Was haltet ihr von der neuen PO???

JANNY W
  • Forenwelpe
Beiträge: 88
Hallo liebe Obediencer,
sicherlich ist den meisten schon bekannt das es eine neue PO geben wird, die alle Obedience Klassen betrifft z. B schicken zur Pylone und Apport über die Hürde in einer Übung für O3 oder das umlaufen der Pylone in OB/O1, sowie die Richtungsapportübung O2...

Was haltet ihr von der neuen PO???
<img src="http://img9 dreamies.de/img/960/b/qaind9a2d
Gast
Hallo Janny,
als der erste Mann die 100 m in 10,0 lief, wurde das für unmöglich gehalten und es wurde für einen Fehlstart gehalten. Bald darauf wollte man die Regeln ändern, aber das ging nicht. Immer wenn im Sport zu viele Spitzenergebnisse erzielt werden, ändert man da wo es möglich ist die Regeln. Beim Hundesport ist das relativ leicht, man nimmt eine neue Übung mit rein, oder man verändert den Ablauf und schon müssen auch "alte Hasen" umdenken und vor allem umlernen. Je nachdem wie schnell und sauber dieser Umdenkprozess vonstatten geht, dünnt man die Leistungsspitze aus, die Punktzahlen gehen nach unten. Für einen Anfänger ist es egal, er kann gleich auf den neuen Regeln aufbauen und entsprechend ausbilden. Sieh es als Herausforderung.
LG, Alidasy mit Banditen
melwin
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 2061
Original von Alidasy:

Hallo Janny,
Beim Hundesport ist das relativ leicht, man nimmt eine neue Übung mit rein, oder man verändert den Ablauf und schon müssen auch "alte Hasen" umdenken und vor allem umlernen. Je nachdem wie schnell und sauber dieser Umdenkprozess vonstatten geht, dünnt man die Leistungsspitze aus, die Punktzahlen gehen nach unten.





Erst mal, es wird nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Zuerst wird (meistens von den "alten Hasen" ein riesen Theater um eine Änderung in der PO gemacht und dann wars ja doch nicht so schlimm, wie gedacht. Man wird sich ja auch nicht freiwillig ins eigene (Verbands-) Fleisch schneiden. Änderungen sind auch machbar. Sonst würde man keine machen. Immer mal was Neues, ist doch dann nicht so eintönig. Und, warum sollten die Punktzahlen nach unten gehen? Man brauch sich doch nur gründlich darauf vorbereiten. Auch die alten Hasen. Beim OB werden die Aufgaben doch so wie so nach Anweisung des LR durchgeführt. Also individuell. Ich habe schon so viele PO-Änderungen in den letzten 30 Jahren mit gemacht. Mal zum Guten für den Hund und HF und mal musste der HF eben umdenken. Zum Schluss wars doch nicht so schlimm. Es wurde normal.

Im Grunde sind die Übungen, die Du angibst aus der Schutzdienst -Unterordnung übernommen, also durchaus machbar. Schicken zur Pylone - Voraus senden, Apport über die Hürde- Bringen über die Hürde, umlaufen der Pylone- umlaufen der Verstecke, Richtungsapport_ Bringen auf ebener Erde.



Für einen Anfänger ist es egal, er kann gleich auf den neuen Regeln aufbauen und entsprechend ausbilden. Sieh es als Herausforderung.
LG, Alidasy mit Banditen


So sehe ich dass auch. Und für die alten Hasen heißt es eben: was dazu lernen! So schlimm wirds schon nicht. Man hat doch genügend Zeit sich darauf vorzubereiten und dass sollte man vor einer Prüfung doch so wie so machen.
Liebe Grüße von Melwin.
Zuletzt geändert am 19.03.2015 16:05 Uhr
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
melitta
melittaOnline seit
12 Minuten
Blanka2002
Blanka2002Online seit
15 Minuten
Karinar
KarinarOnline seit
33 Minuten