Tschüss Tommy...

Rettungsteddy
  • Halbstarker
Beiträge: 304
+ 4
Tschüss Tommy...

Heute musste ich den schwersten Gang meines bisherigen Lebens gehen und meinen treusten vierbeinigen Gefährten, der nun ganze 13,5 Jahre treu an meiner Seite wachte, über die Regenbogenbrücke schicken.

Es war zwar nicht das erste Mal, dass ich diesen Gang mit einem vierbeinigen Freund gehen musste, doch Tommy war einfach was ganz Besonderes und deswegen viel mir der heutige Weg so unheimlich schwer.
Außerdem kam dieser Schicksalsschlag wie aus heiterem Himmel, denn gestern war Tommy noch quietsch fidel wie immer und jeder der ihn sah, dachte, dass er ein 1-Jähiger Jungspund wäre und in der Nacht von einer Sekunde auf die andere änderte sich sein Gesundheitszustand von quietsch fidel auf sterbenskrank ;-(

Bei der tierärztlichen Untersuchung zeigte sich, dass Tommy eine extrem vergrößerte Milz hatte, welche mit mehreren Tumoren durchsetzt war und leider ist einer dieser Tumoren bzw. die Milz aufgeplatzt und hatte dann massiv in den Bauchraum geblutet, was extrem schmerzhaft ist und sofort zu einem akut lebensbedrohlichen Zustand führte.

Leider war die Diagnose infaust, d.h. eine Operation hätte keinen Sinn gemacht und somit blieb nur der unvermittelte Gang über die Regenbogenbrücke.
Doch dieser Gang ist, gerade wenn er wie der Blitz aus heiterem Himmel kommt, soooooo schwer und im Nachhinein macht man sich ständig Gedanken, ob man sich auch gebührend bei seinem besten Freund verabschiedet hat, denn schlussendlich ging dann doch alles recht schnell, denn weder ich noch der Tierarzt wollten den Hund länger leiden lassen.

Ich hoffe, dass Tommy ein erfülltes Leben hatte und er genauso glücklich über die Partnerschaft war, wie ich!
Ich hoffe, dass er nun da "oben" auf einer schönen grünen Wiese sitzt und weiterhin über mich wacht!

Tommy, ich danke dir für die wundervolle Zeit die ich mit dir verbringen durfte, du warst mir immer ein ganz lieber Freund, getreu dem Motto:
"Ein Hund bleibt dir im Sturme treu, ein Mensch nicht mal im Winde!"

Tschüss Tommy, ich werde dich nie vergessen...
"Ein Hund bleibt dir im Sturme treu, ein Mensch nicht mal im Winde" (Franz v. Assisi)
tomstep
  • Alpha Hund
Beiträge: 8772
+ 1

Ach Schei...

Ja, so ein Erlebnis ist einfach nur Mist !
Ich habe mal etwas ganz ähnliches erleben müssen, erst kerngesund und und zack ... tot und kann mir sehr gut vorstellen wie es Dir nun geht. Du hast ihm ein langes und ganz bestimmt schönes Leben ermöglicht! Ich weiss, das hilft Dir nun wirklich überhaupt nicht, aber ......
GUTE REISE TOMMY !!!
"Wäre doch nur ein Bruchteil der Schäferhundbesitzer so klug wie ihre Tiere."
(Stefan Wittlin, schweizer "Medicus-Canis", Kynologe-Hundetherapeut)
Zuletzt geändert vor 6 Tagen, 14:12 Uhr
Mein bester Schatz
  • Forenwelpe
Beiträge: 24
+ 2
Ich wünsche dir viel Kraft in der schweren Zeit.
Auch ich weiß wie schmerzhaft es ist, seinen geliebten Freund gehen lassen zu müssen.
Dein Tommy lebt für IMMER in Deinem Herzen*
Du hast alles richtig gemacht für deinen Süssen*

Ein stiller Gruß von uns*
+ 2
Erstmal wünsche ich Dir ganz viel Kraft in dieser schweren Zeit des Abschieds.

Ich habe genau dasselbe erlebt mit meiner Sina. Ich brachte sie am 20.12.2013 zum Tierarzt, da es ihr wie aus heiterem Himmel gar nicht gut ging. Ein Röntgenbild zeigte einen faustgrossen Milztumor. Einen Tag später ist der Tumor geplatzt und ich musste meine langjährige treue Gefährtin gehen lassen.

Es ist jedesmal wieder so schwer, wenn man sich von seinem treuen Vierbeiner für immer trennen muss. Aber Dein Tommy wird in Deinem Herzen und in Deinen Erinnerungen weiterleben. Und ich bin sicher, er sitzt dort oben auf einer grünen Wiese und blickt auf Dich herab. Tommy ist jetzt Dein Schutzengel.

Alles Gute für Dich.

Stille Grüsse von Brigitte mit Reyko
weckener
  • Halbstarker
Beiträge: 236
+ 1
Das ist ganz schlimm, da glaubt man, sein Tier ist gesund und munter und am nächsten Tag muss man es einschläfern. In meiner Nachbarschaft habe ich diese schlimme Sache erlebt, mein Hund hatte einen schweren Schlaganfall, morgens noch fit und abends beim TA und mein Hund ist ins Regenbogenland gegangen.
Es ist schwer zu ertragen, Dein Tommy hatte bestimmt bei Dir ein schönes Leben, leider müssen Tiere vor uns gehen, aber sicher schaut er auf Dich und wartet bis Du auch kommst!

Ach, es ist schon traurig, ich habe großes Mitgefühl mit Euch......
CairnLover
  • Forenwelpe
Beiträge: 142
+ 2
Mit unserem Pudel Tommy war ich Mittags noch beim Hundegroomer und er war fit und ganz normal. Nachts ist er gestorben. Es gibt nicht mal mehr ein Bild von ihm, weil die alle auf meiner kaputten Festplatte waren. Sonst wäre er auch in meinem Profil.
Es kann so unglaublich schnell gehen.

Wir wissen alle, was Du durchmachst. Aber das lässt sich nicht vermeiden, wenn man seinen Hund liebt. Es bleibt nur, den Hund im Herzen zu behalten und der schönen Zeiten zu gedenken. Denn die gehören nur dir.
Rettungsteddy
  • Halbstarker
Beiträge: 304
+ 1
Wenn der Hund die Regenbogenbrücke überschritten hat merkt man spätestens dann, wie sehr er sich doch in dein Herz gebohrt hat, denn dieses schmerzt jetzt sooooo seeeeehr.

Es ist gerade so krass, sitze hier in meiner völlig einsamen Wohnung und ständig höre ich wie Tommy aus seinem Wassernapf schlabbert....wie er ungestüm durch die Wohnung poltert...oder wie er draußen im Hof bellt....doch leider sind das alles "Hirngespenste"....

LG Frank
"Ein Hund bleibt dir im Sturme treu, ein Mensch nicht mal im Winde" (Franz v. Assisi)
Zuletzt geändert vor 6 Tagen, 19:27 Uhr
+ 2
Lieber Frank

Ich hatte diese " Hirngespinste" nach dem Tod aller meiner Hunde auch. Das zeigt meiner Ansicht nach, wie tief die Verbindung zwischen Hund und Mensch war. Und dass Dein Herz jetzt so schmerzt, ist doch nur natürlich

Ich finde schön, dass Du Dich hier so öffnest. Und ich hoffe, dass es Dir etwas hilft in Deinem Schmerz..

LG Brigitte
Panmartines
  • Forenwelpe
Beiträge: 85
+ 2
Lieber Frank
Hier auf DS haben viele ihre treuen Gefährtinnen und Gefährten in letzter Zeit gehen lassen müssen. Alle sind wir überzeugt, dass sie sich im Regenbogenland zusammentun und jedes neue Mitglied herzlich empfangen, auch deinen Tommy. Er ist auf seinem Wölkchen gut aufgehoben, sei versichert.
Herzliche Grüsse, Ines
Rettungsteddy
  • Halbstarker
Beiträge: 304
+ 1
Tag 1 nach Beginn meines neuen Lebensabschnitt. Tagesablauf ist völlig ungewohnt, beobachte mich ständig, wie ich langjährige Rituale durchführen will: mehrfach Gassi gehen, Hundefutter und Wasser richten... doch die einschneidenste Veränderung ist die völlig ungewohnte Stille in meiner Wohnung und die Gewissheit, dass mich morgens beim Aufwachen sowie beim Heimkommen Niemand mehr freudig mit mit dem Schwanz wedelnd begrüßt...daran habe ich glaub noch sehr lange zu knabbern...

Danke für die vielen netten Worte die ihr hier an mich gerichtet habt.
LG Frank
"Ein Hund bleibt dir im Sturme treu, ein Mensch nicht mal im Winde" (Franz v. Assisi)
Zuletzt geändert vor 5 Tagen, 18:44 Uhr
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
dgebauer
dgebauerOnline seit
5 Minuten
AnitaCherry
AnitaCherryOnline seit
7 Minuten
dog-mausM
dog-mausMOnline seit
21 Minuten