Vorsorge Hundesenioren

Lunahdl
  • Halbstarker
Beiträge: 499
Hallo,
meine Hündin wird ja nun 11,6 Jahre und ich möchte wissen, was ihr so als Vorsorge im Alter macht?
Geht ihr öfter zum TA, lasst ihr bestimmte Dinge abchecken und wenn ja was?
Sie ist meine erste Hündin und mit Hundesenioren kenne ich mich noch nicht aus.
Sie sieht und hört schlechter, was ich definit die letzten Monate sagen kann, weil erst war ich mir nicht sicher.
Ist das normal für das Alter? Oder soll ich ihre Augen und Ohren untersuchen lassen?
Ich glaube auf ihren Augen eine Trübung erkennen zu können, bin mir nicht ganz sicher.
Vom Hören her, hört sich leises weniger und ortet falsch. Also, wenn ich sie rufe kommt sie angerannt, aber zb zu meiner Mutter die ganz woanders steht. Nach mehrmaligen rufen ist sie etwas irritiert, kommt dann aber zu mir.
Das eine Ohr hat auch mehr Schmalz, das mache ich nun öfters sauber. Könnte das altersbedingt sein oder Hinweis auf eine Krankheit?
Beim letzten Tierarztbesuch hieß alles ok.
Ihr Körperbau hat sich auch verändert, sie ist irgendwie dünner geworden und die Muskeln sind anders, weniger.
Auch wenn sie mehr zu fressen bekommt, nimmt sie nicht zu, das wundert mich. Das war früher anders.
Sollte ich ihr mehr zu fressen geben im Alter?
Sie schläft tiefer und länger und träumt intensiver. Ansonsten ist ihr Verhalten unterschiedlich, sie kann toben und rennen wie ein Junghund, will noch viel Spielen. Manchmal liegt sie nur rum.
Ich bin einfach unsicher, ob ich zusätzlich Vitamine oder so geben soll oder mehr kognitiv beschäftigen auch. Eine Hundetrainerin hat mir geraten vor 2 Jahren mehr schnelleres Laufen, damit man gegen den Muskelschwund ankämpft und sie an der Hinterhand nicht so abbaut. Das mach ich immer wieder gezielt, wobei ohne Leine sie eh im "Trab" meist läuft. Und ich merke halt, dass sie längere Strecken oder wenn es auf dem Rückweg ist sie nur noch ganz langsam läuft und ich passe mich ihr dann an. Wie viel anpassen, wie viel Gegensteuern?
Sie wird 12 und in der Rassebeschreibung ist dies das Durschnittsalter...
Bin dankbar über eure Ratschläge und Erfahrungen!
Vll habt ihr gute Buchtipps für mich...
PitaPata Dog tickers

href="http://pitapata.com/">PitaPata Dog tickers
weckener
  • Halbstarker
Beiträge: 379
+ 2
Lunahdl,
ich würde Dir dringend empfehlen, mit dem Tierarzt darüber zu sprechen. Ja manche Hunde haben in dem Alter schon total abgebaut, meine Anny ist auch im selben Alter und bis auf die Schilddrüse total fit, gut sie schläft länger und tobt nicht mehr ganz so häufig, aber als sie einen Unfall im Wald hatte, haben wir sie geröngt und festgesellt die Wirbelsäule und alle Gelenke top
in Ordnung, die Blutwerte prima. Aber das ist bei Weitem nicht bei jedem so, Nachbars Hund war schon mit 9 Jahren so krank, er mußte eingeschläfet werden...
Gut, die Augen werden trüber, trotzdem heißt das nicht, das Dein Hund nichts mehr sieht, die Ohren, ist halt wie bei alten Menschen...
Ich lasse bei meiner Anny nun 2 mal im Jahr einen Bluttest machen, teils wegen der Schilddrüse, aber auch um anderes auszuschließen. Dabei wird sie immer vollkommen durchgecheckt.
Ich hatte eine Hündin, die 15 Jahre alt wurde, sie hatte einige Probleme, die mit Hilfe von Medikamenten sehr gut behandelbar waren. Die Gelenke hat die Tierärztin (ich habe eine Tierarztpraxis mit 3 Tierärzten) mit Hilfe von Chiropraktiken wieder belastbarer und geschmeidigergemacht. Da kann viel geholfen werden, wenn man früh genug dagegen steuert.

Deshalb, lass dein Hundetier beim Tierarzt durchchecken, der wird Dir sagen, wieweit man da eingreifen kann.

Ich wünsche Euch noch eine schöne Zeit gemeinsam, denk daran, wie es alten Menschen geht, bei Tieren ist es genauso....
tomstep
  • Alpha Hund
Beiträge: 8970
+ 1
na, ob die Hörveränderung nun alterdbedingt ist, das kannst vermutlich nur Du wirklich beurteilen.Bei älteren Hunden ist es ja wie bei allen älteren Lebewesen.Vieles wird irgendwann schlechter.
Manchmal früher, manchmal mehr, und manchmal eben nicht.das ist wie immer sehr individuell.
Wenn Du sie regelmäßig bei einem vernünftigen Tierarzt vorstellst ist das schon eine gute Voraussetzung für ein möglichst gesundes Seniorendasein finde ich.
Ich hatte mal eine 14 jährige Rottweiler-/Schäferhündin und die habe ich dann einfach (so ab 8 Jahren) weniger lange, aber dafür öfter bewegt und mit einem sog. Seniorfutter gefüttert.Also für ältere Hunde ab 7 Jahren, weizenfrei, reduzierter Energie- und Eiweißgehalt,Sie hatte HD beidseits, war vom Tierschutz kastriert, aber dennoch fit und ... stinkendfaul
Sie war eben sehr faul, aber das war sie schon immer und darum eben energiereduziert gefüttert.Weizenfrei, weil Weizen (für mich) in Hundefuttern nix verloren hat, Hunde sind ja keine Vögel ! Eiweißreduziert, da der Umsatz bei Hundeseniren oft nicht mehr so optimal ist und die Nieren etwas entlastet werden durch weniger Eiweiß, wie auch der Übersäuerung des Organismus etwas gegengesteuert wird.
Aber das Weizenfrei ist nur meine Meinung, hat nix mit Hundesenioren an sich zu tun.
Sicher kommen da noch zig bessere Tips, Ich bin ja auch nun wirklich kein Hundegerontologe , aber 14 Jahre gesund für eine Rotti/DSH Lady fand ich schon toll für Peggy Sue und mich !
"Wäre doch nur ein Bruchteil der Schäferhundbesitzer so klug wie ihre Tiere."
(Stefan Wittlin, schweizer "Medicus-Canis", Kynologe-Hundetherapeut)
Zuletzt geändert am 11.10.2016 17:15 Uhr
halunke
  • Begleithund
Beiträge: 1220
+ 2
halo lunahdl

alles in allem würde ich den hund immer gut beobachten und nicht immer sofort an das schlimmste denken wenn mal was nicht "normal" erscheint. mit den ohren würde ich immer erstmal einen TA reinschauen lassen, da sich da auch schlicht was zusetzen kan, was durch einfachste mittel zu beheben wäre.

in sachen vorsorge bin ich große verfechterin von ausgewogener ernährung! außerdem benötigen auch alte hunde beschäftigung und bewegung...mein kleiner halunke steuert mit kräftigen schritten auf den 19 geburtstag zu. er hat zwar seine baustellen und benötigt öfters hilfe im alltag, aber dennoch kommt er immernoch mit spazieren, er apportiert im rentnermodus seinen futterbeutel, er geht einmal in der woche 15 min auf ein wasserlaufband, er packt mit feuereifer eierkartons und klorollen aus (die mit futter gefüllt sind) und und und...

ich habe bei meinen hunden im alter immer ein schärferes augenmerk auf die immunabwehr gehabt. dazu können wir gern private nachrichten tauschen, sollte da interesse deinerseits bestehen, schreib mich einfach an!
lg vom halunken
Viele Leute glauben zu denken, wenn sie lediglich ihre Vorurteile neu ordnen!
-William James-
Lunahdl
  • Halbstarker
Beiträge: 499
Danke für eure Antworten. Ich dachte bisher, wenn der Tierarzt diese kurze Grunduntersuchung macht und sich den Hund anschaut und dabei nix auffällig ist passt das auch. Nur das mit dem Abnehmen und nicht mehr Zunehmen verstehe ich nicht. Der Tierarzt sagt, das Gewicht passt, lieber im Alter schlank und weniger als übergewichtig wg. den Gelenken. Augen und Ohren will ich trotzdem mal anschauen lassen. Und wie viel kostet so ein Blutbild? Soll ich da dann ein spezielles machen oder das große Blutbild.
Meine Mutter meint halt, wenn dann doch was festgestellt wird ist immer die Frage, ob noch operiert wird, wegen der Narkose.
Ich versuche mir auch nichts schlimmes auszumalen, aber ich krieg so oft mit, wie andere oft Tumore usw. kriegen und dann eingeschläfert werden müssen oder es ganz schnell geht. Viele Hunde aus der Nachbarschaft sind gar nicht so alt wie Luna geworden...
Doch ich hoffe trotzdem, dass sie 16 Jahre wird =)
PitaPata Dog tickers

href="http://pitapata.com/">PitaPata Dog tickers
Catalou
  • Begleithund
Beiträge: 1834
+ 1
Hallo Lunahdl,
ich empfehle für ältere Hunde gerne eine Blutkontrolle, an der man beginnende Erkrankungen erkennen kann.
Gewichtsabnahme trotz Erhöhung der Futterration kann uU auf eine Schilddrüsenüberfunktion hinweisen, die bei Hundesenioren häufig vorkommt und mit einem Medikament gut in den Griff zu bekommen ist. Weiters erkennt der TA am Blutbefund, ob event. Wurmbefall vorliegen könnte, was ebenfalls zu einen Gewichtsabnahme führen könnte und wenn alle sonstigen Werte altersgemäß passen, bist du einige Sorgen los.

Die Preise einer Blutkontrolle in Deutschland kenne ich nicht, in Österreich zahlt man ca. € 80,-
tomstep
  • Alpha Hund
Beiträge: 8970
+ 1
Lunahdl, hier hast Du mal eine (!) Hausnummer bez. Kosten Blutuntersuchung :
Ich habe hier gerade eine Rechnung von meiner süßen Fr. Schäfer liegen:
Untersuchung einzelner Organe 8,59 €
Blutprobenentnahme 5,72 €
Bearbeitung von Proben zum Versand 5,72 €
Fremdlaborkosten 40,56 € (großes BB)
60,69 €

Das sind die Kosten die bei meiner Tierärztin anfallen, allerdings schon 2015.
"Wäre doch nur ein Bruchteil der Schäferhundbesitzer so klug wie ihre Tiere."
(Stefan Wittlin, schweizer "Medicus-Canis", Kynologe-Hundetherapeut)
Zuletzt geändert am 16.10.2016 17:46 Uhr
Feuerwolf
  • Begleithund
Beiträge: 915
@Tomstep: Hast Du nur ein großes Blutbild (Ery`s, Leukos,Hb,HK,Thromnbos und Differential-BB sprich Blutausstrich) machen lassen oder auch Nieren- und Leberwerte?

LG Feuerwolf
Catalou
  • Begleithund
Beiträge: 1834
+ 2
Ein komplettes Blutbild inkl. Nieren- und Leberwerte und Blutzucker wäre wichtig und wenn schon - denn schon.
Für Hundesenioren gibt es oftmals für ein komplettes Blutbild einen Preisnachlass. Frag einfach deinen TA wegen der anfallenden Kosten, das ist durchaus legitim
Lunahdl
  • Halbstarker
Beiträge: 499
Ok danke dafür. Dann steht das wohl demnächst an
Eija genau, als Luna 8 Jahre war ca. hat mir die Hundetrainerin empfohlen, dass sie öfters Traben sollte, wegen der Muskulatur, damit die Gelenke und Hüfte durch Muskeln entlastet werden. Darauf achte ich z.b. aber auf dem Rückweg lasse ich sie wie sie möchte, da trottet sie eher nur. Wenn sie ohne Leine ist, läuft sie eh immer wieder schneller von sich aus und oft rennt sie ja auch noch ordentlich.
PitaPata Dog tickers

href="http://pitapata.com/">PitaPata Dog tickers
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
Feuerwolf
FeuerwolfOnline seit
10 Minuten
nosferatus25
nosferatus25Online seit
28 Minuten
tomstep
tomstepOnline seit
30 Minuten