Schleppleine

amsel44
  • Forenwelpe
Beiträge: 10
Da meine Malinois-Hündin Sina eine begeisterteLäuferin ist,ist sie immer öfter abgehauen. . Das war dann der große Kickdes Tages, ich habe oft bis 45 Min. gewartet, bis sie mal wiederkam.
Nun ist sie also an der Schleppleine, um dieses Problem in den Griff zu kriegen.
Werkann mir seine
erfahrungen dazu sagen und ob ich auf dem richtigen Weg bin?
Yavannah
  • Forenwelpe
Beiträge: 24
Liebe Amsel,
Schleppleinentraining ist, wenn es konsequent und richtig durchgeführt wird, ein Weg, dem Hund das sichere Kommen beizubringen bzw. so zu verfestigen, dass er IMMER und in jeder Situation kommt.
Kommt ein Hund nicht 100% kann er schlicht und ergreifend nicht abgeleint werden, da es erstens viel zu gefährlich ist und er zweitens zur Belästigung werden (Wild, anderer Hunde...) kann.

Das Schleppleinentraining beginnt mit einer 15 oder 20 m Leine die anfänglich an der hinteren Schlaufe in der Hand gehalten wird.
Der Hund kann sich im Radius dieser Länge bewegen, zieht er, bleibst du stehen oder änderst deine Richtung.
Der Hund soll sich diesen Radius einprägen als seinen Bewegungsradius. In allen möglichen Situationen rufst du ihn zu dir und belohnst ihn mit hochwertigen(!!!!) Leckerchen oder einem munteren Spiel, je nach dem, was für ihn die größere Freude ist.
Wenn der hund bei jedem rufen kommt, kannst du die Leine auf dem Boden schleifen lassen.
Läuft es weiterhin positiv ,so kannst du zum nächsten Schritt gehen:
Ich habe mir eine Wäscheleine gekauft, die die selbe Länge wie meine Schleppleine hatte. Jede Woche habe ich, falls das Abrufen weiter erfolgreich war,einen Meter abgeschnitten, bis mein Hund nur noch ein Stück Leine hatte. Dieses Leinenstück hat er bis heute noch, damit er das Gewicht spürt und meint er wäre angeleint.

Durch dieses Training bewegt sich der Hund in deinem vorgegebenen Radius.
Das wichitgste ist die Belohnung. Sei einfallsreich und finde heraus, worauf dein Hund richtig "abfährt"...

LG
Yavannah
Abrichten, Gehorsam, Ankörung, Verweigerer, Richtplatz, Rassestandart, Abrichter ? wenn Sie von einem Freund erzählen, benutzen Sie dann solche Worte?
Zuletzt geändert am 05.04.2008 20:24 Uhr
colorconcept
  • Forenwelpe
Beiträge: 20
Hallo,

ich hab bei Yukon auch angefangen mit dem Training an der Schleppleine. Nur hab ich das Problem dass er auf nichts richtig heftig abfährt. Ich kann alle möglichen Leckerlis dabei haben, der will die nicht . Und das machts nicht einfacher.
Wie könnt ich das denn ändern?
Mittlerweile hab ich das Training wieder abgebrochen, ich weiß das hätt ich nicht tun sollen.

Vielleicht könnt ihr mir Tips geben wie ich das am besten hinbekomm dass er sofort kommt wenn ich "hier" ruf.

Lg Miri
Amy2308
  • Forenwelpe
Beiträge: 2

laufen an der leine ohne straken zug

hallo,
ich habe mal ne frage.
wie bringe ich meinem hund (7Monate) bei an der leine zulaufen ohne einen extremen zug zu haben.einen besonders starken zug hat sie wenn sie auch andere hunde sieht.
wenn ich morgens mit ihr gassi gehen will in der stadt habe ich meistens meinen sohn im kinderwagen dabei und dann passiert das was man sich nicht wünscht, sie zieht und reißt mir fast den kinderwagen um.
manche haben mir gesagt ich soll sie mit einem leichten ruck zurück ziehen andere sagen ich soll ich ein stachelhalsband anziehen, damit sie schmerz verspürt und den zug läßt(das möchte ich aber eher ungern).wie kann ich mich da verhalten?wir sind mit ihr in der hundeschule und irgendwie können wir das dort erlernte an ihr nicht umsetzen.
könnt ihr mir helfen oder nen ratschlag geben?
liebe grüße
michaela
rubyblue
  • Forenwelpe
Beiträge: 13
Da hilft nur ein Leinentraining ( Leinenführspiel) mit einer langen Leine. Dabei ist darauf zu achten, dass die Leine nie straff wird, also gar kein Zug aufkommen kann. Bevor das gesehen kann, zupfst du an der Leine, wechselst die Richtung und bringst den Hund dazu, so zu dir zu kommen. Ob das so gut morgens mit Kinderwagen gelingt, glaube ich nicht. Ich übe mit meinen Hunden konzentriert erst einmal alleine, bevor andere Ablenkungen dazu kommen.

Liebe Grüße
Christa
xxjess
  • Forenwelpe
Beiträge: 171
Hallo...

Über ein Stachelhalsband braucht man ja gar nicht nachdenken !!! :O(((

Gruß jessica
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
piddy98
piddy98Gerade
eingeloggt
cdietz1
cdietz1Online seit
14 Minuten
Feuerwolf
FeuerwolfOnline seit
53 Minuten
tomstep
tomstepOnline seit
152 Minuten