Tschüss Tommy...

+ 2
Am Tag 1 danach war mein Tag danach völlig konzeptionslos und die Stille im Haus war unerträglich. Ich hielt das nicht lange aus und ich begann mich nach einem neuen Begleiter umzusehen, der dann auch 10 Tage später Einzug hielt. Die Trauer um Sina wurde dadurch nicht weniger, aber mein Leben bekam wieder Struktur, die Stille im Haus hatte ein Ende und die Aufgabe, einem verschüchterten Wanderpokal aus dem Tierheim das Vertrauen in die Menschen wiederzugeben liess die Trauer etwas in den Hintergrund treten.

Jeder geht wohl anders mit einer solchen Situation um. Ich vermisse nach wie vor alle meine verstorbenen Hunde. Jeder von ihnen war etwas Besonderes, jeder von ihnen hat Spuren in meinem Leben hinterlassen und jeder von ihnen bleibt in meinem Herzen.

Irgendwann wird die Trauer weniger, die Erinnerungen, die im Moment noch bitter sind, diese Erinnerungen werden Dir irgendwann ein Lächeln auf Dein Gesicht zaubern.

Ich wünsche Dir, lieber Frank, dass Du den für Dich richtigen Weg findest.

LG Brigitte
Rettungsteddy
  • Halbstarker
Beiträge: 304
+ 1
Hallo,

wenn ich die Möglichkeit hätte, mir wieder einen Vierbeinigen Gefährten anzuschaffen, dann würde ich das sofort wieder tun, doch die Lebensumstände (mittlerweile alleinstehend und berufstätig im Außendienst), lässt eine weitere Hundeanschaffung nicht zu, da ich diesem neuen Bewohner nicht gerecht werden würde.

Bei Tommy war es anders, er ist sozusagen, in diese langsam veränderte berufliche und private Situation, mit den Jahren hereingewachsen und während meiner Abwesenheit nahm in dann meist mein Bruder zu sich.
Mein Bruder möchte sich jedoch nicht weiter an einen neuen Hund "binden" und somit ist für mich klar, dass es nur einen neuen Hund gäbe, wenn mein Bruder mitspielt, doch ohne meinen Bruder gibt es keinen neuen Hund, da ich alleine ihm nicht gerecht werden könnte.

Diese Gewissheit, dass ich mir wahnsinnig gerne wieder einen vierbeinigen Gefährten anschaffen würde, da das Leben an der Seite eines Hundes einfach lebenswerter ist, ich jedoch diese Möglichkeit aktuell, aus oben genannten Gründen, nicht habe, macht die ganze Geschichte nicht gerade erträglicher.

LG Frank
"Ein Hund bleibt dir im Sturme treu, ein Mensch nicht mal im Winde" (Franz v. Assisi)
+ 2
Ich ziehe den Hut vor Dir für diese Entscheidung, so schmerzlich sie für Dich ist.

Ich wünsche Dir alles Gute auf Deinem weiteren Weg.

LG Brigitte
bridge2703
  • Forenwelpe
Beiträge: 163
+ 1
Hallo Frank,

ich weiß wie es Dir gerade geht und es ist einfach nur schrecklich...... vor allem auch wenn es so schnell geht und man gar nicht drauf eingestellt ist. Bei meiner Dana war das auch von heute auf morgen. Nun, ein Jahr später, tut es immer noch verdammt weh aber ich tröste mich einfach damit, dass es ihr bis zum Schluss richtig gut ging und sie somit nicht groß leiden musste.

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft in dieser schweren Zeit....

LG Brigitte
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
Tina W.
Tina W.Gerade
eingeloggt
dgebauer
dgebauerOnline seit
9 Minuten
AnitaCherry
AnitaCherryOnline seit
11 Minuten
dog-mausM
dog-mausMOnline seit
25 Minuten