Wie ich es geschafft habe, dass mein Hund nicht mehr an der Leine zieht

Niggez
  • Forenwelpe
Beiträge: 1
Hallo zusammen und vielen Dank für die Aufnahme!

Ich hatte bis vor kurzem noch das Problem, dass mein Hund an der Leine zieht... Ich habe ein nützliches Video hierzu gefunden, dass ich gerne mit euch teilen möchte. Die 4 Methoden darin, funktionieren wirklich und ist meiner Meinung nach sehr empfehlenswert (y) Wer Interesse hat, kann es sich hier anschauen (YouTube Video):

http://leinenfuehrigkeit.weebly.com

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag und ihr könnt ja mal schreiben was ihr davon haltet!

Nico
melwin
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 2061
Berichte doch mal, wie Du es gemacht hast! Die Videos vom Link sind ja deaktiviert. Ich zumindest werde sie mir nicht auf You Tube suchen. Also, berichte doch einfach selbst über Deine Erfolge.
Liebe Grüße von Melwin.
tomstep
  • Alpha Hund
Beiträge: 8970
Melvin, wenn Du es sehen möchtest, einfach auf Start klicken (Link) und dann auf die erste Zeile des erscheinenden Hinweises. Dann wirst weitergeleitet zum Video.
"Wäre doch nur ein Bruchteil der Schäferhundbesitzer so klug wie ihre Tiere."
(Stefan Wittlin, schweizer "Medicus-Canis", Kynologe-Hundetherapeut)
melwin
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 2061
Original von tomstep:

Melvin, wenn Du es sehen möchtest, einfach auf Start klicken (Link) und dann auf die erste Zeile des erscheinenden Hinweises. Dann wirst weitergeleitet zum Video.

Nein, ich möchte es ja nicht sehen, sondern erfahren, wie Nico es gemacht hat. Wie Hunde ausgebildet werden ist mir ja nicht neu.
Liebe Grüße von Melwin.
Lincan
  • Begleithund
Beiträge: 1294
+ 2
Schon wieder Werbung!

Da sucht jemand follower!

Es werden hier nicht 4 erfolgreiche Methoden vorgestellt sondern 3 Methoden, die die Einstellerin ablehnt und eine vierte, die sie bevorzugt - und aus einer bestimmten Philosophie stammt.

Dazu kommt, dass die stop&go-Methode völlig falsch dargestellt wurde, indem sie mit der zweiten Hand in die Leine greift und sie so anzieht.

Nervig!
Nicht meine Hunde brauchen einen Maulkorb sondern ich!
Zuletzt geändert am 27.05.2017 02:10 Uhr
Shibaherz
Beiträge: 20682
+ 2
Stimmt, Lincan.
Welcher user bedankt sich hier schon "für die Aufnahme" ?
Die VERKAPPTE Werbung scheint im Trend zu liegen, besondes bei Start-Ups. Ist ja auch kostengünstig ...

"und ihr könnt ja auch mal schreiben, was ihr davon haltet": die honorarfreien Stellungnahmen lassen sich dann, sofern sie positiv ausfallen, auch wieder kostenfrei in die Eigenwerbung einbauen

...
Man sieht nur mit dem Herzen gut.Das wesentliche ist für die Augen unsichtbar (Antoine de Saint-Exupéry)
melwin
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 2061
+ 1
Ich sehe, zumindest Ihr habt verstanden, worauf ich hinaus möchte. Man ist ja auch in anderen Foren unterwegs. Da fällt einem schon auf, wenn überall nach der Vorstellung diese Art von Werbung auftaucht. Täusche ich mich, müsste zumindest eine entsprechende Antwort kommen.Man kann doch ehrlich sein und fragen, ob und was andere von der eigenen Art der Ausbildung halten. Wir machen es doch auch so und dass ohne Werbung für die eigene HS, HP, Block oder für viele Klicks. Wir reden einfach darüber und versuchen zu helfen.
Ich habe mir nun doch das eine oder andere angesehen und denke, für den normalen Hausgebrauch reicht es. Für den Sport oder der BH muss da noch einiges mehr kommen. Ich finde es auch nicht gerade gut, dass da mit einem Hund gearbeitet wird, der schon einiges über die Grundlagen der Ausbildung gelernt hat. Also nicht mehr so ganz "roh" ist. Für Anfänger ist es doch wichtig, dass sie das "wie fange ich es an" und nicht "wie soll es dann mal aussehen" lernen. Gerade der 1. Schritt fehlt doch aber hier. Dann müßte auch kommen, warum mache ich es so und nicht anders.Ansonsten wird ein Anfänger nur "nachmachen", hat aber den Sinn der Sache nicht verstanden. Dass ist aber nur meine Meinung. Andere sehen es möglicher Weise anders.
Liebe Grüße von Melwin.
tomstep
  • Alpha Hund
Beiträge: 8970
Also ich sehe das so ähnlich wie Du Melwin. Also für den "Hausgebrauch" ist es o.k. . Wenn die Lady die das Video gemacht hat nur eine "nomale" Hundebesitzerin ist, also keine Trainerin oder sowas ist, musste sie evtl. ihren eigenen Hund nehmen, mangels Alternativen für die Vorführung ?
Ich bin ja bekanntlich kein Trainer und auch kein youtube Freak.
Also mir, ganz persönlich,ist es völlig wurscht ob jemand Reklame macht um irgendwelche Klicks für ein Video zu sammeln.
Solange die Tips halbwegs brauchbar, also nicht gerade "grottenschlecht" sind, finde ich (!) das o.k., oder zumindest akzeptabel.
"Wäre doch nur ein Bruchteil der Schäferhundbesitzer so klug wie ihre Tiere."
(Stefan Wittlin, schweizer "Medicus-Canis", Kynologe-Hundetherapeut)
Zuletzt geändert am 27.05.2017 18:35 Uhr
Feuerwolf
  • Begleithund
Beiträge: 915
Für den Hausgebrauch wirklich zu gebrauchen finde ich.

Wenn man so heutzutage so mehr Leute erreicht, damit sie etwas mit ihren Hunden üben....soll`s Recht sein.....sieht ja so aus, als wenn`s ein "normales" Mädel mit Hund wäre, also kein Trainer o.ä.

Allerdings mag ich diese Art der Werbung, hier bei DS, nicht so wirklich, besonders wenn`s der Einsteller dann auf Nimmerwiedersehen verschwindet nach der Veröffentlichung der Werbung .....gehen wir bestenfalls einmal davon aus, dass es der Freund des Mädels aus dem Video war , der sie nur unterstützen wollte bei der Weitergabe ihrer Tips.

Schönen Sonntag mit viel kühlem Schatten
Feuerwolf mit Renntier Fina
Catalou
  • Begleithund
Beiträge: 1834
Ich finde das Video und die darin gezeigten Vorschläge gut und brauchbar. Man kann sich ja aussuchen, was man ausprobieren möchte

Ehrlich gesagt finde ich auch weit und breit keine Werbung, die mich stören würde.
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
Feuerwolf
FeuerwolfOnline seit
8 Minuten
nosferatus25
nosferatus25Online seit
26 Minuten
tomstep
tomstepOnline seit
28 Minuten