Was macht Biofutter so besonders?

[Julia]
  • Forenwelpe
Beiträge: 61
Wie kann man die Gesundheit des geliebten Vierbeiners positiv beeinflussen? Ein entscheidender Beitrag leistet unter anderem eine vollwertige und gesunde Ernährung. Doch welches Futter ist das Beste für meinen Hund?

Das Angebot auf dem Markt ist unüberschaubar groß und wird immer wieder durch Skandale erschüttert. Als Hundehalter steht man so schnell mit einem riesigen Fragezeichen im Kopf vor dem Regal und fragt sich:

Welches Futter hält was es auf der Verpackung verspricht?
Ist immer das drin, was drauf steht?
Was ist mit künstlichen Farb- und Aromastoffen?


Schon seit einiger Zeit wird der Bereich des Hundefutters durch den neuen Trend „Biofutter“ erweitert, dem sich immer mehr Hundeliebhaber anschließen. Zutaten aus kontrolliertem Anbau, strenge Richtlinien bei der Herstellung und frei von künstlichen Zusätzen setzen sich zu einem Futter zusammen, das nicht nur Bio heißt, sondern auch Bio enthält.

Doch hält das Biofutter denn auch, was es verspricht?
Wie stehst Du zu dem Thema „Bio-Futter für Hunde“? Verfütterst Du es auch bereits an Deinen Hund/Deine Hunde oder spielst Du mit dem Gedanken vom bisherigen Futter auf ein Futter aus dem Biobereich umzusteigen?

Für Alle, die noch mehr zum Thema „Bio-Futter“ erfahren möchten, haben wir einige Antworten auf dogSpot bereitgestellt:

>> Bio – ein weitläufiger Begriff. Wo liegen die grundlegenden Unterschiede?
weiterlesen

>> Ist Biofutter besser als herkömmliches Futter?
weiterlesen

>> Wie hängen Biofutter und Tierschutz zusammen?
weiterlesen

>> Werden gentechnisch manipulierte Produkte eigentlich in herkömmlichem Futter verwendet?
weiterlesen


Ich freue mich auf eure Meinungen!
Zuletzt geändert am 25.06.2010 16:19 Uhr
tomstep
  • Alpha Hund
Beiträge: 8970
+ 4
B.A.R.F. ist das einzig Wahre ! Wenn Du magst Bio Fleisch/Gemüse verwenden und die Zusätze sind quasi weg.Du weißt was der Hund bekommt und teurer ists auch nicht (als z.B. Bio Futter).Bio ist es dann auch,sogar wirklich !
Sehr,sehr viele Fertigfutter sind sozusagen Bullshit und viel zu teuer für deren Inhalt.
"Wäre doch nur ein Bruchteil der Schäferhundbesitzer so klug wie ihre Tiere."
(Stefan Wittlin, schweizer "Medicus-Canis", Kynologe-Hundetherapeut)
Aerith
  • Begleithund
Beiträge: 1096
+ 2
mhhhhh,mein kleiner weisser zauberzwerg frisst kein rohfleisch und knochen kann er nicht fressen weil er nicht alle zähne im maul hat.bio ist mir dann doch ein wenig zuviel,schaue aber auf die haltung der tiere.ähhhh in der schweiz eigentlich kein problem.genmanipuliert ist bei uns auch verboten,ebenso käfig-und massentierhaltung.alles hat auslauf u.s.w.lg aerith
kaja61
  • Forenwelpe
Beiträge: 31
+ 1

Bio Futter steht nicht unbedingt für verträgliches Futter

Das Bio hat nur bedingt mit Verträglichkeit zu tun.
z.B. ist Bio Getreide im Trockenfutter enthalten, haben Hunde mit Getreideunverträglichkeit trotzdem ein Problem mit der Verträglichkeit.
Oder meiner Meinung nach haben Futterübenschnitzel nichts im Trockenfutter zu suchen. Sind sie aber Bio angebaut, habe ich trotzdem noch kein besonders hochwertiges Hundefutter.

Futterrübenschnitzel kommen eher aus der Pferdefütterung, dort sind sie sinnvoll. Eiweissarm und als guter Energielieferant und Füllmasse für den Pferdedarm, der das dringend benötigt. Bei Hunden ist das anders. Falls ich mich irre, wäre ich über qualifizierte Information erfreut.
Hundeli
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 2020
Hallo Zusammen

eigentlich hat Tomstep Recht, denn ein ganzer Apfel, eine ganze Karotte, ein Stück Fleisch kann 'bio' sein........aber leider sind in fertigen Produkten nicht alle 'Teile' in Bioqualität.
Was mich dann auch stört, dass halt ALLES plötzlich 'bio' ist. Also auch Schalen von Früchten/Gemüsen, Innereien, Sehnen, etc.-Fleisch usw. Da darf man sicher fragen, ob die gern verwendeten Überbleibsel aus der Lebensmittelindustrie wirklich dem entsprechen, was man sich vorstellt?

Ein weiterer Gedanke ist auch, da ja die Biosachen allsamt enorm teuer sind............. Wie gehen die Biokontrolleure mit Grundwasser, Luftverschmutzung usw. vor? Naja, mit einem humorvollen Lachen stell ich mir vor, dass also das Grundwasser augenblicklich stoppt, weil 'Biogelände'? Irgendwelche verschmutzte Luft bremst, weil 'Biohof'?

Letztens sah ich im TV eine Sendung über 'Bio' in der EU. Toll! Da gibts einen sehr berühmten Architekt, der nun eine Art Hochausbiolandschaft kreiierte. Da sind Etagen wo ganze 'Biohöfe' mit Aussenbalkon für die Tiere, Stall analog natur im Bereich Lichtverhältnisse und logischerweise Luftreinigung im geschlossenen Bereich vorhanden sind. Die Viecher müssten gemäss Biovorschrift ca. 6 Stunden täglich an der frischen Luft sein, dies können sie in den Balkonparks mit künstlichen Verstecken, Versäuberungsplätzen usw.
Diese Anlagen würden der 'Bio-Ökologie' dienen, da im Kellergeschoss grad die 'Biometzgerei' Platz hätte. Dito müssten die 'armen' Tiere nicht mehr zum Schlachter transportiert werden und man würde viel Lebensraum für die Menschen gewinnen. Scheint logisch, denn eingige Etagen übereinander brauchen gleichviel Grundboden wie ein einzelner Hof.

Dann der Hinweis, dass ein Kilo 'Biohuhn' heute ca. 27 € koste, was in Deutschland gern bezahlt würde..............????
Soseli und ich frag, glaubt Ihr wirklich, dass in einem Tierfutter so teures Fleisch verarbeitet wird?

Auch Kaja61 hat Recht, obwohl ich da obendrauf setze, was nutzt dem Hund oder der Katze 'bio'-Futter, wenn dieses mit künstlichen Nährstoffen angereichert ist? Seit wann sind Labornährstoffe 'bio'?
Wisst ihr auch, das grad genmanipulierte Waren erst ab einem gewissen Gehalt vermerkt werden müssen? Die vorgeschriebenen Mengen aber so hoch sind, dass gewisse Nährstoffanreicherungen (aus genmanipulierten Waren) nicht darunter fallen?

Vielleicht bin ich zu kritisch, trotzdem wähl ich halt lieber ein Produkt das vollwertig ist. Auch wenn ich dann keine 'Biomarke' beiliegend hab..........Zumal die vielen Labels eigentlich mehr verwirren als helfen.

Grüesslis Hundeli
DOJO2
  • Begleithund
Beiträge: 1295
+ 2

Was macht Biofutter so besonders?

Der Preis ....

Josef
Der Hund widerspiegelt die Seele seines Besitzers
Hundemarie
  • Forenwelpe
Beiträge: 20
Klar wissen wir schon lange dass Bio nicht unbedingt bedeutet, dass die Tiere von denen das Fleisch kommt das ganze Jahr über auf der Weide stehen und die Hühner von denen die Eier kommen nicht unbedingt auf den Hof spazieren gehen dürfen. So ein Bild malt sich keiner mehr, dafür haben wir schon zu viel gesehen. Trotzdem gibt es bei den Bio-Bauern einige Vorschriften, was die Haltung und auch beispielsweise die Medikamente angeht die schon sinnvoll sind und wenigstens ein Anfang. Und wenn ein staatliches Bio-Sigel drauf ist, dann ist auch Bio drin. Wird ja getestet.
Es gibt bestimmte Marken, die natürlich besser auf die Bio-Vorschirften hören als andere "Demeter" ist ja so ein Fall, die haben noch stärkere Vorschriften. Man kann sich heutzutage schon aussuchen, was man isst und in welcher Qualität. Es ist halt auch eine Frage des Geldes...
Hundeli
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 2020
+ 1
Guten Morgen

tja...........dann sollte die Firma aber auch auf das Zusetzen von synth. hergestellten Nährstoffen verzichten, oder?

Schade, dass dies nicht der Fall ist und somit für mich ganz persönlich halt kein BIOfutter!

Grüesslis Hundeli
hundekeksbäcker
  • Forenwelpe
Beiträge: 7
+ 1
Ein gekennzeichnetes Bio-Produkt ist bis zum Erzeuger zurückzuverfolgen und alle am Produkt erforderlichen Arbeitsschritte müssen von zertifizierten Bio-Unternehmen abgeleistet werden die strengen Richtlinien unterliegen. Bio Tiernahrung ist meiner Meinung nach genau so sein Geld wert wie Bio Menschen-Nahrung. Die Zielgruppe welche diesen Begriff "Bio" als Abzocke empfindet (als was er durchaus vor allem im Discounterbereich verwendet wird) wird auch unter Berücksichtigung aktueller Vorkommnisse nach wie vor nicht bereit sein für ein hochwertiges Nahrungsmittel mehr Geld auszugeben und im Gegenzug zum Beispiel am heißgeliebten Fortbewegungsmittel oder das weit enfernte Urlaubsziel mit 5 Sternen Unterbringung zu sparen... That´s it meiner Meinung nach ohne jemanden angreifen zu wollen.

Menschen mit einer neuen Idee gelten so lange als Spinner, bis sich die Sache durchgesetzt hat. Mark Twain

An unseren Nero lasse ich (fast) nur BARF und unsere leckeren Hundekekse!
Er dankts uns mit einem glänzenden Fell, astreinem Stoffwechsel und grenzenloser Vitalität!
stiawoscha
  • Forenwelpe
Beiträge: 3
Also ich finde hier wird einiges vermischt.

Es gibt eine EU Bio Verordnung. Diese regelt alles von der Produktion über die Verarbeitung bis hin zu Importbestimmungen rund um die Bioprodukte. Das sind die absoluten Mindeststandards - normalerweise befolgen Produzenten aber noch tiefgreifendere Regeln in dem sie sich Bioverbänden anschließen oder um für konkrete Handelsmarken produzieren zu können. Daher ergibt sich auch diese Flut an verschiedenen Bezeichnungen und Gütesiegeln. Allen gemeinsam ist aber das EU Biosiegel.

Weil ein Produkt Bio ist muss es nicht besser sein im Nährwert, sondern es ist eben u.a. resourcenschondender produziert worden. Z.B ohne chemische Düngemittel und Pflanzenschutzmittel. In der Tierhaltung gibt es deutlich höhere Anforderungen. Das Huhn läuft sehr wohl am Hof spazieren - 10 m² stehen jedem Huhn an Auslauf zu. Auch die Schweine haben Auslauf und beispielsweise werden sie sicher nicht mit Gensoja aus Südamerikanischen Regenwaldgebieten gefüttert. Auch werden pro Flächeneinheit weniger Tiere gehalten um Überdüngung zu vermeiden und es darf überhaupt nur wenig Futter für die Nutztiere zugekauft werden.

Ist das EU Biosiegel auf einem Produkt drauf, dann ist auch wirklich nur Bio drinnen. Aber das sagt natürlich nichts darüber aus ob der Fleischanteil einer Dose Hundefutter aus Filetstücken von extra für diesen Zweck gezüchteten Tieren stammt oder ob es ausschließlich Nebenprodukte aus der Schlachtung sind. Mir persönlich ist aber letzteres lieber, das ist gut genug und ich finde es nicht so toll wenn andere Tiere nur dafür geschlachtet werden um meinen verwöhnten Köter zu ernähren.
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
pband1
pband1Online seit
13 Minuten
mopeatze
mopeatzeOnline seit
18 Minuten
Dreavoss
DreavossOnline seit
25 Minuten
tomstep
tomstepOnline seit
30 Minuten