Schlaf schön, mein Schöner

benchen
  • Begleithund
Beiträge: 896
Heute mittag ging mein Schönster von allen auf seinem eigenen Teppich in seinen Himmel. 14 1/2 Jahre erfülltes Leben fanden ein ruhiges Ende. Ich durfte ihn 9 1/2 Jahre lieben, in guten wie in schlechten Zeiten.
tomstep
  • Alpha Hund
Beiträge: 8970
och Schei... ich hoffe Du kannst es halbwegs ertragen
"Wäre doch nur ein Bruchteil der Schäferhundbesitzer so klug wie ihre Tiere."
(Stefan Wittlin, schweizer "Medicus-Canis", Kynologe-Hundetherapeut)
benchen
  • Begleithund
Beiträge: 896
Das Betragen meines Schönen war nicht einfach. Aber vielleicht liebt man ihn deshalb um so mehr... Sein süßer sturer Kopp ruht nun in Frieden.
Sein süßer sturer Kopp begriff jede Hilfe seiner Mama, und sei sie noch so ausgefallen.
Er zog Schuhe an, als die Füße auf dem Beton aufgeschürft waren, er kriegte sie nicht mehr hoch genug.
Mit Jacke ging er, seit er fünf Jahre alt war. Er hat nie gefroren.
Als er es mit der Treppe nicht mehr schaffte, baute ich ein Hinterzeug an sein Geschirr und half ihm seine acht Stufen rauf und runter.
Als er nicht mehr so ganz dicht war und sich einpinkelte, band ich ihm einen Schal mit Windel um den Leib und wir waren beide wieder froh. Mit "Inkontinenzmaterial" nahm er weiter am Leben in der Wohnung teil.
Im letzten halben Jahr holte er mich jede Nacht aus dem Bett. Wir gingen pinkeln und schliefen weiter.
Als er es vom Garten zum Auto nicht mehr schaffte, baute ich ihm eine Rolliege, in Anlehnung an den Rollstuhl. Er ließ sich mit Genuß schieben. So durfte er noch mehrere Male in seinen geliebten Garten, auch als er eigentlich zu gebrechlich war.
Am Ende half kein Trick mehr. Ich kann keine neuen Beinchen bauen. Er hätte nur noch liegend leben können . Dann darf er in seinen Himmel gehen.
Lincan
  • Begleithund
Beiträge: 1294
Aus deinen Worten klingt große Liebe.....

Es tut mir sehr leid für dich - aber wie du schon geschrieben hast: er d u r f t e gehen.

Er hat gespürt, was du für ihn empfindest und das du alles für ihn getan hast. Er muss ein glücklicher Hund gewesen sein trotz seiner handicaps, weil er bei dir war.....

Kraft und Trost und liebe Gedanken für dich.....
Nicht meine Hunde brauchen einen Maulkorb sondern ich!
holy underdog
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 3812
Der Hundeengel

Letzte Nacht stand ich an Deinem Bett, um einen Blick auf Dich zu werfen

und ich konnte sehen, dass Du weintest und nicht schlafen konntest.

Während Du eine Träne wegwischtest, winselte ich leise, um Dir zu sagen,

ich bin's ich habe Dich nicht verlassen. Ich bin wohlauf, es geht mir gut

und ich bin hier.

Heute morgen beim Frühstück, da war ich ganz nah bei Dir

und ich sah Dich den Tee einschenken, während Du daran dachtest,

wie oft früher Deine Hände zu mir heruntergewandert sind.

Ich war heute mit Dir beim Einkaufen Deine Arme taten weh vom Tragen.

Ich sehnte mich danach Dir dabei zu helfen und wünschte, ich hätte mehr tun können.

Heute war ich auch mit Dir an meinem Grab, welches Du mit so viel Liebe pflegst.

Aber glaube mir, ich bin nicht dort.

Ich ging mit Dir nach Hause, Du suchtest den Schlüssel,

ich berührte Dich mit meiner Pfote und sagte lächelnd: Ich bin’s. 

Du sahst so müde aus, als Du Dich in den Sessel sinken ließest.

Ich versuchte mit aller Macht, Dich zu spüren zu lassen, dass ich bei Dir bin.

Ich kann Dir jeden Tag so nahe sein, um mit Gewissheit sagen zu können,

ich bin nie fort gegangen.

Du hast ganz ruhig in Deinem Sessel gesessen, dann hast Du gelächelt

und ich glaube Du wusstest- in der Stille des Abends,

dass ich ganz in Deiner Nähe war.

Der Tag ist vorbei, ich lächle und sehe Dich gähnen und ich sage zu Dir:

Gute Nacht und Gott schütze Dich, ich sehe Dich Morgen Früh.

Und wenn für Dich die Zeit gekommen ist den Fluss,

der uns beide trennte zu überqueren, werde ich zu Dir hinübereilen,

damit wir endlich wieder zusammen, Seite an Seite sein können. 

Es gibt so viel, das ich Dir zeigen muss und es gibt so viel für Dich zu sehen.

Habe Geduld und setze Deine Lebensreise fort und dann komm,

komm heim zu mir.

(Autor unbekannt)


Lieber Franz: RUN FREE !...

LG holy underdog
„Haben Tiere eine Seele und Gefühle“ kann nur fragen, wer über keines der beiden verfügt.
(Eugen Drewermann)
Zuletzt geändert am 08.07.2015 20:14 Uhr
Wie ich Dir schon persoenlich geschrieben habe, hast Du Deinem Franz den letzten grossen Liebesdienst erwiesen und er durfte in seiner vertrauten Umgebung seine letzte Reise antreten. Du hast ihm immer Deine Liebe gegeben und ihm vor allem in der letzten Zeit jede moegliche Hilfestellung gegeben. Dafuer zolle ich Dir den groessten Respekt, das ist leider nicht immer selbstverstaendlich.
Mir ist der Franz, seit wir uns hier kennengelernt haben, sehr ans Herz gewachsen und ich trauere mit Dir um einen guten Weggefaehrten. Er wird in meinem Herzen und meiner Erinnerung weiterleben und ich wuensche Dir viel Kraft, vor allem auch fuer den morgigen Tag des endgueltigen Abschieds.

shaklin
  • Halbstarker
Beiträge: 354
Das tut mir sehr Leid..
Habe deine Beiträge so wie du immer über ihn schriebst gerne gelesen, immer mit viel Liebe und verständnis..
Ruhe in Frieden lieber Franz.
Gehe jeden noch so schweren Gang mit mir, alles ist leichter für mich - mit Dir
WolfsSong
  • Halbstarker
Beiträge: 498
Mein aufrichtiges Beileid benchen...
so wie du immer von deinen Franz erzählt hast und auch von seinen letzten Stunden geschrieben hast...steckt eine große Liebe dahinter! Du hast ihn niemals aufgegeben, immer eine Lösung für euch Beide gefunden, meinen Respekt hast du!

Es ist schwer seinen besten Freund gehen zu lassen, der Schmerz unbeschreiblich...ich wünsche dir viel Kraft, Zeit und Ruhe damit du an die schönen Zeiten zurückblicken kannst...

Run free, Franz, komm gut an im Regenbogenland.
Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen.
(Ernst R. Hauschka)
benchen
  • Begleithund
Beiträge: 896
Ich danke euch allen für die Anteilnahme. Mein Kleiner hatte einen sturen Kopp und war nie leicht zu händeln, doch auch solche Tiere brauchen jemanden , der sie genau so liebt , wie sie sind. Reicht ja, wenn einer das Tier liebt und ihm alles ermöglicht, was unter solchen Bedingungen geht. Er ist bestimmt in seinen Himmel gerast, als Halb - Windhund war er oft rasend unterwegs. Für alle Berliner - die Bestattung im Portaleum war ausgesprochen angenehm, dem traurigen Anlaß sehr würdig. Mit dem nächsten Tier gehe ich wieder da hin. Geld sollte keine Rolle spielen für das, was man am meisten liebt.
gingergirl
  • Forenwelpe
Beiträge: 50


mein herzliches Beileid....ich weiß, es tut so weh...

Tina
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
myzorro
myzorroOnline seit
41 Sekunden
dmelk
dmelkOnline seit
3 Minuten