Vergiftete Mäuse um Falkenberg (Wabern)

Buntfeder
  • Forenwelpe
Beiträge: 1
Hallo Leute,
ich hoffe das hier ist der richtige Bereich, ich habe da nämlich eine Frage.

Wir sind die Tage immer wieder an eine Stelle zum spazieren gehen gefahren. Feldwege, vor dem Waldrand, sehr schön zum Gassigehen.
Uns ist sofort aufgefallen dass sich dort sehr viele Mäuse wohnlich eingerichtet haben, es gab unzählige Löcher und Mäuse die von einem Wegrand zum anderen huschten. An sich nett für die Hunde, dachten wir uns, da sie leidenschaftliche Mäusejäger sind.
Allerdings haben wir immer wieder tote Mäuse entdeckt und heute waren es so viele, dass wir regelrecht schockiert darüber waren. Ich habe nichts dagegen wenn mein Hund mal ne Maus fängt und frisst. Er lebt so aus und wird natürlich regelmäßig entwurmt. Aber tote und vor allem vergiftete Mäuse, soll er sich möglichst nicht einverleiben. Ich wüsste daher gerne, ob es vielleicht gesetzlich verboten ist, auf öffentlichen Feldwegen gift zu streuen. Die Wiesen- und Feldanteile gehören ja den Bauern, aber dürfen sie, ohne Warnhinweise an Spaziergänger, Mäuse vergiften, die mit hoher Wahrscheinlichkeit von anderen Tieren gefressen werden?
Ich persönlich finde das einfach nur verantwortungslos und würde mich schon über ein Schild am Wegesrand "Achtung! Giftweizen ausgelegt" oder sowas 'freuen'.

Finde es einfach nur sehr schade, nicht mehr entspannt mit meinem Hund ausgehen zu können.
Im Wald darf er nicht rennen und auf Feldern jetzt auch nicht mehr.


Liebe Grüße,
Buntfeder
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online