welpe zittert beim tragen

farbwahn
  • Forenwelpe
Beiträge: 9
moin leute,

unser flat-rüden welpe onyx ist montag eingezogen. quietschfideles kerlchen, alles tutti.
was mich allerdings etwas wundert, ist, dass er beim tragen zum löseplatz (treppen) manchmal etwas zittert und ab und an auch fiepst. er macht allerdings absolut keinen verängstigten eindruck, löst sich ohne große umschweife direkt und erkundet fröhlich die welt. er versucht auch nicht auszuweichen wenn wir ihn hochheben wollen oder derartiges.
irgendjemand vielleicht eine idee? oder ist das vielleicht doch einfach nur unicherheit weil ungewohnt? danke schonmal.
Feuerwolf
  • Begleithund
Beiträge: 915
Hallöle!
FÜr mich hlrt sich es einfach gaaaaaanz dringlich an, wenn Dein Welpi pieseln muss.....Lach.......es kann ihm halt nicht schnell genug gehen bis er sich eeeeeendlich lösen darf..... ......Bitte beim Tragen nicht unbedingt auf das volle Bläschen drücken.....macht es Hundi nur schwerer...... .
Wie lang ist denn euer Weg vom Hochheben bis zum Löseplatz? Euer erster Welpe?
LG Feuerwolf
Ruedieltern
  • Halbstarker
Beiträge: 314
Und vor allem beim Tragen darauf achten, dass der Schwerpunkt nicht am Bauch ist. Immer stützend vorne mithalten. Das ist sonst sehr unangenehm und nicht gerade gesund. Das fiepsen deute ich aber auch als Ungeduld
DOJO2
  • Begleithund
Beiträge: 1295
Ich denke eher ,das ihm dieses Tragen nicht gefällt ,
er sich unwohl und nicht sicher fühlt .
Wenn du ihn in der Wohnung hochhebst , macht er dies auch ?
Oder nur am Gang bzw bei den Treppen .

.
Der Hund widerspiegelt die Seele seines Besitzers
farbwahn
  • Forenwelpe
Beiträge: 9
danke für eure antworten!
er macht es meistens erst auf dem weg zurück in die wohnung, manchmal grummelt er auch nur. daher denke ich nicht, dass erinfach nur mal muss oder so.
ich achte darauf ihn nicht am bauch zu tragen sondern unterm ppopo und am brustkorb.
erster welpe isses, jop, und trotz allem was ich alles gelesen und wie ich mich vorbereitet hab bin ich suuuper verunsichert wegen tausend sachen jetzt...
Eleonore
  • Begleithund
Beiträge: 674
Original von farbwahn:

danke für eure antworten!
er macht es meistens erst auf dem weg zurück in die wohnung, manchmal grummelt er auch nur. daher denke ich nicht, >dass erinfach nur mal muss oder so.
ich achte darauf ihn nicht am bauch zu tragen sondern unterm ppopo und am brustkorb.
erster welpe isses, jop, und trotz allem was ich alles gelesen und wie ich mich vorbereitet hab bin ich suuuper >verunsichert wegen tausend sachen jetzt...

Tja, das soll wohl so sein. man kann noch soviel lesen oder sich anderweitig informieren, der eigene Hund ist u.U. ganz anders. Aber wenn du ihn erst seit Montag hast, habt ihr noch viele Gelegenheiten euch kennen zu lernen. Viel Spaß dabei.
Feuerwolf
  • Begleithund
Beiträge: 915
HiHiHi....wenn er es erst auf dem Weg zurück macht, möchte er wohl länger draussen bleiben.....grins.......findet es halt blöd jetzt schon wieder rein zu müssen...Lach.....Lass Dich davon nicht verunsichern und geh`trotzdem ganz normal wieder rein.
Sonst fängt er nämlich schon jetzt an Dich zu erziehen....breitgrins......um in diesem Fall länger draußen bleiben zu dürfen.....
smile......auf dem Bild von Eleonore siehst Du, wie man einen Welpen tragen sollte, schön an den Körper halten, damit er Sicherheit hat .

Und es stimmt schon, was Eleonore sagt.....Info`s zu sammeln und zu Fragen ist gut und wichtig....aber abwägen muss Du im Zweifelsfall.....Du kennst Dein Hundchen und nur Du kannst auf Deinen eigenen Bauch hören.....denn stell 5 Hundeleute ein und dieselbe Frage und Du bekommst mindestens 7 1/2 verschiedene Antworten...Lach.....

Viel Spass und spannende Abenteuer
Eleonore
  • Begleithund
Beiträge: 674
Hallo Farbwahn,
noch ein paar Worte zum Ganzen. Das Hochheben solltest du ihm vielleicht mit einem Kommando ähnlichem Wort ankündigen. Ich glaube du hättest es auch nicht gern wenn dich jemand plötzlich hochheben und dir den sicheren Boden unter den Füßen nimmt. Damit verhinderst du, das der Kleine schreckhaft wird.
Gassigänge kann man zu diversen Aktivitäten nutzen. Wenn sich der Kleine nach dem Absetzen vom Arm schnell löst,
kann man noch weitergehen und die ersten Schritte zur Leinenführigkeit üben, oder den Rückruf, oder, oder. So ein Gang darf ruhig schon mal 20 Minuten dauern. Bei so einem Welpen rechnet man 10 Minuten pro Lebensmonat für Laufen/Spaziergang am Stück.
Zuletzt geändert am 20.05.2016 18:47 Uhr
Feuerwolf
  • Begleithund
Beiträge: 915
@Eleonore: Prizipiell schon richtig......aber nicht nachts um 1.00 Uhr beim letzten Gassigang.....Lach...... .....
Eleonore
  • Begleithund
Beiträge: 674
Wie, geht man nachts um 01.00 Uhr nochmal raus mit einem Welpen???? Hab ich nie getan. 23.00 Uhr und dann morgens um 04.30 Uhr wieder. Hat immer gut geklappt. Oder man klebt dem Kleinen eine Kerze zwischen die Ohren damit er sieht wo er hinpieselt. Aber ohne Quatsch, es ist eine Frage der Fütterungsintervalle um relativ schnell die Stubenreinheit hin zu kriegen. Hängt aber auch von der Wohnsituation und -lage ab.
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
ruebenerd
ruebenerdOnline seit
6 Minuten
pband1
pband1Online seit
11 Minuten
mopeatze
mopeatzeOnline seit
16 Minuten
Dreavoss
DreavossOnline seit
23 Minuten