und wieder 76 welpen...

meerestaucher
  • Hundetrainer
Beiträge: 4196
(plus ein kätzchen) heute bei uns in der zeitung, sind jetzt im nürnberger tierheim, wohl auf dem weg von ungarn nach spanien gewesen.
alle zu jung, einige jetzt am tropf weil so schwach.
bin wirklich sehr sehr gespannt was da passiert, beim letzten mal hat das tierheim die welpen behalten und weitervermittelt.

http://www.focus.de/regional/nuernberg/tiere-77-welpen-aus-tiertransporter-gerettet_id_3660647.html
Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast

Antoine de Saint-Exupéry
Zuletzt geändert am 05.03.2014 12:33 Uhr
Gast
  • Forenwelpe
+ 1
Es ist einfach traurig auf das leidende Geschöpf zu sehen und zu bemerken, das an allem die Menschheit Schuld ist. Natürlich sind nicht alle Menschen so egoistisch und profitgierig, aber viele. Viel zu viele!
Manchmal frage ich mich, ob die Menschen nicht alle psychisch krank wären, wenn sie schon so gefühlslos sind.
Dein Hund achtet nicht auf dein Aussehen oder deine finanzielle Lage. Er liebt dich so wie du bist, wenn du ihn liebst!
SchnauzerGirl
  • Alpha Hund
Beiträge: 7297
+ 1

2 Welpen im Karton in einemTreppenhaus gefunden...

Also, in Berlin ist das schon fast die Regel, dass man Welpen findet! Leider!!!
Es werden ganze Würfe aufgekauft, mit nach Berlin genommen, dort werden
Anzeigen geschaltet, oft auch nur über das Wochenende, was nicht vertickt
wurde, in der Regel 150 Euro bei Abnahme, wird ausgesetzt! Dementsprechend
fand eine befreundete Tierschützerin von mir, im Treppenhaus ihrer Tierärztin
zwei männliche Dackelmischlinge in einem Karton.

Die Dackel waren natürlich krank !!! Meine Freundin sagte gestern noch
zu mir, alles was bei den Welpen aus Krankheit reingepumpt werden mußte, da
müßte man echt 2.000 Euro für einen Welpen nehmen! Nur die Menschen, die
Welpen über den Tierschutz nehmen, da würde es die falschen treffen.

Die können zwar schon laufen und jetzt geht es ihnen wieder gut, aber als
sie meine Tinkabell sahen, wollten sie gleich an die Zitzen! Das macht einen
beim Anblick immer wieder stinksauer! Ich bin froh, dass meine Freundin sie
gefunden hat und ihr Weg endet gut und sicher, aber alle finden wir auch
nicht und wenn sie dann krank sind, weiß jeder, was eigtl. Sache ist.

Mich wundert nicht wirklich mehr viel. Nicht jeder/jede ist psychisch krank,
dass ist Unsinn, denn heute Leben auch schon Kinder auf der Straße, die
keiner mehr will, nee, das ist der f e t t e Wohlstandsbauch und absolutes
Desinteresse an Kindern oder Tieren. So eine reiche Gesellschaft wie
Deutschhland, die sooo satt sind, wen kümmern da Kinder oder Tiere???
Mehr als traurig, aber auch Gewalttaten mit Todesfolge (Kinder) haben tierrisch
in Berlin zugenommen! Ein bekannter Gerichtsmediziner und eine Ärztin
aus der Charite haben darüber erst ein Buch veröffentlich und sind damit
auch an die Öffentlichkeit gegangen. Die Ausreden der Eltern sind so, da
kannst du nur noch die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, Kopf
schütteln und sie zeigen k e i n bisschen Reue!!! Eine gewisse Verrohung
unserer Gesellschaft nimmt seit Jahren zu. Da fallen Kinder/Tiere gerne
mal unter das Rost und in Berlin immer auffällig mehr...

Bauchwehgrüße, SchnauzerGirl...
"Artgerecht, ist nur die Freiheit"...
melwin
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 2061
+ 3
Mich wundern diese Transporte überhaupt nicht mehr. Es ist ja nicht nur dieser Transport, der unterwegs ist, sondern täglich noch viele mehr. Auch hier in D ist es doch vielen "Tierfreunden" egal, wo sie ihr Tier her bekommen, hauptsache billig. Das Elend der "Zuchttiere" und der Welpen interessiert von denen doch niemand. Selbst in den vielen Tierforen und auch in unserem Forum gibt es eine Menge "Tierfreunde", die ihr Tier vom Händler/Vermehrer haben und denen es egal ist. Ja, sie würden trotz Aufklärung ihren nächsten Welpen wieder aus solchen Quellen kaufen. Dass geben sie auch in ihren Beiträgen offen zu. Da wird dringend Seiten lang davor gewarnt und dann wird doch glatt danach gefragt, wie diese Adresse des Vermehrers/Händlers lautet oder, sie würden eben dort wieder kaufen. Was soll sich da ändern? Nachfrage/Angebot!
Liebe Grüße von Melwin.
christianeadler
  • Moderator
Beiträge: 20211
Ich freue mich über jedes Tier, das gerettet werden kann. Solange aber die Händler mit kleinen Geldstrafen davon kommen und die Käufer kein Interesse an Tierschutz haben, wird das leider ein Tropfen auf dem heissen Stein bleiben. Es kommen täglich geschätzte 200 Hunde auf diese Art nach Deutschland. Den Käufern ist die Tierquälerei egal, solange der Preis billig ist. Wahrscheinlich müssen die Tierschützer ihre Informationsstrategie ändern. Grausige Bilder von leidenden Hündinnen in verdreckten Käfigen ziehen nicht. Vielleicht nutzt es, wenn man über die Tierarztkosten für solche Welpen aufklärt. Ich befürchte allerdings, dass bei der Geiz- ist- geil- Mentalität der alte Welpe lieber verschrottet und ein neuer Versuch gestartet wird. Ein toter Hund mehr oder weniger, was solls? Hauptsache ein billiger Rassehund für den schönen Schein!
Tierhalter.... was für ein Wort? Aber leider trifft dies oft zu.... ein Mensch der das Tier davon ab-hält frei zu sein (Stefan Wittlin)
stefwa
  • Forenwelpe
Beiträge: 6
Die Welpen sind leider Gottes eine Gelddruckmaschine. Solange man immer liefern kann sprudelt das Geld nur so in die Kassen des - Züchter ist hier wohl das falsche Wort - sagen wir lieber Verkäufers. Ich verstehe allerdings die Käufer auch nicht. Ich kann nachvollziehen, dass man kostenbewusst mit seinem Geld umgeht. Aber bei absoluten Niedrigpreisen bei Welpen, sollte eigentlich klar sein, dass der Hund wohl nicht unter den besten Bedingenen gehalten wurde und auch sicherlich nicht die notwendige medizinische Versorgung erhalten haben kann. Aebr Geiz ist eben ... ihr wisst schon.
melwin
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 2061
+ 1
Wer gern dabei helfen möchte Tiere aus dem Ausland zu helfen hätte auch hier eine gute Anlaufstelle www.tierschutzligadorf.de .Für mein Bundesland wäre da das Tierschutzligadorf/Tierheim in Spremberg zuständig.Dort werden nur gesunde und wieder sozialisierte Tiere abgegeben.Da kann man dann auch mit seinem Wunschhund regelmäßig Gassi gehen und prüfen, ob man wirklich zusammen passt. Weshalb also aus unseriösen Quellen kaufen, wenn es auch anders geht? Für mich wäre dass der richtige Anlaufpunkt.
Auch hier wird wird Hilfe benötigt www.tierheim-cottbus.de .Auch deutsche Tierheime brauchen Hilfe.
Liebe Grüße von Melwin.
Zuletzt geändert am 30.06.2014 12:44 Uhr
Lolobrigida
  • Halbstarker
Beiträge: 299
Tja, und dann kannst du auch in diesem Forum Beiträge lesen wie:
Mein Hund ist schwer krank, der böse böse Händler... Die haben es doch vorher oft genung gelesen und gehört, also gewußt und BEWUSST IN KAUF GENOMMEN.

Original von melwin:

Mich wundern diese Transporte überhaupt nicht mehr. Es ist ja nicht nur dieser Transport, der unterwegs ist, sondern täglich noch viele mehr. Auch hier in D ist es doch vielen "Tierfreunden" egal, wo sie ihr Tier her bekommen, hauptsache billig. Das Elend der "Zuchttiere" und der Welpen interessiert von denen doch niemand. Selbst in den vielen Tierforen und auch in unserem Forum gibt es eine Menge "Tierfreunde", die ihr Tier vom Händler/Vermehrer haben und denen es egal ist. Ja, sie würden trotz Aufklärung ihren nächsten Welpen wieder aus solchen Quellen kaufen. Dass geben sie auch in ihren Beiträgen offen zu. Da wird dringend Seiten lang davor gewarnt und dann wird doch glatt danach gefragt, wie diese Adresse des Vermehrers/Händlers lautet oder, sie würden eben dort wieder kaufen. Was soll sich da ändern? Nachfrage/Angebot!
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
Shibaherz
ShibaherzOnline seit
13 Minuten