vereinsproblem

ELyara
  • Forenwelpe
Beiträge: 6
Hallo
Also es geht um folgendes ich könnte ratschläge gebrauchen !
Ich hatte eine Dobermann hündin bis november 2015 mit meinem ex-freund .
Ich habe sie mir damals vom züchter geholt aus schwieriger wohnsituation und anderen problemen suchte ich für sie nach einem neuen Zuhause ...
Ich rief mich mit hallo dobi in der steiermark zusammen und telefonierten lange .. Sie wurde dann von diesem verein aus vermittelt ich hatte von anfang an ausgemacht das mein Hund nur vergeben wird wenn mit dem neubesitzer kontackt besteht ,um zu Wissen wie es den meiner Dobimaus geht und weiteres ....
Der Herr der sie hatte wollte sie dann doch nicht mehr und kam zu uns nachhause zurück .
Dann kam es das ich mich vom meinem ex getrennt hatte da er psychisch krank wurde und ließ ihm meine Cara derweil in seiner obhut!!
Eines tages war es soweit das ich mit meinem ex ausmachte das mein Dobermann von dem verein geholt werden durfte .. Ich aber mit der dame dort ausmachte (müdlich ) das mein Tier nur dann vergeben wird wenn ich kontackt zu meiner Cara und den neuen besitzern haben darf um zu wissen wie es ihr geht usw.
Wurde mir auch zugesichert ..!
Als sie dann geholt wurde unterschrieb mein ex diesem verein einen vertrag ohne ihn sich durchzulesen .. er war meines erachtens nach auch nicht zurechnungsfähig zu wissen was er da tut !! Leider war ich nicht dabei und konnte mich auch nicht von meinem Hund verabschieden!!!
Der Hund wurde mitgenommen und vermittelt !
Nun rief ich dann dort an um zu wissen was jetzt sache ist .
Ich fragte höflichst nach wo meine Cara hingekommen wäre da sagte mir die dame nur ;ich dürfe nicht wissen wo mein tier untergebracht wurde aber es ginge ihr gut in ihrer neuen Famlile ...)und wäre nicht weit von ihr weg !fragte nach der müdlichen vereinbarung ! und die Besitzerin wolle keinen kontackt mit mir halten was ich der aber nicht mal ansatzweise glaube !!! und legte ab !!
In Facebook tauchte ein einziger posting im dezember auf mit der neuen Besitzerin und sieht ja freundlich aus ...danach nichts mehr !!
daher glaube ich das mit dem kontackt nicht ! Ich suche sie nun da sie mir alles bedeutet hat sie war mein Traumhund und waren ein eingespieltes Dreamteam! ich hätte gern die gelegenheit mich verabschieden zu können sie noch einmal zu sehen und natürlich wissen wie es ihr ergeht und hätte gern wenigstens ab und an fotos wie sie aussieht !
Jetzt meine Frage dürfen die mir den hund so unterschlagen ?
ich Weis nicht mehr was ich tun soll ?
Gast
  • Begleithund
So richtig verstehe ich nicht, wie es dazu kam, dass der Hund abgegeben wurde und warum du nicht mit dabei warst, sondern ihn das hast machen lassen, aber das ist ja nicht ganz so wichtig..

Es ist ein Vertrag unterschrieben worden und was darin nun festgelegt wurde, gilt. Ob dein Ex zurechnungsfähig bzw. geschäftsfähig war und den Vertrag unterschreiben durfte, stellt in der Regel ein Gericht fest. Wahrscheinlich müsstest du gerichtlich gegen den Vertrag angehen. Dazu muss man genaueres über die Inhalte des Vertrages, die Umstände und die psychische Erkrankung des Ex-Freundes wissen. Genaueres kann dir aber nur ein Anwalt sagen.
Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.
(Johann Wolfgang v. Goethe)
tomstep
  • Alpha Hund
Beiträge: 8969
na ja , wenn Du die offizielle Besitzerin oder Inhaberin des Hundes bist , ist der Vertrag den Dein Ex mit dem Verein abschloss doch meines Wissens gar nicht gültig.Sonst verkaufe ich z.B. einfach die Reitpferde meines Nachbarn und bin finanziell saniert .
Ne , ist nur ein etwas scherzhaftes Beispiel für das was ich eigentlich damit sagen will !
"Wäre doch nur ein Bruchteil der Schäferhundbesitzer so klug wie ihre Tiere."
(Stefan Wittlin, schweizer "Medicus-Canis", Kynologe-Hundetherapeut)
ELyara
  • Forenwelpe
Beiträge: 6

hmn...

Hab mir ja schon gedacht das es nurnoch über einen Anwalt geht ... dennoch habe ich gehooft es gäbe dennoch eine andere variante
ELyara
  • Forenwelpe
Beiträge: 6

naja...

Original von tomstep:

na ja , wenn Du die offizielle Besitzerin oder Inhaberin des Hundes bist , ist der Vertrag den Dein Ex mit dem Verein abschloss doch meines Wissens gar nicht gültig.Sonst verkaufe ich z.B. einfach die Reitpferde meines Nachbarn und bin finanziell saniert .
Ne , ist nur ein etwas scherzhaftes Beispiel für das was ich eigentlich damit sagen will !

das problem ist das der hund war zwar versicherungstechnisch auf ihn gemeldet ... habe aber ein papier wo mein ex schwarz auf weiß darauf geschrieben hat das es mein hund ist ? sogesehen hätte er das nicht unterschreiben dürfen oder ??
tomstep
  • Alpha Hund
Beiträge: 8969
würde ich als "Nichtadvokat" genau so sehen.Unterschreiben darf er ja was er mag , aber rechtlich gültig ist es nicht und Du hast ja schriftlich das es dein Hund ist.
Ich könnte ja auch mein Auto über meine Oma versichern , mein Auto wäre es aber trotzdem ohne einen Kaufvertrag oder Schenkungszeugen , o.ä.
"Wäre doch nur ein Bruchteil der Schäferhundbesitzer so klug wie ihre Tiere."
(Stefan Wittlin, schweizer "Medicus-Canis", Kynologe-Hundetherapeut)
Gast
  • Begleithund
Was für Unterlagen sind das denn, wo drauf steht, dass du die Eigentümerin bist?
Als dein Ex den Vertrag unterschrieben hat, hat er da in deinem Namen gehandelt (hast du ihm gesagt, geh mal dahin und regel das für mich)? Dann kann (!!!) der Vertrag gültig sein, auch wenn er nicht der Eigentümer ist. Ob das am Ende tatsächlich so ist, kann wie gesagt, nur ein Gericht entscheiden, wenn alle Seiten angehört sind, alle Fakten auf den Tisch kommen (die wir jetzt nicht kennen) und dazu ist es das beste vorher Rat bei einem Anwalt zu holen. Manchmal reicht es ja schon, wenn dieser bei der Organisation anruft und fragt, ob die zur Kooperation bereit sind.
Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.
(Johann Wolfgang v. Goethe)
ELyara
  • Forenwelpe
Beiträge: 6

okee

Original von tomstep:

würde ich als "Nichtadvokat" genau so sehen.Unterschreiben darf er ja was er mag , aber rechtlich gültig ist es nicht und Du hast ja schriftlich das es dein Hund ist.
Ich könnte ja auch mein Auto über meine Oma versichern , mein Auto wäre es aber trotzdem ohne einen Kaufvertrag oder Schenkungszeugen , o.ä.

OK das heißt ich darf Somit wohl verlangen wo mein Hund ist
christianeadler
  • Moderator
Beiträge: 20211
+ 1
Was die Herausgabe des Hundes durch deinen Exfreund angeht, ist die Rechtslage unsicher. Der Verei hat, solange kein Kaufvertrag vorliegt, wahrscheinlich in gutem Glauben gehandelt, wenn der Hund sich bei ihm aufhielt und auf seinen Namen versichert war.
Sollte man mit dir eine mündliche Absprache getroffen haben, dass du zu deinem ehemaligen Hund nach dem Besitzerwechsel Kontakt halten kannst, wäre das seitens des Vereins sehr voreilig. Der neue Besitzer kann auf Datenschutz bestehen, und das wünschen nach meiner Erfahrung auch sehr viele.
Tierhalter.... was für ein Wort? Aber leider trifft dies oft zu.... ein Mensch der das Tier davon ab-hält frei zu sein (Stefan Wittlin)
ELyara
  • Forenwelpe
Beiträge: 6
Original von gary7:

Was für Unterlagen sind das denn, wo drauf steht, dass du die Eigentümerin bist?
Als dein Ex den Vertrag unterschrieben hat, hat er da in deinem Namen gehandelt (hast du ihm gesagt, geh mal dahin und regel das für mich)? Dann kann (!!!) der Vertrag gültig sein, auch wenn er nicht der Eigentümer ist. Ob das am Ende tatsächlich so ist, kann wie gesagt, nur ein Gericht entscheiden, wenn alle Seiten angehört sind, alle Fakten auf den Tisch kommen (die wir jetzt nicht kennen) und dazu ist es das beste vorher Rat bei einem Anwalt zu holen. Manchmal reicht es ja schon, wenn dieser bei der Organisation anruft und fragt, ob die zur Kooperation bereit sind.

ich habe einen brief auf dem steht das es mein hund ist das er mein geschenk war und auch mein ex weis das es meiner war !und sagt dies auch ... er unterschrieb mit seinem namen den vertrag es steht drinnen angeblich das die dobermann hilfe den hund übernimmt freigegeben zur adoption freigegeben ist und das der kontackt zu neu besitzer dann besteht wenn auch die einverstanden sind wobei ich ausdrücklichst sagte das ich den hund so nicht vergebe !ich stehe auch am kaufvertrag.. ich habe meinen ex auch nicht beauftragt etwas zu unterschreiben das hab ich erst erfahren mit diesem vertrag der hilfe
Zuletzt geändert am 10.02.2016 17:33 Uhr
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
Bullymuti
BullymutiOnline seit
3 Minuten
Feuerwolf
FeuerwolfOnline seit
17 Minuten
Dreavoss
DreavossOnline seit
32 Minuten