Wahl-O-Mat

tomstep
  • Alpha Hund
Beiträge: 8985
+ 1

auf, auf .....

dann los ihr Berliner/-innen und am 22.10. (also heute quasi) ab zum Reichstagsgebäude in Berlin zur Demonstration gegen den Einzug der AfD in den Bundestag !
Will sagen: Arsch huh, Zäng ussenander (Kölsch für Arsch hoch, Zähne auseinander, frei nach BAP )
"Wäre doch nur ein Bruchteil der Schäferhundbesitzer so klug wie ihre Tiere."
(Stefan Wittlin, schweizer "Medicus-Canis", Kynologe-Hundetherapeut)
Zuletzt geändert am 22.10.2017 12:12 Uhr
CairnLover
  • Begleithund
Beiträge: 677
Das haben die auch getan. Die Rede ist von 12.000.
http://www.bz-berlin.de/berlin/mitte/tausende-gehen-gegen-afd-im-bundestag-auf-die-strasse

Dass eine Demo gegen eine gewählte Partei wirklich helfen soll, kann ich mir dagegen nicht so recht vorstellen.
Letztlich ist es nicht mehr, als das ein Teil der 87% AfD-Nichtwähler Flagge zeigt. Das ist zwar gut so. Aber das haben die 87% auch schon getan, indem sie nicht AfD gewählt haben.

Derweil habe ich campact meine Stimme gegen weitere 10 Jahre Glyphosat in Deutschland gegeben. Hoffe es kommen genug Stimmen zusammen und die Aktion hilft. Das Zeug muss meiner Ansicht nach schon lange weg aus der deutschen Landwirtschaft, genau genommen eigentlich von diesem Planeten.
Feuerwolf
  • Begleithund
Beiträge: 984

Derweil habe ich campact meine Stimme gegen weitere 10 Jahre Glyphosat in Deutschland gegeben. Hoffe es kommen genug Stimmen zusammen und die Aktion hilft. Das Zeug muss meiner Ansicht nach schon lange weg aus der deutschen Landwirtschaft, genau genommen eigentlich von diesem Planeten.

Shibaherz
Beiträge: 20802
Es hat hier jede Menge Halbwahrheiten und Unterstellungen gegeben, ohne dass jemand Rechenschaft verlangt hätte.
Typisch für anonymes social network.
Ich bitte Christiane, den thread zu schließen, bevor hier willkürlich das Thema gewechselt wird. Die Wahlen sind ja jetzt auch vorbei.

...
Man sieht nur mit dem Herzen gut.Das wesentliche ist für die Augen unsichtbar (Antoine de Saint-Exupéry)
CairnLover
  • Begleithund
Beiträge: 677
Mir hat der Thread als Anregung tatsächlich einige Neuheiten gebracht. Mit dem eigentlichen Thema des Threads hat das nur am Rande zu tun.
Ich bin überrascht, dass das, was man vor 10/15 Jahren noch irgendwo als fast geheimes Detail auf einer fast konspirativen Seite lesen konnte, heute in aller Ausführlichkeit bei wikipedia beschrieben wird.
Das Wissen über Dinge, die man nicht wrklich wissen muss, ist wirklich wahnsinnig gewachsen. Beeindruckend. Das ist wohl auch Teil der Digitalisierung und mir als Geschichtsfan gefällt das außerordentlich gut.

Ich weiß nun, dass meine Familie mütterlicherseits wenige und teils widersprüchliche Angaben zur Vertreibung aus dem Erzgebirge gemacht hat. Es ist mir tatsächlich erst in diesem Thread aufgefallen.
Ich weiß nun, dass es nicht nur Männer gibt, die nach dem Krieg alles totgeschwiegen haben, sondern auch Frauen. Frauen, die beschlossen haben, dieses Erlebnis nie mehr in ihr Leben zu lassen.
Ich weiß nun auch, wie schlimm diese Vertreibungen waren.
Aber ich kann auch die Tschechen verstehen. Oder die Polen, die weit mehr Deutsche vertreiben mussten. Nämlich auch alle, die auf ihrem von den Siegermächten neu zugeteilten Land wohnten.

Und ich habe vieles zum Krieg gefunden, das ich noch nicht kannte, wie z.B. auch das Protokoll zum Teherantreffen der 4 Siegermächte von 1943, bei dem es vor allem um die Forderungen Stalins ging, denn die anderen erkannten an, dass Russland 90% des kriegerischen Feindkontakts und der Toten zu tragen hatte. Es wurde damals schon alles genau so aufgeteilt, wie Stalin das wollte und wie es dann kam.

Interessant, weil es vor nicht allzu langer Zeit einen Zeitungsartikel gab, der fragte, warum sie den Krieg nicht früher beendet haben. Wollten sie ja. Nur haben die erbarmungslosen Bombenteppiche auf die Zivilbevölkerung nicht den gewünschten Erfolg gebracht, den man sich erhoffte.

Shibaherz, ja. Du hast in diesem Thread mein Misstrauen erweckt. Du hast mich für einen anonymen Menschen ganz schön beschäftigt. Und einiges habe ich mit großer Verwunderung zur Kenntnis genommen, die ehrlich gesagt auch geblieben ist. Manche deiner Ansichten waren wieder weit weg von meinen. So ist das Leben.
Aber falls ich dich persönlich verletzt haben sollte, tut es mir wirklich leid und ich bitte dich um Entschuldigung. Das soll ja nicht sein.
Shibaherz
Beiträge: 20802

"Kein Vertrauen"

Nun hat Lindner die Sondierungsgespräche platzen lassen.
Besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende!
Eine Regierungsmannschaft aus diesen Streithähnen hätte die Moderations-Kunst von Merkel überfordert und wäre nach kurzer Zeit auseinandergeflogen.
Da die SPD sicher bei ihrer Koalitionsverweigerung bleiben wird und die CDU/CSU sich eine Minderheitsregierung mit der FDP nicht zutraut, führt nun wohl kein Weg an Neuwahlen vorbei.
Was meint Ihr?

...
Man sieht nur mit dem Herzen gut.Das wesentliche ist für die Augen unsichtbar (Antoine de Saint-Exupéry)
Catalou
  • Begleithund
Beiträge: 1884
Ich meine, wenn eine Partei aus Sondierungsgesprächen aussteigt und es gibt außer einer Minderheitsregierung, die erfahrungsgemäß wenig Chanen hat, keinen Weg für eine stabile Regierung, dann setzt sie auf Neuwahlen, in der Hoffnung, dann besser abzuschneiden. Detto die Verweigerungspartei SPD.
In Österreich haben wir ähnliche Probleme .Der "Kuschelkurs bringt vielleicht eine Koalition zustande, aber der gebe ich höchstens 2 Jahre. Lauter Wölfe, die Kreise gefressen haben, aber den Erwartungen nicht standhalten können werden. Einfach "darüberfahren" werden sich die Österreicher nicht gefallen lassen.

OMG - wie bin ich doch Politikverdrossen....

Am Rande geschrieben: Wenn die Mindestsicherung für Flüchtlinge UND "Flüchtlinge" gekürzt wird, mag das zwar die Zuwanderung verringern, aber es wurde nicht bedacht, woher diese Menschen dann das Geld fürs Leben nehmen.
Man darf sich nicht wundern, wenn die Kriminalität steigt.
Zuletzt geändert am 20.11.2017 08:54 Uhr
Shibaherz
Beiträge: 20802
+ 1
Na, gibt es hier noch einen Fan von Lindner bzw. der FDP?

Man kann viel gegen Jürgen Trittin haben, aber in der Einschätzung von Lindner gebe ich ihm recht. Trittin meint, Lindner habe sich auf eine große Koalition eingestelt, mit dem eigenen Ziel, „alle die Unzufriedenen aus der Union, die Wirtschaftsliberalen, die Euroskeptiker und die, denen eine restriktivere Ausländer- und Flüchtlingspolitik wichtig ist“, für sich einzusammeln.

...
Man sieht nur mit dem Herzen gut.Das wesentliche ist für die Augen unsichtbar (Antoine de Saint-Exupéry)
Shibaherz
Beiträge: 20802
+ 1
Weil alles so traurig ist, hier mal was zum Lachen.

Angela: „Komm schon, Martin, du willst es doch auch.“
Martin: „Nein … Ja … weiß nicht … geht alles so schnell ...“

Und dann hat Angela den Martin ans Knie gefasst.

...
Man sieht nur mit dem Herzen gut.Das wesentliche ist für die Augen unsichtbar (Antoine de Saint-Exupéry)
Zuletzt geändert am 01.12.2017 14:24 Uhr
Shibaherz
Beiträge: 20802

Für´n Appel und n´ Ei

Nun hat sich die Führung der SPD bei den Sondierungsgesprächen doch verkauft, für´n Appel und ´n Ei.

Bürgerversicherung? Träumt weiter. Abschaffung der sachgrundlosen Befristung von Arbeitsverträgen? Reichen- bzw. Vermögenssteuer? Iwo.

Es soll eine Grundrente geben, 10 % über der Grundsicherung. Aber nur bei 35 Beitragsjahren oder wenn diese Zahl mithilfe anerkannter Kindererziehungszeiten erreicht wird.

Das muss jetzt aber noch durch den außerordentlichen Parteitag am 21.1. und v. a. durch eine Mitgliederbefragung abgenickt werden.

...
Man sieht nur mit dem Herzen gut.Das wesentliche ist für die Augen unsichtbar (Antoine de Saint-Exupéry)
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
Skilaki
SkilakiOnline seit
2 Minuten
cdietz1
cdietz1Online seit
4 Minuten
evibell
evibellOnline seit
7 Minuten
Moderatoren die gerade online sind
christianeadler
christianeadlerOnline seit
37 Minuten