Unsere Familie um ein neues Mitglied erweitern :-)

Bruno2013
  • Forenwelpe
Beiträge: 8
Guten Morgen

mein Mann und ich haben bereits einen dreijährigen OEB Rüden und eine neunjährige französische Bulldogenmix Hündin. Die beiden sind ein Herz und eine Seele. Da wir jedoch mehr als genug Platz haben (Reiterhof) haben wir uns überlegt, noch einen Dritten Hund aus dem Tierschutz bei uns aufzunehmen. Wir haben uns auch schon eine süße Kandidatin ausgesucht Sie ist eine Cane Corso/Boxer Mischlingshündin und zwei Jahre alt. Die kleine Maus war schon bei drei verschiedenen Haltern. Bei der ersten konnte sie aus gesundheitlichen Gründen nicht bleiben, bei der zweiten hat sie sich mit dem weiteren Hund nicht verstanden (das war ein kleines zierliches Hündchen und war ihrer Power nicht gewachsen) und bei den jetztigen Haltern versteht sie sich nicht mit der Katze und das bedeutet für alle Stress; haben die Familie aber kennengelernt und es sind wirklich sehr nette Menschen die sich auch schwer damit tuen, die kleine abzugeben, aber es geht leider nicht anders.

Unsere Hunde haben sich bei der ersten Begegnung prima verstanden. Unser Rüde hat sich gleich verliebt und selbst unsere Hündin die eigentlich alles von sich wegbellt was vier Beine hat - ausser Pferde - hat neugierig geschnuppert und keine großen Zicken veranstaltet. Natürlich wissen wir auch, dass an nicht beim ersten Treffen gleich sagen kann ob das klappt!

So komme ich auch zu meiner Frage

Heute kommt die kleine Maus uns besuchen und nach einem Spaziergang wollen wir natürlich schauen, wie die drei sich in unserem Haus machen. Habt ihr vielleicht Tipps für uns, wie man es "richtig" angeht?

Wir haben schon viel gelesen und überall steht was anderes Aber vielleicht hat ja einer von euch bereits selbst Erfahrungen gemacht?

Wir dachten uns, dass wir erst einmal mit allen dreien angeleihnt ins Haus gehen und vorerst nur unsere beiden ableihnen. Nach einer kurzen Zeit dann auch die Dritte. Aber ob das so richtig ist, wissen wir ehrlich gesagt nicht.

Als wir unsere beiden zusammen gebracht haben, war es von Anfang an klar: Elly knurrte Bruno an, zwickte ihn einmal und von da an waren die beiden unzertrennlich. Als wir sie dann zu uns geholt haben, haben die beiden bereits am ersten Tag schon zusammen im Korb gelegen und es gab nie ein Problem zwischen den beiden. Nur jetzt bei einer Dritten die neu ins Rudel kommt, sind wir halt etwas "vorsichtig".

Ich hoffe ihr habt einen guten Tipp für uns, da wir die kleine Maus sehr gerne bei uns aufnehmen würden

Achja, leider möchte der Tierschutzverein über den die Vermittlung läuft nicht dass wir mal eine Probenacht bei uns veranstalten... Daher wollen wir zusehen, dass wir alles in der kurzen Zeit der Besuche hinbekommen; möchten sie nicht zu uns holen und dann kommt das große Erwachen. Es sind nur jedesmal drei Stunden Autofahrt für die jetztigen Halter (Pflegestelle).

Lieben Gruß Bruno 2013 (Melly)
halunke
  • Begleithund
Beiträge: 1220
guten morgen,
ihr habt ja schon bemerkt, dass es da leider keinen allgemeingültigen verhaltenskodex gibt, der immer und bei jeder zusammenführung gilt. es hängt maßgeblich vom verhalten der althunde hab. ihr müsst zu allererst einschätzen, wie werden sich eure beiden grundsätzlich fremden hunden im eigenen revier nähern.
es gibt durchaus hunde, die man das selbstständig und allein "regeln" lassen kann...aber eben nicht alle können das. mein halunke ist ein feiner kerl, aber eben territorial veranlagt und legt sehr viel wert auf seine individualdistanz. bisher konnte ich ihn mit jedem hund auch in meiner wohnung vergesellschaften, aber ihn die erstbegenung regeln zu lassen hätte grundsätzlich dazu geführt, dass der andere hund entweder völlig eingeschüchtert gewesen wäre, oder, dass auch er/sie die geschütze hochgefahren hätte und so in keinem falle ein harmonisches zusammenlben möglich gewesen wäre.

wie reagieren denn deine hunde im allgemeinen auf gasthunde?
mal allgemein gefragt:
sind beide mädels noch intakt?
Viele Leute glauben zu denken, wenn sie lediglich ihre Vorurteile neu ordnen!
-William James-
Bruno2013
  • Forenwelpe
Beiträge: 8
Danke für deine Antwort

Also bisher haben wir nie Probleme mit Gasthunden gehabt. Unsere Hündin hat immer erst gebellt und geknurrt und hat dann zusammen mit dem Gasthund im Korb gelegen. Sie ist halt nur bei der ersten Begegnung eine Zicke; denken sie hatte in der Vergangenheit bei ihren Vorbesitzern eine schlimme Begegnung mit einem Hund. Es ist auch schon vorgekommen, dass sie den gesamten Aufenthalt des Gasthundes, wenn der ihr zu Nahe kam, geknurrt hat, aber sie wurde nie bissig. Sie ist dann auf ihren Platz und hat sich hingelegt. Selbst wenn der andere Hund sich daneben gelegt hat und sie nicht beschnuppert hat, war alles ok. Sie ist bei uns Zuhause der Rudelführer. Unser Rüde hat bei ihr quasi nichts zu melden.

Die neue Hündin hatte sich schon beim spazieren gehen ihr gegenüber direkt defensiv gezeigt. Wie unser Rüde damals auch.

Unsere Hündin ist sterelisiert, die andere Hündin nicht. Da gab es aber auch nie Probleme von unserer Hündin bei Gasthündinnen.
Bruno2013
  • Forenwelpe
Beiträge: 8
Achja Territorialverhalten haben unsere beiden Hunde bisher nicht gezeigt. Ich muss aber dazu sagen, dass auf dem Hof noch weitere drei Hunde leben. Zwar haben die unter einander nichts mit einander zu schaffen, wissen aber von den anderen. Damit hatten wir nie Probleme. Sie sind sehr wachsam und fremde Menschen die ihnen nicht geheuer sind werden auch angeknurrt, aber bei Hunden gab es bisher, zumindest mir unserem Rüden, nie ein Problem. Die kleine ist wie gesagt eine Zicke. Aber ich denke nicht dass das Territorialverhalten ist.
christianeadler
  • Moderator
Beiträge: 20211
Das, was du Rumzicken nennst, betrachte ich als klare Ansage. Der andere Hund soll sich respektvoll benehmen, sie als Chef akzeptieren, und dann kann man Freundschaft schliessen. Solange die neue Hündin sich an die Regeln hält, sehe ich kein Problem. Darauf solltet ihr allerdings auch als Halter achten, und man sollte sich nicht zu früh in Sicherheit wähnen, denn da kann sich nach einer Eingewöhnungsphase noch was ändern.
Was nun direkt die Einführung in die Wohnung angeht, stimme ich Halunke zu. Eine Patentlösung gibt es nicht. Wenn keiner eurer bisherigen Hunde übermässiges Revierverhalten zeigt, würde ich die Hündin ganz entspannt mit rein nehmen, und die Hunde ihre Angelegenheiten allein regeln lassen. Als Mensch musst du dann nur darauf achten, dass der Neuankömmling sich nichts raus nimmt, was die anderen nicht dürfen. Damit würde man eine Massregelung provozieren.
Tierhalter.... was für ein Wort? Aber leider trifft dies oft zu.... ein Mensch der das Tier davon ab-hält frei zu sein (Stefan Wittlin)
Bruno2013
  • Forenwelpe
Beiträge: 8
Ja wir sehen das auch als klare Ansage von ihr. Sie ist schließlich die Chefin hier Auch dass - hatte ich ja auch schon geschrieben - es sich in der Eingewöhnungsphase wieder ändern kann was die Harmonie betrifft ist uns klar. Wollten nur nichts machen was jetzt komplett falsch ist. Sind auch etwas aufgeregt, da die Hündin alleine charakterlich schon super zu uns passen würde. Man hat halt Angst das es doch nicht passen könnte...

Aber dann werden wir es genauso machen wie wir uns das vorgenommen haben und erst einmal angeleihnt mit den Dreien rein gehen und dann alle ableihnen und schauen was sich daraus ergibt. Wir sind ja die ganze Zeit dabei.

Vielen Dank für eure Antworten
filou23377
  • Forenwelpe
Beiträge: 109
Ich würde prinzipiell das erste Kennenlernen auf neutralem Boden stattfinden lassen.
Denke auch,das ultimative Patentrezept gibt es nicht,das muß man ausprobieren.
Habe allerdings eine Bekannte ,die auch zu zwei ansich netten befreundeten Hunden ,einen dritten aus dem Tierschutz aufgenommen hat.
Anfangs ließ es sich ganz gut an,endete aber leider damit,das die beiden sich gegen den Dritthund verbündet haben ,und ihn so massiv gemoppt und drangsaliert haben,das sie ihn schweren Herzens wieder abgeben mußte.
Wünsch euch viel Glück,vielleicht paßt es ja,drücke die Daumen.
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
kelly1
kelly1Online seit
3 Minuten
Sabine.N
Sabine.NOnline seit
8 Minuten
Elvis07
Elvis07Online seit
8 Minuten