Politische Korrektheit, persönliche Verunglimpfung

Shibaherz
Beiträge: 20126
Alice Weidel, Spitzenkandidatin der AfD für die Bundestagswahl, 38, promovierte Volkswirtin mit steiler beruflicher Karriere, bekanntermaßen zusammenlebend mit einer Partnerin und 2 Kindern in Biel (Schweiz), wurde in der Satiresendung des NDR „extra 3“ vom 27.4.2017 als „Nazi-Schlampe“ bezeichnet.
Sie hat daraufhin ein Unterlassungsbegehren gegen den Sender angestrengt, das von diesem abgelehnt wurde.
Auf dem Kölner Parteitag der AfD hatte sie vor kurzem ausgerufen: „Die politische Korrektheit gehört auf den Müllhaufen der Geschichte!“
Das nimmt der NDR als Anlass zur Verteidigung der Sendung als Satire.
Wie denkt Ihr darüber?

...
Man sieht nur mit dem Herzen gut.Das wesentliche ist für die Augen unsichtbar (Antoine de Saint-Exupéry)
Catalou
  • Begleithund
Beiträge: 1779
Ich denke, dass Frau Weidel "Im Glashaus sitzt und mit Steinen wirft"
Wie immer man zur AfD und zur Homosexualität stehen mag - persönliche Verunglimpfungen finde ich nicht akzeptabel, aber
politische Korrektheit kann nur der einfordern, der sich selbst daran hält.
christianeadler
  • Moderator
Beiträge: 20048
+ 1
"Wenn ausgerechnet linke Kabarettisten einer rechten Partei kostenlos PR liefern, tut es irgendwie ein bisschen weh ."

www.heise.de/tp/news/Die-Aufmerksamskeitsoekonomie-der-Nazi-Schlampe-3700732.html


Die Wortwahl war sicher nicht meine, aber wurde doch auch schon in der Sendung mit der Frage, ob sie unkorrekt genug sei, relativiert. Ansonsten werde ich mich hier im Sinne des obigen Artikels nicht zum Wahlkampfhelfer machen lassen.
DOJO2
  • Begleithund
Beiträge: 1295
Ich finde es schon sehr suspekt , wenn Menschen das Privatleben
anderer Menschen offenlegen , nur weil sie sich davon einen
Vorteil versprechen oder diesen Menschen in ein schlechtes
Licht zu stellen .
Es ist doch völlig egal ob ein Mensch lesbisch .. schwul oder
hetero ist . Dies sagt doch noch lange nichts über die geistige
Gesinnung oder die Menschlichkeit dieses Menschen , aus .

Dies sieht man ja , in vielen belangen bzw in vielen Situationen
des Lebens .
.
Der Hund widerspiegelt die Seele seines Besitzers
Shibaherz
Beiträge: 20126
Na ja, „Aufmerksamkeit“ ist wohl nicht der einzig mögliche Blickwinkel (und die Standpunkte von „Telepolis“ oder „Junge Welt“ sind für mich nicht maßgeblich).
Mich interessiert vor allem die rechtliche Bewertung. Ob das bei Ehring anders ausgeht als bei Böhmermann.
Ob das von den Richtern auch so in eins gesetzt wird, populistische Agitation auf dem Parteitag einer rechtsextremen zugelassenen Partei und gezielte „satirische“ persönliche Beleidigung einer missliebigen Politikern durch eine öffentlich-rechtliche Anstalt.
„Nazi-Schlampe“ ist ja ein Doppelangriff: einmal auf die Parteizugehörigkeit, zum anderen auf die sexuelle Orientierung.
Weshalb sie als Angehörige einer Minderheit sich überhaupt diesem Verein angeschlossen hat, bleibt natürlich ihr Geheimnis.

...
Man sieht nur mit dem Herzen gut.Das wesentliche ist für die Augen unsichtbar (Antoine de Saint-Exupéry)
Feuerwolf
  • Begleithund
Beiträge: 629
+ 3
@Shibaherz: Du hast die Situation beschrieben. Aber wie ist denn Deine Meinung dazu? Bisher hast Du nur nach der Meinung der Anderen gefragt
LG Feuerwolf mit Renntier Fina
CairnLover
  • Halbstarker
Beiträge: 221
+ 2
Wenn dich vor allem die rechtliche Bewertung dieser kabarettistischen Äußerungen interessierst, warum fragst Du dann uns? Dann musst Du abwarten, wie das rechtlich bewertet wird. Die Anzeige läuft ja wohl schon.

Da wurde jemand, dessen Partei sich mehrfach öffentlich als Nazis bezeichnet hat und unter anderem auch die politische Korrektheit abschaffen möchte, der Spiegel vorgehalten, indem er politisch unkorrekt bezeichnet wurde.
Das ist Aufgabe von Kabarettisten und hat erstmal nichts mit dem Privatleben dieser Frau zu tun. Sondern nur damit, dass sie sich zur Schlampe einer rechtsextremen Partei macht, so wie sich nach Ansicht vieler AFD-Wähler unsere Kanzlerin zur Schlampe des Kapitalismus gemacht hat.

Viel schlimmer finde ich, dass eine Partei wie die AFD einen derartigen Zulauf hat und was das über die Bürger in diesem Land aussagt. Auch wenn das Parteigefüge der Deutschen seit dem Parteiverräter Schröder verständlicherweise völlig aus den Fugen geraten ist.

Politische Unkorrektheit ist in meinen Augen angesichts der Tatsache, dass Seehofer ungestraft als Volksverhetzer agieren kann und die CDU Jahrzehnte lang mit Rassismus auf Wählerstimmenfang ging, aber sowieso fester Bestandteil deutscher Politik.
tomstep
  • Alpha Hund
Beiträge: 8789
+ 2
na ja, für mich ist die Reaktion dieser "AfD Weidelin" auf eine satirische Verballhornung, eher so eine "Erdogan" Reaktion und wenn sie Politik machen will (tut sie ja offensichtlich), aber auf Satire so reagiert, sollte sie sich einen anderen Job suchen finde ich (bessser wäre das sowieso) !
"Wäre doch nur ein Bruchteil der Schäferhundbesitzer so klug wie ihre Tiere."
(Stefan Wittlin, schweizer "Medicus-Canis", Kynologe-Hundetherapeut)
Zuletzt geändert am 06.05.2017 15:46 Uhr
Shibaherz
Beiträge: 20126
@Christiane: Ich habe über meine Antwort auf Deinen Beitrag noch mal nachgedacht. Angesichts dessen, dass ich meinen eigenen Standpunkt offenbar bisher nicht hinreichend klar machen konnte, war es verkehrt bzw. musste anmaßend wirken, dass ich mich gleich von der Quelle, die Du anführst, distanziert habe. Das bedaure ich.
Ob Nichtbeachtung der Agitation und Propaganda der Rechten das bessere Konzept ist, weiß ich aber auch nicht.

@Cairnlover: Ich muss doch nicht den Prozess und das Urteil abwarten, um mir über die rechtliche Einordnung und Bewertung des Vorgangs Gedanken zu machen.

@Feuerwolf: Ich werde Dir noch antworten, brauche dafür aber noch etwas Zeit.

...
Man sieht nur mit dem Herzen gut.Das wesentliche ist für die Augen unsichtbar (Antoine de Saint-Exupéry)
CairnLover
  • Halbstarker
Beiträge: 221
+ 1
Original von Shibaherz:

@Cairnlover: Ich muss doch nicht den Prozess und das Urteil abwarten, um mir über die rechtliche Einordnung und Bewertung des Vorgangs Gedanken zu machen.

Sehe ich schon so. Wir sind weder Anwälte, noch Richter.

Nach meinem Dafürhalten passiert da aber gar nix, weil Kabarettisten die Hofnarren unserer Zeit sind und ihre Äußerungen entsprechend gewertet werden.
Das war auch nicht der Erste mit dieser Aussage zu einer AFD-Frau.
Sie kann das aber viel besser :





Christiane, jetzt sind die beiden Videos auch bei dogspot Videos eingestellt. Dachte, die werden hier im Thread richtig eingestellt.
Zuletzt geändert am 07.05.2017 12:11 Uhr
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online