Praktischer Tierschutz im Tierheim Berlin

CEEYEET
  • Forenwelpe
Beiträge: 115
@Benchen Deshalb haben wir uns aus Dresden zurückgezogen. Ein Glück,daß wir ausweichen konnten.Ich wage garnicht daran zu denken ,was passieren würde,wenn wir Tyson in Dresden zu uns genommen hätten.Der Vorbesitzer mußte Ihn ja bis Freitag abgegeben haben .Ansonsten hätte er ins TH gemußt.Das hat der junge Mann uns auch nicht erzählt.Da ist der Ärger vorprogrammiert.Der Rüde hat ja so eine Kraft,daß wir den Hund kaum halten können.L.G.
benchen
  • Begleithund
Beiträge: 896
Mit 40 kg Hund hat man die Hände voll. Mein Großer hatte zu guten Zeiten 42 kg. Wollte der eine Katze haben, stand ich schon mal ohne ihn da und sah ihn rasen mit fliegender Leine. Das hält keiner, wenn er anruckt am Geschirr. Das schmale Hemde jetzt hat 22 kg und wird ausgefüttert auf 30 kommen.
christianeadler
  • Moderator
Beiträge: 20211
+ 4
Benchen, wenn ich deine letzten Beiträge lese, glaube ich nicht mehr, dass sich in deinem Benehmen und Bewusstsein seit den alten Zeiten deines "Keilers" was gebessert hat. Immer noch dieselben Aggressionen, und immer sind alle Anderen schuld, wenn du deinen Hund nicht im Griff hast. Wenn ich einen Hund ausführe, muss ich dafür sorgen, dass er keinen Schaden anrichtet. Dass du einen Hund nicht halten kannst und Katzen jagen lässt, geht gar nicht. Wenn du solche Äusserungen wie hier im Forum bei der Vorkontrolle gemacht hast, verstehe ich vollkommen, warum das Tierheim dir keinen Hund anvertrauen wollte. Hunde orientieren sich nun mal an ihren Haltern, und mit deiner aggressiven Einstellung würdest du wahrscheinlich selbst aus einem Chihuahua noch eine reissende Bestie machen.
Tierhalter.... was für ein Wort? Aber leider trifft dies oft zu.... ein Mensch der das Tier davon ab-hält frei zu sein (Stefan Wittlin)
Feuerwolf
  • Begleithund
Beiträge: 915
+ 1

@Benchen

Meine Gipsy hatte 45 kg bei 75cm Rückenhöhe, Top-Figur: konnte ich sehr gut halten, trug nur Geschirr

Es ist durchaus machbar.

Nur ganze 3mal war ich froh, dass einmal ein Baum und zweimal ein Stromkasten für mich bereit standen. Da hatte ich Anouk als Jungspunt aber auch noch an der Leine (Geschirr) mit 35 kg damals. Also 45 kg und 35 kg 4PfotenDrive in plötzlichem Anzug an der längeren Leine. Und nie sind mir beide mit fliegenden Leinen abgesaust.
Kann man einen 45-kg-Hund nicht halten, sollte man keinen an der Leine haben.

Wieso willst Du das 22kg-Hundchen unbedingt auf 30kg auffüttern?
christianeadler
  • Moderator
Beiträge: 20211
Ich wollte nicht großschnäuzig erzählen, dass man nur mit perfekt erzogenen Hunden spazieren gehen kann. Ich habe selbst gerade noch im Frühjahr eine Bauchlandung gemacht, weil drei Hunde (etwa 90 Kilo) gleichzeitig hinter einem Hasen her sprinten wollten, der drei Meter vor uns von seiner Sasse hoch sprang. Ich lasse aber die Leinen nicht los. Und wenn ich einem Hund während seines Trainings zur Leinenführigkeit noch nicht gewachsen bin, wird er eben doppelt gesichert, z. B. eine zweite Leine, die ich mir um den Bauch binde.
Tierhalter.... was für ein Wort? Aber leider trifft dies oft zu.... ein Mensch der das Tier davon ab-hält frei zu sein (Stefan Wittlin)
tomstep
  • Alpha Hund
Beiträge: 8970
Original von Feuerwolf:

Wieso willst Du das 22kg-Hundchen unbedingt auf 30kg auffüttern?


weil Benchens Spike 60 cm Schulterhöhe hat und mit 22 Kg wohl eindeutig zu dünn ist.Meine Ronja hat auch 62 cm und 31 Kg, also eine Top-Bikinifigur
"Wäre doch nur ein Bruchteil der Schäferhundbesitzer so klug wie ihre Tiere."
(Stefan Wittlin, schweizer "Medicus-Canis", Kynologe-Hundetherapeut)
Zuletzt geändert am 18.12.2016 18:09 Uhr
benchen
  • Begleithund
Beiträge: 896
Das Kerlchen ist halb Dalmatiner, und deren gutes Rüdengewicht bei ordentlicher Figur sind ungef. 28 - 30 kg. Momentan ist er sehr dünn.

Das Tierheim Berlin vertraute mir im Dez. 2005 ebenden hier reichlich zitierten Keiler und Katzenjäger an. Da war ihnen völlig egal, ob er in einer kleinen Wohnung und mit Meerschweinchen lebt.

Meine Schwägerin hat einen Maremmano. Der ist ein Katzenkiller. Die Halter der Katzen in den umliegenden Grundstücken lassen die Katzen in Freigang. Das Grundstück das Maremmano ist das Bermuda - Dreieck für alle freilaufenden Katzen, die so doof sind , da reinzugehen. Es waren schon einige so doof. Auf SEINEM Grundstück ist der Maremmano der Chef.
Feuerwolf
  • Begleithund
Beiträge: 915
@Tomstep: Sooooo unterernährt sieht das Hundchen aber gar nicht aus auf dem Bild. Sieht doch nach Badehosenfigur aus und nicht nach Unterernährung. Oder liegt`s am Photo?

Fina hat 68 cm und 34kg z.Zt. Sie ist von Natur aus eher ein schmales Heft mit langen Beinen und schmalem Brustkorb. Hat also auch Bikini-Figur.
Feuerwolf
  • Begleithund
Beiträge: 915
@Benchen: Größe: Weibchen: 56–58 cm, Männlich: 58–61 cm
Gewicht: Weibchen: 16–24 kg, Männlich: 15–32 kg bei Dalmatinern sagt Wikipedia.

Ja, ein Maremmano läßt keine fremden Katzen im Zweifelsfall auf sein Grundstück. Dies kan nich nur zu gut bestätigen. Aber auch alles andere läßt ein Maremmano nicht auf sein Grundstück... Gekillt hat meine allerdings keine Katzen, aber heftigst verjagd. Unser Garten war also immer katzenfrei und fremdenfrei.
benchen
  • Begleithund
Beiträge: 896
Das Foto zeigt nicht, daß er klapprig ist. Das von oben wurde gemacht, als er gerade eben ins Tierheim kam. Nach Wochen der Depression und des schlechten Fressens ist er jetzt dünn. Rippig und mit harten Knochen am Hintern. Das Foto zeigt , wie er gut aussieht, und da soll er wieder hin.
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
Zora Pappnase
Zora PappnaseOnline seit
6 Minuten
lulatsch
lulatschOnline seit
10 Minuten
pele2702
pele2702Online seit
15 Minuten
brigittebeusch
brigittebeuschOnline seit
18 Minuten