welchen Kauknochen für sehr empfindlichen Hundemagen?

Gfrasst
  • Forenwelpe
Beiträge: 18
Hallo,
nachdem unser Erik (hab ihn seit 3 Monaten, ca 1 1/2 Jahre alt) ja von Anfang an alle paar Tage wieder Durchfall gehabt hat, gegen die Gardien behandelt wurde etc. bekommt er nun seit 1 Woche ein Spezial-Trockenfutter vom Tierarzt. Die Tierärztin hat gesagt, ich soll ihm bitte ausschließlich dieses Futter geben, keine Leckerlis dazwischen oder sonst was. Da er aber einige Stunden täglich alleine ist und er schon etwas gelangweilt war und Rinderhautknochen liebt, hab ich ihm gestern dann einen gegeben, heute Nacht hatte er wieder Durchfall meint ihr kommt das von dem Knochen? Ich würd ihm gerne irgendwas zum kauen geben wenn ich arbeiten gehe... habt ihr einen Tipp was "leicht verdaulich" ist, womit er aber eine Zeit lang beschäftigt ist?!?


Danke!!!
braunerdobi
  • Halbstarker
Beiträge: 460
Moin!

Wenn die TÄ doch extra/ausdrücklich gesagt hat, dass du nichts anderes füttern sollst....ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass der jetzt aufgetretene Durchfall auch von dem Rinderhautknochen kam, oder?!
Woran machst du sein "Gelangweilsein" denn fest? Macht er "Unsinn" , zerstört er etwas oder so? Wie lange ist er alleine?

Im Zweifelsfall ruf die TÄ an, was sie dir zu ihrem "Spezialfutter" (sorry, aber darüber muss ich immer wieder lachen!) noch empfehlen würde.

LG von
braunerdobi & Rudel
Hundeli
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 2020
Guten Morgen Gfrasst

wie braunderdobi schon schrieb............entweder man hält sich an die Empfehlung vom TA oder man guckt selber..........

Eins weiss ich aber, nämlich dass diese getrockneten Fleischdinger massiv viel Protein enthalten! Egal welcher Art sie sind, in der Regel werden sie zur 'Reinigung' und zum Schutz vor Schädlingen/Schimmelbefall in Laugen mit allerlei chemischen Stoffen gebadet. Dann getrocknet, wobei die Chemie haften bleibt.

Man könnte so ein Stück wägen und dann das Gewicht mit ca. 4,5 multiplizieren um das ca. Nassgewicht zu erhalten. Das Nassgewicht müsste dann an der Fleischmenge im Futter abgezogen werden.
Nicht nur gesundheitlich angeschlagene Hunde erhalten breiigen Kot, Durchfall, Kratzattacken oder sogar allgerische Symptome von den getrockneten Fleischwaren. Auch topfite Tiere nehmen damit viel zu viel Eiweiss auf!

Ich mein fast, da wär ein roher Kalbsbeinknochen (ohne Fleisch) eher angeraten. Frag mal die TÄ.

Grüesslis
Hundeli
braunerdobi
  • Halbstarker
Beiträge: 460
Soll ich dir -Hundeli- schon mal sagen, was die TÄ, die ihr "Spezialfutter" verkauft, der TE sagen wird, wenn sie mit dem Vorschlag eines "echten Knochens mit echtem Fleisch" ankommt.....ich befürchte, sie wird es ablehnen, weil es doch sicherlich keine ausgewogene Ernährung ist und wahrscheinlich auch viiiiiel zu gefährlich

Aber im Ernst: die TÄ ist zunächst dein Ansprechpartner, trotz aller Vorbehalte von meiner Seite.

LG von braunerdobi
und Rudel
Hundeli
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 2020
Guten Morgen

tja, ich schrieb ja 0HNE Fleisch, weil nasses Fleisch und getrocknetes Fleisch im Futter nicht gemischt werden sollte.

Grad rohen Knochen knabbern kann bewirken, dass der Kot kompakter wird.........zudem enthält sowas nicht derart viel Eiweiss.

Aber da wir ja nicht wissen, welches Spezialfutter, müsste Gfrasst halt die Analyse genauer angucken. Leider sind oft Stoffe in den Futtern, die nicht so gesund sind..............bloss wer kann es einem TA verübeln, wenn ihn die Futterhersteller volllabbern?
Natürlich ist es auch einfacher, das Futter gegen x oder y zu 'verschreiben'...........auch wenn die m.E. nicht viel helfen........

Liebe Grüsse
Hundeli
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online