Entfernung mit Leckerchen hin gestellt, ich sollte den Hund voraus schicken. Das hat ja auch super geklappt, Chili ist da hin gelaufen und hat ihr Leckerchen bekommen, blieb auch stehen usw.
Ich habe das aber mal alleine geübt und als ich sie mit dem gleichen Komando voraus geschickt habe, ging sie 2 Schritte vor und guckte mich an als wenn sie sagen wollte: "Wo ist den der Typ mit den Leckerchen?"
Zur Info: Mein Hund ist nicht der Meinung sie müsste jemanden gefallen oder für Frauchen tu ich alles, ist halt ein Pinscher!
Mit Leckerchen ist sie schon besser zu motivieren. Allerdings habe ich den Eindruck, dass sie vor lauter Gier auf das Leckerchen gar nicht bemerkt was sie da tut.
Wie habt ihr euren Hunden das beigebracht?
Bin sehr gespannt auf eure Antworten!
Viele Grüße
Kein Psychiater der Welt kann es mit einem Hund aufnehmen,
der einem durch das Gesicht leckt.
Zuletzt geändert am 14.02.2011 20:47 Uhr
Kathinka
  • Moderator
Beiträge: 957
Hallo,

ich hab mla ne kleine Zwischenfrage: für welche Obi-Übung soll das "Vorraus" denn sein?

Ich wüste jetzt grade nicht, wie hier das Gesamtbild aussehen sollte.

Grüßle Kathrin
"Ich habe einen Blick in den Augen der Hunde gesehen, einen schnell verschwindenden Blick von erstaunter Verachtung, und ich bin überzeugt, dass Hunde im Grunde denken Menschen sind verrückt."
-John Steinbeck-
Firunja
  • Forenwelpe
Beiträge: 29
Speziell für Obedience ist es nicht. Ich habe im letzten Jahr mit Chili die Begleithundeprüfung abgelegt und wir sind jetzt an einer "Erweiterung" dran.
Hab gedacht, es würde eventuell in diese Ecke passen
Kein Psychiater der Welt kann es mit einem Hund aufnehmen,
der einem durch das Gesicht leckt.
Punktehund
  • Forenwelpe
Beiträge: 50
Wir haben es mit einem Target geübt. Also erst beibringen, auf das Target zu treten und drauf stehen zu bleiben. Leckerchen immer mit Pfoten auf dem Target. Nach und nach den Abstand weiter vergrößern. Mitlerweile kann ich Dalton aus ca. 25m Entfernung aus dem Fuß "Voran" schicken. Wenn er auf Höhe des Targets ist, rufe ich "Stop" und er sortiert sich stehend aufs Target. Ab und an lasse ich das Target weg, damit er lernt es auch so zu tun.
Bei allem dreht sich mein Hund aber nach dem Stop zu mir. Ich kann mir vorstellen, dass wenn deiner in Laufrichtung schauen soll, du bei der Bestätigung ihn mit Leckerchen immer in Laufrichtung positionierst, sodass er die Blickrichtung lernt. Was auch helfen könnte, wenn "Steh" perfekt funktioniert: Du plazierst einen Futterbeutel oder Spielzeug in Laufrichtung. Zwischen dir und deiner Belohnung rufst du ihn ins "Steh", da er die Belohnung aber nicht aus den Augen lässt, guckt er weiterhin in Laufrichtung. Vielleicht funktionierts??
Kathinka
  • Moderator
Beiträge: 957
Okay, war nur etwas verwirrt, weil mir keine Teil-Übung ausm Obi einfiel, wo das so verlangt wird

Die Sache mit dem Target anzulernen wäre auch mein erster Ansatz gewesen, das hat ja Punktehund schon schön erklärt

Grüßle Kathrin
"Ich habe einen Blick in den Augen der Hunde gesehen, einen schnell verschwindenden Blick von erstaunter Verachtung, und ich bin überzeugt, dass Hunde im Grunde denken Menschen sind verrückt."
-John Steinbeck-
Firunja
  • Forenwelpe
Beiträge: 29
Hallo!
An den Target hatte ich auch schon gedacht. Das Problem wird hinterher nur sein den Target wieder los zu werden, denn in der Prüfung werd ich wohl nicht sagen können: " Moment, ich leg mal eben den Target aus!"
Ich werd das mal probieren, wenn einer noch eine Idee hat, immer raus damit!
Viele Grüße
Kein Psychiater der Welt kann es mit einem Hund aufnehmen,
der einem durch das Gesicht leckt.
Mehlemer Bürgerin
  • Alpha Hund
Beiträge: 8857
das ist aber das Problem fast jeden Hilfsmittel, dass man es erst einsetzt und nach und nach wieder abbauen muss, ich weiss nicht, wie Du die BH Prüfung gelernt hast, wenn man da z.B. clickert, muss man es ja auch langsam wieder abbauen...
übt man ohne Hilfsmittel dauert der Prozess länger, aber man braucht es später nicht mehr abbauen, nutzt man eines, ist die Übung schneller drin, aber muss auch die Zeit miteinkalkulieren, dies wieder abzubauen...

also er soll in der selben Übung erst vorausgesendet werden und dann ein steh auf Kommando einlegen und dann wird er weitergesendet und soll ein Platz in HF Sicht einlegen?
kenne jetzt das Voraussenden nur aus dem VPG, also Teil zwei Deiner Übung, da haben wir auch was platziert, anfangs mitgelaufen, den Bogen gedreht, damit der Hund sich halt zum HF hin dreht...
kennt der Hund den ansich das Kommando steh?
Im VPG wird das ja anders genutzt, da geht man ja mit und gibt das Hörzeichen und entfernt sich 30 Meter und ruft dann ab, wir haben das Kommando schon immer beim Spazierengehen aus der Distanz geübt, anfangs auf dem Platz auch ein wenig den Hund an der Leiste berührt und gehalten, weil aufgrund der anderen Übungen, wo immer Sitz oder Platz gemacht wird, der natürliche Reflex besteht, sich niederzulassen...
also immer, wenn unser Hund sich ein paar Meter entfernt hat unterwegs, dann kam das Kommando "steh" und er hielt abrupt an, anders, wenn wir "warten" sagen, dann braucht er nurdas Tempo verlangsamen...
sorry ich schweife ab...
Claudia ohne Nino am
Firunja
  • Forenwelpe
Beiträge: 29
Hallo!
Ja, die Kommandos steh, platz etc. kennt sie. Die Übung die du beschrieben hast, haben wir bei uns auch, das funktioniert auch ganz gut. Nur das voraus schicken, da braucht sie einfach einen Orientierungspunkt. Habe das mit dem Target versucht, klappt prima! Habs auch ohne versucht, da läuft sie gerade mal 2-3 Schritte vor.
Den Punkt mit: vom HF weggucken und zum Hundeführer hingucken müssen wir noch etwas üben. Zu mir guckt sie immer, wobei ich beim "Steh" dann zu ihr hin gehe, sie drehe und dann clicker. Beim Platz macht sie es schon super.
Kein Psychiater der Welt kann es mit einem Hund aufnehmen,
der einem durch das Gesicht leckt.
Gast
  • Forenwelpe
Das Vorraus ist eigentlich nichts anderes, wie den Hund bei Obi in die Box schicken.
Kennst du die Box schon?
Mehlemer Bürgerin
  • Alpha Hund
Beiträge: 8857
was ich denke, ist, dass offenbar die Verknüpfung für das Kommando Voraus, noch nicht richtig drin ist und frage mich auch, ob eine Doppelübung nicht noch zu anspruchsvoll ist...
Claudia ohne Nino am
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
malimaus241206
malimaus241206Online seit
14 Minuten