Schwarzkümmelöl - wer kann helfen

sammy82
  • Forenwelpe
Beiträge: 100
Hallo liebe Foris!
Ich höre in letzter Zeit immer wieder mal was vom Schwarzkümmelöl. Das sei DAS Mittel gegen Zecken und Würmer. Ich kannte es bis dato gar nicht, bzw. wusste nicht, was es für eine Wirkung haben soll.
Hat jemand Erfahrung mit diesem Öl und wie es gegen Endo- und Ektoparasiten helfen soll/ob es das tut?
Würde mich sehr interessieren und ich bin generell für jede alternative Heilmethode offen.

Liebe Grüße,
Birthe
meerestaucher
  • Hundetrainer
Beiträge: 4196
auch schon mal Kokosöl gegen zecken versucht? hilft auch.
Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast

Antoine de Saint-Exupéry
goebla
  • Halbstarker
Beiträge: 271

Info aus dem Internet und eigene Info

unde profitieren genauso wie Menschen von den hervorragenden immunstärkenden und –ausgleichenden Eigenschaften des Schwarzkümmelöls. Manchmal treten bei Hunden Allergien auf Bestandteile des Futters, bestimmte Milben oder Pollen auf und lösen in einigen Fällen unangenehmen Husten oder Atemwegserkrankungen aus. Die Überreaktionen des Immunsystems, die diese Symptome verursachen, werden durch die im Schwarzkümmelöl enthaltenen Prostaglandine harmonisiert und können somit zu einem Abklingen der allergischen Reize führen. Ein starkes Immunsystem wirkt sich allgemein äußerst positiv auf das Wohlbefinden des Hundes aus.

Die entzündungshemmende Heilwirkung von Schwarzkümmelöl kommt auch Hunden zugute, die sich gelegentlich durch die Bewegung in der freien Natur kleine Hautverletzungen oder Wunden an den Pfoten zuziehen, die mit dem Auftragen des Naturheilmittels schnell wieder gesund gepflegt werden.

Viele Hundebesitzer machen durch ihren vierbeinigen Liebling öfter Bekanntschaft mit Insekten, die sich im Fell des Hundes herumtreiben. Besonders Flöhe sind vielen Hundehaltern unliebsame Gäste, die mit chemischen Shampoos oder speziellen Halsbändern vertrieben werden sollen. Schwarzkümmelöl bietet hier eine natürliche, schonende Alternative, die keine Nebenwirkungen zur Folge hat und ein effizientes Mittel zur Flohabwehr darstellt. Ca. 8 – 10 Tropfen des Öls, ins Futter oder Trinkwasser des Hundes gemischt reichen aus, um den Flohbefall dauerhaft zu verhindern. Der Geruch von Schwarzkümmelöl wird von den Parasiten ausnahmslos gemieden. Dies gilt auch für Zecken, die in der warmen Jahreszeit eine regelrechte Plage für Hundehalter sein können. Zecken werden ebenfalls durch den Geruch von Schwarzkümmelöl ferngehalten. Durch die Beigabe des Öls wird auch die Qualität des Futters erhalten, da sich darin Bakterien und Pilze wesentlich langsamer vermehren.
Ohne Gewähr

auch Kokos od Nachtkerzenoil hat die selbe Wirkung für Fell und Immunsystem super bei Flöh usw gibt es nichts 100% aber Fett mögen diese Tierchen nicht.(Meiner hatte nur 3 Zecken)

Meine bekommt Nachtkerzenoil Ins Futter z.B auf das Pürriete Obst/Gemüse zum besseren Vitamin aufspalten u es is innerlich auch gut für Haut und Haare.
Ausserlich is mir pers Kokosoil lieber weil es nicht solange Nachfettet und er Geruch verschwindet wieder.
Hoffe es hilft dir lg Lino u Alexandra
Greif meinen Hund oder mich an... denk nach bevor du vorschnell handelst....
DU KENNST MICH NICHT ABER DU KANNST MICH KENNENLERNEN.
tomstep
  • Alpha Hund
Beiträge: 8970
Moin !
Ich selbst habe keinerlei Erfahrungen damit , aber eine umfangreiche Wissens- / Infodatenbank gefunden und ich hoffe mal das Dir das einige Fragen beantworten kann.Sollte es eigentlich tun .

http://www.schwarzkuemmeloel.info/fuer-hunde.html
"Wäre doch nur ein Bruchteil der Schäferhundbesitzer so klug wie ihre Tiere."
(Stefan Wittlin, schweizer "Medicus-Canis", Kynologe-Hundetherapeut)
sammy82
  • Forenwelpe
Beiträge: 100
@Tomstep - das ist ja mal eine tolle Seite. Schwarzkümmel scheint ja ein "Alleskönner" zu sein - Wahnsinn. Vielen Dank für den Link
Beim nächsten Flohbefall werde ich es mal ausprobieren. Auch Kokosöl, davon habe ich auch schon öfter gehört (bei Zecken). Mein Großer hat auch leider eine sehr empfindliche Haut und diverse Allergien. Da werde ich es auch mal "testen".
Zu bekommen ist das Öl sicherlich im Reformhaus, oder muss man das bestellen? Ich schau einfach mal

Viele liebe Grüße,
Birthe
Stinktier1904
  • Forenwelpe
Beiträge: 183

Schwarzkümmelöl - wer kann helfen

Ich habe auch schon viel Gutes über das Schwarzkümmelöl gehört und werde das meiner Phoebe ab nächstes Jahr mal probieren. Es soll ja nicht nur gegen Ungeziefer helfen, sondern auch gut für die Gesundheit des Hundes sein, inklusive Haut und Fell sollen dadurch geschmeidig und sanft werden.
Habe mich schon im Reformhaus kundig gemacht, so ne 500 ml Liter- Flasche soll ca. 7,-€ kosten. Meine Frage wäre:
Bei einem Gewicht von 9 kg des Hundes, wieviele Tropfen geben?
GLG. NINE samt Fellnasen

PS.:
Einen besseren Freund als einen Hund kann sich der Mensch nicht wünschen.
Hinter jedem verlausten Hund steckt mehr Ehrlichkeit, Liebe und Freundschaft
als hinter der sauberen Fassade mancher Menschen.
goebla
  • Halbstarker
Beiträge: 271

s.o.

Ich würde zuerst mit 4 tropfen anfangen und auf max 8 steigern.lg Lino u Alexandra
Greif meinen Hund oder mich an... denk nach bevor du vorschnell handelst....
DU KENNST MICH NICHT ABER DU KANNST MICH KENNENLERNEN.
glockee
  • Forenwelpe
Beiträge: 3
Was hast du denn gemacht am Ende ?
Sabine678
  • Forenwelpe
Beiträge: 8
Mich würde das abschließende Fazit auch interessieren
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
sdelux
sdeluxOnline seit
3 Minuten
sbroedel
sbroedelOnline seit
15 Minuten
Veradahl
VeradahlOnline seit
23 Minuten
JodyH
JodyHOnline seit
242 Minuten