Praktischer Tierschutz im Tierheim Berlin

Shibaherz
Beiträge: 20682

xyz

@Christiane: zumindest wohl Empathie ohne Selbstreflexion. Und ist das soweit weg von dem Spruch "Seit ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere" (Schopenhauer), den sicher auch hier bei Dogspot viele unterschreiben würden?

@CEEYEET: Und Nachplappern ist oberste Schublade?
jetz ma rein lidderarisch

...
Man sieht nur mit dem Herzen gut.Das wesentliche ist für die Augen unsichtbar (Antoine de Saint-Exupéry)
Zuletzt geändert am 27.12.2016 22:03 Uhr
benchen
  • Begleithund
Beiträge: 896
Original von christianeadler:

@ Benchen

DU weisst, dass es in deiner Wohngegend viele freilaufende Hunde gibt. DU kannst Hundebegegnungen nicht stressfrei bewältigen, deinen Hund nicht einfach rudelmässig abschirmen und ihm die nötige Sicherheit geben. TROTZDEM, obwohl du weisst, dass du seinen Bedürfnissen nicht gerecht werden kannst, holst du dir wieder einen unverträglichen Hund. Das soll Tierliebe sein?

Ich machte bei der Hundebegegnung genau dasselbe wie die gegnerische Halterin . Ich guckte zu, was draus wird. Wenn zwei dasselbe tun, ist es noch lange nicht das gleiche...? Zum "rudelmäßig abschirmen " war, wie bei den meisten Events dieser Art, gar keine Zeit mehr, so schnell ging es. Der Kontakt der Tiere wäre nur mit ZWEI Leinen zu vermeiden gewesen. Eine an meinem ( die war dran) und eine am Gegner (die war nicht dran).
Mein Hund kann unverträglich sein, wie er will. Er kann an seiner Schnur nur brüllen. Von Gebrüll ging noch keiner kaputt, der Krach ist geschenkt. Schaden entsteht bei Kontakt, den ich mit der Leine vermeide. Von mir aus kommt keiner an den alten Hund ran, ich sage, daß er nicht brav ist. Das nützt mir wenig, wenn sich der Gegner darum nicht schert und einfach die Haustür aufreißt. Dann ist es einfach zu spät für irgendwelche Erklärungen.
Die generische Halterin hatte auch keine Tierliebe, wenn sie ihren Hund ausliefert.

Vor ein paar Tagen traf ich auf der Wanderung mit Spike allein an der 8 - m - Schnur FÜNF freilaufende Hündinnen. Alle FÜNF waren fähig, bei ihren Haltern zu bleiben und nicht hier aufzulaufen. Es gibt Leute, die FÜNF Hunde für sich behalten können ohne einen Kommentar. Es kam keine Hundebegegnung zustande und es gab kein Gebrüll und kein Gekloppe.
Freilaufender Hund heißt nicht automatisch Hundebegegnung. Mein unverträglicher Hund sah die FÜNF Hunde, sagte nicht ein Wort zu denen , er ging still um die Ecke.
benchen
  • Begleithund
Beiträge: 896
Wie hat sich der Fall entwickelt ?
Von den 11 Meerschweinen leben noch vier, so vorhanden seit April 2017. Das Paar Tiffi und Spike wandern sehr schön beide an den Rolleinen im Wald, auf den Friedhöfen und im Gewerbegebiet. Er kann an anderen Hunden schon vorbeigehen, ohne zu brüllen. Wir weichen oft mit weitem Abstand aus. Damit herrscht mehr Ruhe beim Gang. Am Rad wird er nicht mehr gefahren. Ehe sich das Herz meldet, lahmt er. Er vergnügte sich den ganzen Sommer schön in seinem Garten auf seinem Rasen.
Bei Angriffen von freilaufenden Hunden beißt Spike so kompetent, daß er schon meine Mutter und seine kleine Schwester zweimal rettete. Beide Angriffe wären Fälle für das Ordnungsamt, doch das taugt hier nichts.
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
Feuerwolf
FeuerwolfOnline seit
8 Minuten
nosferatus25
nosferatus25Online seit
26 Minuten
tomstep
tomstepOnline seit
28 Minuten