PETA und der "Erlebniszoo" Hannover

Feuerwolf
  • Begleithund
Beiträge: 915
+ 4

daneben

Original von Catalou:

@ Cairnlover


Entschuldige, aber das empfinde ich als ziemlich dumme Aussage. (Seite 13 - Original CairnLover)
----------------------------------------------------------------------------------

Ich finde dein Verhalten gegenüber einer Moderatorin respektlos und ungehörig
und so denke nicht nur ich.

Bist du in der Lage, deine Ausdrucksweise im Zaum zu halten oder ist es dir egal, wem du mit Worten verletzt oder kränkst?




CL macht das ja nicht nur mit einer Moderatorin, sondern mit vielen anderen Usern auch.
Mir persönlich ist es egal, ob jemand Moderatorin ist oder nicht ...... respektloses, bösartiges und ständig Grenzen überschreitendes Verhalten ist für mich voll daneben.
Zuletzt geändert vor 6 Tagen, 09:06 Uhr
Catalou
  • Begleithund
Beiträge: 1831
+ 5
Feuerwolf - da gebe ich dir recht, aber ich meine, dass JEDER, der sich mit CL auf eine Diskussion einlässt, mit respektlosen, ungehörigen oder bösartigen Antworten rechnen muss.
Wie man CL in die Schranken weisen könnte, wenn er auf diese Tour weitermacht?
Ignor, ignor, ignorieren - da gibt er dann zwar sich selbst Antworten, aber damit kann man leben und man schont die eigenen Nerven.
tomstep
  • Alpha Hund
Beiträge: 8970
+ 1
auf der anderen Seite,.....würden die meisten (oder zumindest viele) Diskussionen, meinetwegen auch Streitgespräche, Zankereien, oder wie immer man es auch immer nennen möchte, ohne CL gar nicht entstehen und hier wäre noch weniger los, also dogSpot wäre noch langweiliger finde ich. Das kann auch nun ruhig eine dumme Aussage sein , oder so empfunden werden. Ist mir auch vollkommen wurscht !
Alles hat ja bekanntlich immer mindestens zwei Seiten .
Eine Äußerung als dumme Aussage zu bezeichnen, finde ich (! wie immer ein ! hinter ich ) auch nicht wirklich beleidigend. CL hat ja nicht Ar...loch o.ä. geschrienen. Also, mal nicht so empfindlich !
Ob nun jemand Moderator/-in ist oder nicht, finde ich auch völlig egal. Wenn sich eine Person als dogSpot User an einem Streitgespräch beteiligt, ist er/sie halt ein dogSpot User, sonst nix denke ich. Aber zugegeben, das ist auch wurscht.
"Wäre doch nur ein Bruchteil der Schäferhundbesitzer so klug wie ihre Tiere."
(Stefan Wittlin, schweizer "Medicus-Canis", Kynologe-Hundetherapeut)
Zuletzt geändert vor 6 Tagen, 11:12 Uhr
brigitte6
  • Forenwelpe
Beiträge: 44
+ 5
Nachdem ich gelesen hatte was hier im Forum los ist zwischen Cainlover u.Christiane finde ich respektlos und ungehörig gegen eine Moderatorin so vor zugehen.Ich denke mal das ich mit meiner Äusserung nicht alleine da stehe.
Lese oft im Forum,gebe nur ab und wann mal eine Antwort darauf.Manche Leute haben halt keine gute Schule besucht,sonst würden sie sich nicht so äussern.
Catalou
  • Begleithund
Beiträge: 1831
+ 2
tomstep - wenn es einem nicht selber betrifft, kann man leicht schreiben, dass alles nicht so schlimm ist.

Bedenklich finde ich, dass der Unterhaltungswert eines Forums vom unguten Benehmen mancher User abhängen soll.
Ich wünsche dir, dass du nie in die Situation kommst, dich gegen Angriffe wehren zu müssen.
tomstep
  • Alpha Hund
Beiträge: 8970
+ 3
War ich schon wirklich des Öfteren, aber das finde ich nun wirklich nicht schlimm, denn sonst würde ich mich an keiner Diskussion beteiligen. Der Unterhaltungswert ist auch nicht primär gemeint von mir, aber die Beteiligung an Diskussionen, also unterschiedliche Meinungen/Auffassungen, somit u.a. auch CL s und meine. Also eine, wenn nicht sogar die Voraussetzung für interessante Diskussionen, oder sogar den Sinn einer Diskussion, meinte ich.
Außerdem bin ich absolut sicher, das Christiane (um die es ja nun geht denke ich) sehr wohl in der Lage ist, eine Beleidigung, oder respektlosen Umgang mit ihr entsprechend zu kontern !
Aber, auch Äußerungen wie meine, sind eben eine Meinungsäußerung. Die muss, oder braucht ja auch nun wirklich nicht der allgemeinen Meinung entsprechen, aber es ist meine und ... ich darf sie kund tun. Auch, oder besonders wenn sie kaum jemand für gut befindet , denke ich.
"Wäre doch nur ein Bruchteil der Schäferhundbesitzer so klug wie ihre Tiere."
(Stefan Wittlin, schweizer "Medicus-Canis", Kynologe-Hundetherapeut)
Zuletzt geändert vor 6 Tagen, 14:59 Uhr
Shibaherz
Beiträge: 20679
+ 6
Was ist das Forum denn?
Ein kostenloser Ratgeber für Hundehalter in Ernährungs-, Gesundheits- und Erziehungsfragen? Ein Lockvogel-Angebot, vom Seitenbetreiber für meinungsfreudige Individuen bereitgestellt, dass es für Fertigfutter-Firmen attraktiver machen soll, auf der Seite zu werben? Eine Kommunikationsmöglichkeit für Menschen, die natürlich ihre Hunde lieben, aber auch mal, im Austausch mit anderen, über den Fressnapf-Rand hinaussehen wollen? Oder doch nur ein Kasperle-Theater, das bloßen Unterhaltungszwecken dient?

Da kann sich jeder seinen eigenen Reim drauf machen.

Jedenfalls scheinen mir die Beiträge zu den threads im Rahmen des allgemeinen Tierschutzes (Wolfsthread, PETA/Zoo Hannover, Schweinethread) nicht vorrangig darauf abzuzielen, andere mitlesende DS-Mitglieder zu unterhalten. Vielmehr spürt man in ihnen ernsthaftes Engagement, die anhaltende Beschäftigung mit den anhängigen Fragen.

Der Austausch wird aber erschwert bzw. bewegt sich im Kreis, wenn jd. ständig Fakten wiederholt, die allen bekannt sind; einzelne Aussagen von anderen aus ihrem argumentativen Zusammenhang reißt; alles rabenschwarz malt, ohne auf einen Ausweg hinzuweisen; und schließlich die Umwandlung von Kommunikation in Konfrontation dadurch auf die Spitze treibt, dass abqualifizierende persönliche Bemerkungen eingestreut werden.

...
Man sieht nur mit dem Herzen gut.Das wesentliche ist für die Augen unsichtbar (Antoine de Saint-Exupéry)
Shibaherz
Beiträge: 20679
+ 3
Nachdem wir nun die Benimm-Fragen großenteils einvernehmlich behandelt haben, möchte ich gern wieder auf die inhaltlichen zurückkommen.

Papst Franziskus hat mit seinem Plädoyer für eine Begrenzung der Kinderzahl mit Sicherheit nicht die in Europa lebenden Katholiken gemeint, sondern eben die in „Subsahara“-Afrika, wo das Christentum insgesamt unter den Religionen dominiert, mit einem größeren Anteil der Katholiken gegenüber den Protestanten.
Ganz im Gegensatz dazu hat der türkische Präsident Erdogan vor kurzem Frauen aus 50 „islamischen Staaten“ aufgefordert, möglichst viele Kinder zu gebären. Eine ähnliche Aufforderung, zur Zeugung, hatte er bereits im Frühjahr des Jahres an die in Deutschland lebenden Türken gerichtet, aus Wut über das Redeverbot für türkische Politiker („Macht nicht drei, sondern fünf Kinder!“).

..........................................................................

Selbstverständlich müssen die Bemühungen um den Wildtierschutz in Afrika fortgesetzt und weiter unterstützt werden – trotz der Wilderei, von der neben neureichen Asiaten usw. auch Protzer im Westen profitieren.Was ist denn das für eine Logik, unter Verweis auf kriminelle Machenschaften die Bemühungen um Tierschutz einzustellen?
Auch die medizinische Hilfe für die Menschen hat Wirkung gezeigt. Zwischen 1990 und 2013 ist die Kindersterblichkeit in Subsahara-Afrika (Todesfälle von Kindern unter 5 Jahren je 1000 Lebendgeburten) von 179 auf 92 zurückgegangen (Quelle:Unicef).

Der verarmten, unter- bzw. mangelernährten Bevölkerung dort ist der „nachholende“ Weg in die „Moderne“ versperrt. Im Unterschied zu den Landflüchtigen im Europa des 19. Jahrhunderts finden sie in ihren Städten keine Industrie-Arbeitsplätze. Sie können dort nur in Slums vegetieren. Von daher entsteht der ungeheure Migrationsdruck, innerhalb Afrikas und darüber hinaus.

Ihre Würde können die Menschen nur behalten bzw. wiedergewinnen, wenn sie die Möglichkeit haben, ihre Versorgung mit Nahrungsmitteln selbst sicherzustellen. Sie müssen in ihrem Kampf gegen den Landraub der agrarindustriellen Konzerne von den zivilgesellschaftlichen Kräften im Westen unterstützt werden, diese Konzerne sind gierig auf Anbauflächen für Soja als Futter für die Massentierhaltung (für 1 Kilo Fleisch werden 10 Kilo Futter benötigt). Der Landraub kann durchgezogen werden, weil es keine Grundbücher gibt. Die Einheimischen werden mit wertlosen Versprechungen, etwa zum Bau von Straßen und Schulen, hereingelegt.

Aus der EU werden Schlachtabfälle aus der subventionierten Massentierhaltung, z. B. von Hühnern, die in den NL oder D keine Käufer finden würden, in tiefgefrorenen Blöcken nach Subsahara-Afrika exportiert. Mit den niedrigen Preisen wird die einheimische Klein-Nutztierhaltung beseitigt.
Es ist daher die mit der Globalisierung untrennbar verbundene „Heilige Kuh“ des Freihandels, die einen eigenen Entwicklungsweg der Länder in Subsahara-Afrika behindert. Von den EU-Ländern her wird auch deren „Entwicklungshilfe“ an die Aufrechterhaltung des Freihandels gekoppelt. Das autonome Potential liegt in diesen Gebieten aber zunächst in der Ausnutzung der reichlich vorhandenen menschlichen Arbeitskraft für eine bedarfsgerechte und ernährungsphysiologisch ausgewogene lokale Nahrungsmittelversorgung.
Erst wenn hier mehr Perspektiven, mehr Bindekraft gegeben sind, kann sich auch das Verhältnis der ländlichen Bevölkerung zu den Restbeständen ihrer wunderbaren Wildtierwelt nachhaltig verbessern.
Die ist ein Erbe des Planeten, nicht der Besitz eines künstlich geschaffenen Staates.

...
Man sieht nur mit dem Herzen gut.Das wesentliche ist für die Augen unsichtbar (Antoine de Saint-Exupéry)
Zuletzt geändert vor 5 Tagen, 13:34 Uhr
christianeadler
  • Moderator
Beiträge: 20211
+ 8

DANKE

für die freundliche Unterstützung. Ich bin über die Aufregung allerdings einigermassen überrascht, denn Unhöflichkeit (z. B. Menschen mit anderer Meinung als dumm zu bezeichnen) gehört wohl für manche User zu ihrem gewohnten Umgangston. Das spricht nur gegen sie selbst und kann mich weder persönlich, noch als Moderatorin beleidigen.
Tierhalter.... was für ein Wort? Aber leider trifft dies oft zu.... ein Mensch der das Tier davon ab-hält frei zu sein (Stefan Wittlin)
Catalou
  • Begleithund
Beiträge: 1831
+ 6
@ CairnLover !!!!!
Es gibt die "Emotionale Intelligenz" und da du ja so gerne googlest, empfehle ich dir, mal über diese Eigenschaft nachzulesen.

Christiane, ich weiß,dass du du dich selber verteidigen kannst, aber MICH entsetzen die Ausdrücke von CL, obwohl sie nicht an mich gerichtet sind. Das ist einfach kein akzeptabler Umgangston.

Ich beantrage hiermit, die beleidigenden Ausdrücke im Beitrag (gestern, 21.11) von CairnLover zu editieren.
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
kleinkati
kleinkatiOnline seit
2 Minuten
tatjana666
tatjana666Online seit
5 Minuten
vrodhorst
vrodhorstOnline seit
5 Minuten
evibell
evibellOnline seit
8 Minuten