Rottweiler futter

Sybille3366
  • Forenwelpe
Beiträge: 7
Hallo liebe Community,
Mein Freund und ich haben uns einen kleinen Rottweiler gekauft.
Wir haben Futter von Rinti, Royalcanin, Bosch, Josera, Happy Dog usw. alles schon probiert.
Unser kleine Charlie frisst es einfach nicht. Er lebt von Essensresten, Leckerli und Würstchen.
Das wird auf die Dauer aber ziemlich teuer und ich weiß auch nicht, ob es das Gesündeste ist.
Habt ihr ähnliche Probleme bzw. könnt was empfehlen?

Freue mich auf eure Antworten.
LG Sybille
leilade
  • Forenwelpe
Beiträge: 14
Hallo Sybille,

das ist natürlich kein dauer Zustand für den kleinen Rotti.
Also ich habe nicht alle oben genannten Marken bei meiner Leila ausprobiert,
sie hat von Ihrer "Welpenstube" Bosch Maxi Junior mitbekommen, das hat sie aber auch nicht besonders gerne gefressen.
Nun haben wir Platinum (Puppy Chicken) geholt und siehe da sie liebt es. Das Futter besteht aus Frischfleisch und ist ohne Getreide.
Wir können das wirklich weiter empfehlen, auf der Webseite kann man sich auch eine Futterprobe zukommen lassen.

Außerdem hat sie wunderschönes glänzendes Fell und die Haufen sind nicht mehr so gigantisch wie bei anderem Futter (mit Getreide).

Liebe Grüße
Lisa
PitaPata Dog tickers
goebla
  • Halbstarker
Beiträge: 271
+ 1

hy Sybille

Nachdem er ja frisst ist ne Medizinische Ursache eher net. Zähne bekommt er nicht oder?

Der Preis ist bei so nem Kleinen ja nebensächlich die Gesundheit nicht.

Hast du x Dosenfutter probiert? Auch da gibts bessere Sachen.

Proben gibts auch in diversen Fressnäpfen od wie sie alle heißen. Leilade hat recht ein geeinetes Futter ist wichtig um so hochwertiger um so besser.

Fressen gibts nur in der gewissen zeit wenn nach 10 min noch nicht angefangen wurde weg.
Nicht mit jeder Sorte und Guttis hinterherlaufen. (Rütter sagte schon der Hund erzieht dich sonst)

im Internet ist zum Bespiel :
Der junge Welpe, der vom Züchter geholt wird, frisst in der Regel in den ersten 14 Tagen nicht besonders gut. Die totale Umstellung seiner Situation, eventuelles Heimweh, aber auch die innere Aufregung, weil alles um ihn herum so neu und interessant ist, lassen den Appetit bei vielen Welpen zuerst einmal etwas zurückgehen.

Dies ist ganz normal und sollte den Hundebesitzer gerade in dieser Zeit nicht dazu verleiten, dem ausgesuchten Futter ständig geschmacksintensivierende Zusätze, Leckerchen oder sonstige ungeeignete Ergänzungen zuzusetzen.
Ein gesunder Welpe fängt aus instinktivem Überlebenstrieb ganz von alleine an, das ihm angebotene Futter aufzunehmen (auch ohne intensive Geschmacksverstärker!). Fehler, die man in den ersten Tagen und Wochen bei der Fütterungstechnik macht, kann man häufig das gesamte Hundeleben lang nicht wieder korrigieren.

Bitte:
Essensreste nur wenn sie ungewürzt und ausgeglichen sind. z.B.Huhn geht mit Reis ( Gemüse pürrieren)(keine Soße aber gern ein paar trofen Oil z.B. Olive übers Gemüse) Knochen nur Roh bitte.

Eventuell will dein Hund bekocht oder Rohgefüttert werden. im Internet gibts viele Infos daüber.

Das wird schon wieder lg alles Gute Lino und Alexandra ( Lino wird gebarft ist gar nicht teurer)
Greif meinen Hund oder mich an... denk nach bevor du vorschnell handelst....
DU KENNST MICH NICHT ABER DU KANNST MICH KENNENLERNEN.
goebla
  • Halbstarker
Beiträge: 271

Noch eine Info

Unser Kleiner hat von seinen Zieheltern


Marengo, Terra Canis und Lunderland. Von dort beziehen wir Ziegenmilchpulver, Welpenbrei, Welpen-Menü-Dosen, Fleischdosen (100% Fleisch), Gemüse-Getreide-Kroketten und Welpen-Alleinfutter (Trockenfutter) bekommen.
Greif meinen Hund oder mich an... denk nach bevor du vorschnell handelst....
DU KENNST MICH NICHT ABER DU KANNST MICH KENNENLERNEN.
tomstep
  • Alpha Hund
Beiträge: 8970
Hallöle !
Wenn gesundheitlich keine (!!!) Probleme vorhanden sind kann ich das was Goebla geschrieben hat nur bestätigen.Erzieht Euch bloß keinen Gourmet heran .
Hinstellen , 20 Min. (oder so) stehen lassen und weg damit.Abends das gleiche nochmal und normaler Weise wird er dann fressen.
Knochen nur roh geben weil gekochte oder gebratene Knochen splittern können (nur so als Hinweis)
Wenn Du nun anfängst 5000 Sorten zu testen bis eine ihm genehm ist wird er ein mäkeliger Gourmet und das will wohl Niemand.
"Wäre doch nur ein Bruchteil der Schäferhundbesitzer so klug wie ihre Tiere."
(Stefan Wittlin, schweizer "Medicus-Canis", Kynologe-Hundetherapeut)
goebla
  • Halbstarker
Beiträge: 271

Danke

Original von tomstep:

Hallöle !
Wenn gesundheitlich keine (!!!) Probleme vorhanden sind kann ich das was Goebla geschrieben hat nur bestätigen.Erzieht Euch bloß keinen Gourmet heran .
Hinstellen , 20 Min. (oder so) stehen lassen und weg damit.Abends das gleiche nochmal und normaler Weise wird er dann fressen.
Knochen nur roh geben weil gekochte oder gebratene Knochen splittern können (nur so als Hinweis)
Wenn Du nun anfängst 5000 Sorten zu testen bis eine ihm genehm ist wird er ein mäkeliger Gourmet und das will wohl Niemand.

Schön das ich auch x nicht so unrecht hab grins
Greif meinen Hund oder mich an... denk nach bevor du vorschnell handelst....
DU KENNST MICH NICHT ABER DU KANNST MICH KENNENLERNEN.
Gast
Hallo Sybille,
eine Futterumstellung von einer auf die andere Sorte sollte immer langsam erfolgen. Man mischt immer mehr neues unter das alte Futter, das dauert jedes mal 4 -5 Tage. Wenn du jedes mal so vorgegangen bist, sollte sich deine Kleine schon langsam auf die Grenze zum Junghund zu bewegen. Normalerweise gibt der Züchter das gewohnte Futter für die ersten 3 - 4 Tage den Welpenkäufern mit, um eine sofortige Futterumstellung zu vermeiden. Wenn ich für die ersten Tage mit Futter versorgt bin habe ich genügend Zeit und Gelegenheit das gewohnte Futter für die Kleine zu besorgen. Zusätzlich wird ein Stück Welpendecke mitgegeben, um den Trennungsschmerz von Mutter und Geschwistern etwas zu mildern. Ich rate außerdem dazu die ersten 1 - 2 Wochen Bachblütenessenzen ins Trinkwasser zu geben, hilft ungemein sich auf die neue Umgebung einzustellen. Die Anzahl der täglichen Mahlzeiten werden im Anfang so eingehalten wie beim Züchter. Ungefähr ab dem vll. 4 Monat reduziert man auf 3 Mahlzeiten, später auf 2, bzw. eine. Meine erwachsenen Hunde bekommen immer noch zweimal am Tag ihr Futter. Die Fütterungszeiten sollten variabel sein, nie immer zur gleichen Zeit. Hunde haben eine innere Uhr, und wenn das Futter mal nicht pünktlich im Napf ist, kann es Krawall geben. Das man das Futter, wenn es nicht gleich gefressen wird, wieder wegnimmt wurde ja schon geschrieben. wenn das mit dem Mäkeln so weiter geht, würde ich Leckerchen und sonstiges erst mal komplett streichen. Hunger ist der beste Koch hat meine Oma immer gesagt. Gutes Gelingen wünscht Alidasy mit Banditen
halunke
  • Begleithund
Beiträge: 1220
der kleene ist einfach jetzt schon völlig verzogen...
wenn ich dem halunken immer sofort ein würstchen anbieten würde wenn er mal nicht an sein trofu gegangen wäre....dann hätte ich mich wahrscheinlich schon längst von ihm verabschieden können...

ich bin übrigens nicht der meinung, das hund nach dem motto leben muss "friss oder stirb".
ich habe mit meinem recht unverträglichen hund einiges probiert und vieles ist leider durchgefallen, weil er es nicht gern mochte...den hekauften sack musste er zwar immer aufessen, da gab es rein finanziell keine diskussion (auch wenn das hieß, dass mal ein tag der napf unangerührt blieb) aber grundsätzlich habe ich auch immer berücksichtigt wie groß die akzeptanz war (natürlich habe ich immer im auge gehabt, ob lockstoffe drin waren, geschmacksvertärker etc. auf diese art zusätze verzichte ich nun schon seit 13 jahren, was dazu führte, dass die grundakzeptanz größer wurde)

was hat euer kleiner denn aus dem wurf mitbekommen? war das auch schon verweigert worden?
wieso bekommt er überhaupt essenreste? und was sind reste für euch?
Viele Leute glauben zu denken, wenn sie lediglich ihre Vorurteile neu ordnen!
-William James-
Gast
Einfach stehen lassen - der Hunger treibts dann rein.
Gast
Original von hauabjetzt:

Einfach stehen lassen - der Hunger treibts dann rein.

Super Idee, auf die Art und Weise erziehe ich mir einen Gelegenheitsfresser, Napf wird immer nachgefüllt und Hun frißt wenn er meint. Geregelte Gassizeiten sind nicht möglich, weil immer mehr oder weniger voller Magen und so mit unregelmäßige Entleerungszeiten. Kann natürlich jeder halten wie er will.
LG, Aliday mit Banditen
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
iw52
iw52Online seit
9 Minuten