Sicherheitsgurt für Hunde

Hundefans
  • Forenwelpe
Beiträge: 2
Hallo ich bin verzweifelt auf der Suche nach dem perfekten Hunde Sicherheitsgurt

Habe nun mehrere Favoriten rausgerückt

Der All Safe von Kleinmetall soll ja TÜV geprüft sein: www.kleinmetall.de/allsafe-hundesicherheitsgurt

dann gibt es noch eine multifunktionale Leine die einen Sicherheitsgurt integriert hat also quasi für Kurzstrecken und Notgurt: www.foxyandfurry.de/hunde-sicherheitsgurt

oder halt das Standard Modell von Trixie welches wir im Fressnapf haben.

Was meint Ihr? Welche wird die beste sein?

Eigentlich benötige ich sie immer nur für Strecken bis zu 10-20 Km und 1 x im Jahr für Urlaub fahren.

Danke im voraus
tomstep
  • Alpha Hund
Beiträge: 8925
+ 1
Moin !
Na ja, ob 10-20 Km oder 50-60 Km ist eigentlich völlig wurscht. Sicherheit ist wichtig, egal für welche Entfernung finde ich zumindest. Aber egal, weiter gehts.
Das Kleinmetall Teil scheint ja gut zu sein. Aber im Prinzip ist es ein "normales" Geschirr mit einem Gurt für das Gurtschloss. Diesen Gurtschloss Gurt bekommst du für höchstens 5-10 € bei z.B. Freßnapf. Ein gutes, evtl. gepolstertes Geschirr und der Klickgurt fürs Gurtschloß (ganz kurz einstellen wegen der Sicherheit !) und fertig ist die Laube.
Ich z.B. nutze genau das schon seit etwa 20 Jahren im Auto. Für die verschiedensten Hunderassen und Mixe. Bei immerhin 3 kleinen Unfällen ist den Hunden nie etwas passiert. Ich weiss, das muss nix heissen, ist nur ein Beispiel aus meinen Erfahrungen.
Ich denke, so wie ich es beschrieb und es ja offensichtlich auch von den Herstellern verkauft wird, ist das absolut ausreichend !
"Wäre doch nur ein Bruchteil der Schäferhundbesitzer so klug wie ihre Tiere."
(Stefan Wittlin, schweizer "Medicus-Canis", Kynologe-Hundetherapeut)
Zuletzt geändert am 05.08.2017 17:08 Uhr
Hundefans
  • Forenwelpe
Beiträge: 2
Ja da hast du schon recht danke für die ausführlichen Worte hilft mir auf jedenfall bei der Entscheidung. Schönen Samstag
melwin
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 2024
Der ADAC hatte Gurte getestet. Zufriedenstellend war keiner. Am sichersten ist die Hundebox.
Liebe Grüße von Melwin.
Shibaherz
Beiträge: 20450
Meine Shiba-Inu-Hündin legt sich seit jeher auf den Boden, hinter den Beifahrersitz. Den habe ich ihr ausgepolstert und begrenzt, da fühlt sie sich am sichersten.

...
Man sieht nur mit dem Herzen gut.Das wesentliche ist für die Augen unsichtbar (Antoine de Saint-Exupéry)
brigitte6
  • Forenwelpe
Beiträge: 41
Benutze für meine Hunde schon seit Jahren das gleiche Hundegeschirr wie Tomstep und bin sehr zufrieden.
Feuerwolf
  • Begleithund
Beiträge: 757
+ 1
Original von Shibaherz:

Meine Shiba-Inu-Hündin legt sich seit jeher auf den Boden, hinter den Beifahrersitz. Den habe ich ihr ausgepolstert und begrenzt, da fühlt sie sich am sichersten.

Dort lag auch immer der Hund einer Freundin.....bis zum Unfal lauf dem Nachhauseweg von mir.....der Hund hat nicht überlebt....Genickbruch...sie war angeschnallt und landete in der Unfallaufnahme. Sie hat überlebt.

Dieser Platz hinter den Sitzen auf dem Boden ist seitdem absolut nicht mehr sicher in meinen Augen für einen Hund .

Lg Feuerwolf mit Renntier Fina
Zuletzt geändert am 06.08.2017 20:25 Uhr
Shibaherz
Beiträge: 20450
+ 1
Sie ist ja gesichert, und den Beifahrersitz habe ich so weit es geht nach vorne geschoben und dick abgepolstert.
Sie mag einfach nicht auf dem Rücksitz bleiben. Ist mir zu unruhig. Auf dem Boden schläft sie ein.
Ich handhabe das seit 13 Jahren so und trotz einiger starker Bremsmanöver ist bisher nichts passiert.

...
Man sieht nur mit dem Herzen gut.Das wesentliche ist für die Augen unsichtbar (Antoine de Saint-Exupéry)
melwin
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 2024
Ein Dackel auf dem Rücksitz fliegt bei einem Unfall (30 kmh) mit dem Gewicht eines Elefanten durch das Auto (ADAC-Test). Mit was für einem Gewicht mag da erst ein Shiba bei 50 kmh durchs Auto fliegen? Oder, welche Kraft mag da im Fußraum entstehen, die dann auf den Hund einwirkt? Gut, er fliegt vielleicht nicht durchs Auto, aber werden seine Knochen diesem Gewicht stand halten? Ich glaube nicht. Im Fußraum gesichert? Im Fußraum verliert der Sicherheitsgurt seine Wirkung.Dagegen steht eine Box im Fußraum sicher. Wurde ebenfalls beim ADAC-Test getestet.
Liebe Grüße von Melwin.
Shibaherz
Beiträge: 20450
+ 1
Die TEin wird sich für diesen Streit kaum interesieren; ich möcchte mich deshalb bei ihr entschuldigen, wenn ich noch mal antworte.
Jeder Teilnehmer am motorisierten Straßenverkehr geht ein unkalkulierbares Risiko ein, da kann er nochso aufmerksam/ängstlich ADAC-Testberichte ver- und befolgen. Am Ende vertraut doch jeder bei seinen Entscheidungen den eigenen Erfahrungen; die belaufen sich bei mir auf jetzt nahezu 50 Jahre ununterbrochene Fahrpraxis mit zwei Bagatell-Unfällen (nur an einem davon war ich mitschuldig) sowie über 13 Jahren unbeeinträchtigtem, zufriedenem Mitfahren von Mascha, die übrigens knapp 10 kg wiegt.
Box-Trainingsprogramm wurde erfolglos gestartet, als sie klein war. -
Aber ich will hier ja niemanden überzeugen. Insofern war meine Stellungnahme überflüssig, das sehe ich ein.

...
Man sieht nur mit dem Herzen gut.Das wesentliche ist für die Augen unsichtbar (Antoine de Saint-Exupéry)
Zuletzt geändert am 07.08.2017 14:47 Uhr
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
Apatschi
ApatschiOnline seit
1 Minute
piddy98
piddy98Online seit
7 Minuten
CairnLover
CairnLoverOnline seit
11 Minuten
Dreavoss
DreavossOnline seit
12 Minuten