Unser Wissensbereich: Beiträge und Blogs zum Thema!

Gast
  • Begleithund
Da sie oft nicht so schnell gefunden werden oder zur Hand sind wenn man sie lesen möchte ( da man gerade eine Frage dazu hat) möchte ich sie hier vorstellen
Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen, auch wenn ihr bestimmt einiges schon kennt, viel neues erfahren werdet oder sich weitere Fragen ergeben.
Allen, die sich die Mühe gemacht haben diese Blogs zu schreiben, möchte ich für ihre gute Arbeit danken.

Unser Hundewissenbereich!

Hundesport: Turnierhundesport

Seit 35 Jahren Turnierhundesport

Es war schon eine Entscheidung von bahnbrechender Bedeutung für den deutschend Hundesport, als im Jahre 1972 der swhv die ersten Schritte in Richtung Turnierhundesport vollzog. Eine Entscheidung von Weitsicht, von der man heute weiß, dass sie die Landschaft damals eng begrenzten Hundesportes nachhaltig veränderte und in der Programmvielfalt bereichert hat. Und sie trug in der Folge ganz wesentlich zur öffentlichen Anerkennung sowie zur Erlangung der Gemeinnützigkeit für den Hundesport bei. Von nun an war die Öffnung der Hundesportvereine für alle Hunderarten möglich. Der Weg zum „Sport mit dem Hund“ war eingeschlagen, eine Angebot an die hundehaltende Bevölkerung gemacht.



Unsere Themenblogs!

Turnierhundesport - eine Übersicht von gary7

Bis zu den 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts war der Hundesportbereich durch eine sehr einseitige Ausrichtung geprägt. Auf den Hundeplätzen konzentrierte man sich vornehmlich auf die Schutzhundeausbildung und war damit nur für einen sehr eingeschränkten Kreis an Hundehaltern, mit den geeigneten Rassen, interessant. Zudem war es eine reine Männersache den Gebrauchshund abzurichten. Ein Sportprogramm für alle Hundehalter, Hundearten und –größen, welches Zwei- und Vierbeinern ein lockeres und freudiges Betätigungsfeld bietet, fehlte bis dato.

Intelligente Trainings-Parcours fördern Team-Kommunikation von Steffen

Das kennt jeder Turnierhundesportler: Hund quicklebendig, seine Körpersprache signalisiert die ausgelassene Freude an dem bevorstehenden ?Rennspiel? mit seinem zweibeinigen Meutegenossen auf dem Hindernisparcours. Schlüsselreize bei der Startvorbereitung versetzen ihn zusätzlich in eine übersteigerte Hochspannung. Nach der Startfreigabe ist ?Alex? eine Rakete auf der 75 Meter langen und mit acht Hindernissen bestückten Turnierbahn. Er eilt seinem menschlichen Teampartner weit voraus, unkontrollierbar, selbständig agierend.

Meideverhalten an THS-Geräten - Problem erkannt – Problem gebannt von Steffen

Wer kennt sie nicht die kleinen und die ganz großen Probleme, die eine Menge Frust für das Team Mensch/Hund im Trainingsgeschehen und im Wettkampf mit sich bringen. In unserem Falle die Frustrations-Ursache ?Meideverhalten des Hundes an den THS-Geräten?. Nicht wenige Aktive kennen diese unglückliche, leistungsmindernde Erscheinung aus eigener Erfahrung oder vom Zusehen bei anderen Teams.

Beispiel-Geräte mit Lösungsansätzen für die Gegenkonditionierung von Meideverhalten - Die Hürde von Steffen

Beispiel-Geräte mit Lösungsansätzen für die Gegenkonditionierung von Meideverhalten - Laufdiel von Steffen

Beispiel-Geräte mit Lösungsansätzen für die Gegenkonditionierung von Meideverhalten - Treppe von Steffen

Beispiel-Geräte mit Lösungsansätzen für die Gegenkonditionierung von Meideverhalten - Hoch-Weit-Sprung von Steffen

Die nachfolgend beschriebenen Korrekturschritte ? besonders in gravierenden Fällen von Meideverhalten ? sind nicht auf eine einzige Übungsstunde zu bündeln, sondern müssen zeitlich unbedingt entzerrt, also auf mehrere Trainingseinheiten verteilen werden. Auch hier Hund des raschen Erfolges wegen nicht überfordern.
Und nun zu den einzelnen Beispiel-Geräten in der Turnierbahn.



Unsere Expertenkolumnen!

Der Turnierhundesport, die Leichtathletik mit dem Partner Hund von Albrecht Heidinger in der Expertenkolumne

Mit dem Kommando „fertig – los!“ startete am 17. September 1972 der Hundesport zu neuen Ufern: Im Rahmen der swhv-Jubiläums-Siegerprüfung für Schutzhunde stellte sich im Käppele-Stadion in Mühlacker ein ganz anders ausgestalteter Hundesport einem großen Publikum vor. Das „1. Freizeit-Turnier für Hunde aller Größen“ feierte eine Aufsehen erregende Premiere.

Gehorsam nimmt Schlüsselstellung ein von Albrecht Heidinger in der Expertenkolumne

Für eine gute Vierkampfpunktzahl von hoher Wertigkeit:

Typische Lautgebungen auf einem Hundesportplatz: „Fuß“, „Sitz“, „Platz“, „Steh“, „Hier“! Mehr oder minder laut – aber dennoch ständige akustische Begleiter des Übungsbetriebes. Mit diesen Hörzeichen wird Gehorsam von den Vierbeinern eingefordert; angesagte Übungen sind vom Hund möglichst freudig, schnell und präzise auszuführen.


Laufen in der Gruppe macht Spaß

Breitensportlich orientierte Geländelauf-Trainingsgruppe macht´s möglich

Laufen ist in, laufen ist gesund, laufen macht Spaß und laufen mit dem Hund in Gottes freier Natur erst recht. Das bringt beiden Team-Mitgliedern etwas: Dem Hund und dem Menschen mehr Bewegung an der frischen Luft. Nicht zu unterschätzen ist dabei der Faktor „Lauferlebnis in der Gruppe“. Auch die Kommunikation im Mensch-Hund-Team wird enorm gefördert. Und die quirlige „Bella“ kehrt nach dem Training ausgelastet nach Hause zurück und legt sich nach der Trainingsstunde zufrieden auf ihren Schlafplatz.
Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.
(Johann Wolfgang v. Goethe)
Gast
  • Begleithund
Liebe Leser und Mitglieder,

diesen Bereich haben wir geschlossen, da Fragen zu den Themen im Forum gestellt werden können.

Lieben Gruß,
Nadine
Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.
(Johann Wolfgang v. Goethe)
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
Feuerwolf
FeuerwolfOnline seit
8 Minuten