Meinungsstreit/Ungeziefer

melwin
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 2061
Ich habe gerade wieder eine Meinungsverschiedenheit mit einer Nachbarin. Es geht um Ungeziefer auf ihrem Hund. Sind wohl schwarze Viecher, die da rumkriechen. Zuerst waren da schwarze Krümel auf der Haut, dann schwarzes Ungeziefer, jetzt weiße Krümel und immer noch Ungeziefer.
Ich sagte ihr, ich würde den Hund mit Haarwäsche gegen Ungeziefer waschen und auch Kissen und Umgebung waschen und mit Ungeziefersprey behandeln. Da sie aber nicht weiß, was es für Ungeziefer ist, mal sieht es so aus, mal anders, mal ist nichts da und dann krabbelt es wieder auf dem Hund rum, dann sind die Eier mal schwarz und mal weiß. Sag ich Läuse, Flöhe, Milben hat der hund nichts mehr, aber dafür 1-2 Tage später wieder. Ich sagte dann nur noch, geh zum TA, der sagt dir, was es ist. Ich würde nur gezielt gegen das Ungeziefer vorgehen. Nicht jedes Mittel hilft gegen jedes Ungeziefer. Zum TA möchte sie nicht, Ungeziefer- Haarwäsche soll es wohl nicht mehr geben, Umgebungssprey will sie nicht. Sie ist der Meinung, normale Haarwäsche reicht und tägliches saugen des Teppichs auch. Die Hundedecke wird mit 30 Grad gewaschen, die Küche mit Essigwasser gewischt, Notfalls mit Wofasept. Dass reicht, hat sie im Inernet gelesen. Der Hund wurde nach dem waschen noch mit Kokosöl eingerieben. Nun ja, ich muss zugeben, mit Ungeziefer auf dem Hund habe ich keine eigenen Erfahrungen. Meine Hunde hatten nie welches. Wie sind da Eure Erfahrungen? Reicht wischen mit Essigwasser und saugen wirklich aus? Ich meine, die legen ihre Eier doch in jeder Ritze ab. Also, ein Kreislauf ohne Ende m.M.n..
Liebe Grüße von Melwin.
Feuerwolf
  • Begleithund
Beiträge: 915
+ 1
Ich denke die Frau muss unbedingt zum TA um richtig feststellen zu lassen welche Arten von Ungeziefer das Hundchen nun alles genau hat. Es können auch gut meherere Arten sein und eine Kombinationstherapie muss her. Ebenso was die Umgebungsbehandlung angeht.

Eliminiert man nämlich nur eine Art freut sich u.U. die andere und verbreitet sich munter drauflos.

M.M.n. reicht saugen und Waschen mit 30 Grad bei Weitem nicht aus bei einigen Arten, schon gar nicht eine normale Haarwäsche.
Flöhe z.B. können ohne Chemie eliminiert werden, wenn befallene Decken etc. einige Wochen draußen bei best. Minusgraden gelagert werden, aber sonst eher nicht. Bei krankmachenden Milben sieht es ähnlich aus.

Wofasept, wie es heute im Handel ist für den häusl. Gebrauch, wirkt gegen Bakterien und Pilze, aber nicht gegen Ungeziefer.

Trotzdem schönen Sonntag

Feuerwolf mit Renntie Fina
Shibaherz
Beiträge: 20679
+ 1
Man kann „blind“ natürlich nichts sagen, aber ich tippe auf Flöhe.
Soll sie doch mal eins einfangen und auf Tesaband kleben für einen evtl. TA-Besuch. Aber dem steht wohl die „Geiz-ist-geil“-Mentalität im Wege.

Es gibt ein wirksames, ungiftiges Spray, das aus Kokosöl und seinen Derivaten gewonnen wird.
Falls nicht zu teuer

http://www.dooyoo.de/veterinaerbedarf/petvital-bio-insect-shock-spray-500-ml/1460863/

...
Man sieht nur mit dem Herzen gut.Das wesentliche ist für die Augen unsichtbar (Antoine de Saint-Exupéry)
Zuletzt geändert am 20.08.2017 13:20 Uhr
Catalou
  • Begleithund
Beiträge: 1831
+ 1
Da es gerade keine Minusgrade hat, könnte man Decken & Co über Nacht in die Tiefkühltruhe (Kunststoffsack) stecken - falls man eine große TK-Truhe hat.
Wenn die Nachbarin weder Ungeziefer-Haarwäsche, noch Umgebungsspray oder Rat vom Tierarzt wünscht, muss sie sich auf eine ordentliche und lange Ungeziefer-Invasion gefasst machen, die irgendwann nur ein Kammerjäger beenden kann. Essigwasser und saugen nützt wenig.
CairnLover
  • Halbstarker
Beiträge: 571
Original von Shibaherz:

Man kann „blind“ natürlich nichts sagen, aber ich tippe auf Flöhe.
Soll sie doch mal eins einfangen und auf Tesaband kleben für einen evtl. TA-Besuch. Aber dem steht wohl die „Geiz-ist-geil“-Mentalität im Wege.

Es gibt ein wirksames, ungiftiges Spray, das aus Kokosöl und seinen Derivaten gewonnen wird.
Falls nicht zu teuer

http://www.dooyoo.de/veterinaerbedarf/petvital-bio-insect-shock-spray-500-ml/1460863/

Ich wollte nicht der Erste sein, der antwortet. Aber ja, denke ich auch.
Schwarze Krümel-Kot. Weiße Krümel-Eier. Und manchmal kein Tier zu sehen, weil sie sich gerade alle verstecken.
Dafür gibt es doch den Flohkamm.
Damit lassen sich die Viecher rauskämmen. Müssen aber dabei eingefangen und z.B. in Wasser mit etwas Spüli oder ähnlichem vernichtet werden. Durch das entspannte Wasser können sie nicht rausspringen.
Damit kann man die Belastung sofort stark reduzieren, vorausgesetzt der Hund bleibt geduldig liegen.
Haarwäsche alleine wird da nicht reichen.
Feuerwolf
  • Begleithund
Beiträge: 915
+ 1
Das kleinere Problem sind die Flöhe selber, sollten es denn welche sein. Das weitaus größere Problem sind die schon gelegten und verteilten Eier.
Die sind nicht nur auf dem Hund, sondern im Körbchen, im Teppich, in den Fußbodenritzen....evtl. im Sofa, sofern er auf selbiges darf.....oder auch im Bett und dessen Ritzen....Handtüchern, Kleidung, Kissen, Decken etc. etc.

Haarlinge könnten es auch sein. Die sehen gelblich aus, sind etwas kleiner als Läuse und gehen auch gerne an Hunde.
Läuse selber sind seltener, aber nur schwer ohne Mikroskop von Haarlingen zu unterscheiden.

Der Hund gehört zur richtigen Untersuchung und Feststellung um welche Parasiten es sich handelt zum TA !!

M.M.n. kann man es bei einem frischem Befall mit chemiefreien Substanzen versuchen. Ist der Befall aber schon älter und arg ausgeprägt, reicht es m.M.n. nicht aus, da die Umgebung auch schon stark kontaminiert ist mit reichlich neuen Eier bzw. Nissen......die von Catalou beschriebene Invasion ist schon da oder stark im Anmarsch.
melwin
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 2061
Danke, für Eure Antworten. Ich habe schon an mir selbst gezweifelt.Angeblich hat sie die Antworten und Ratschläge von" Leute, die es wissen müssen", weil Apotheker und erfahrene Nachbarn, die sich da auskennen. Ich denke aber, das Geld für die Mittel möchte oder kann sie nicht ausgeben.
So, wie Ihr dass hier geschrieben habt, habe ich ihr dass auch gesagt. Ich habe ihr auch gesagt, dass sie auf diese Weise das Ungeziefer nicht los werden wird. Dass glaubt sie mir aber nicht. Ich werde ihr noch mal das Petvital Bio-Insekt-Shocker empfehlen, dass wars dann aber auch. Das dumme ist nur eben, wir gehen öfters mal zusammen mit unseren Hunden die Runde machen. Bloß, Lust auf Ungeziefer auf meinen Hunden habe ich eigentlich nicht. Na ja, heute Abend werde ich dann mal den letzten Versuch starten.
Liebe Grüße von Melwin.
CairnLover
  • Halbstarker
Beiträge: 571
Original von melwin:

Das dumme ist nur eben, wir gehen öfters mal zusammen mit unseren Hunden die Runde machen. Bloß, Lust auf Ungeziefer auf meinen Hunden habe ich eigentlich nicht.


Wie Du geschrieben hast, hatten die ja noch nie welches.
Wenn Du deinen Hunden was gegen Zecken aufs Fell machst oder sie eh mit einem Präparat geschützt sind, wird das wahrscheinlich reichen, dass die Biester keine Lust haben, auf deine Hunde zu springen.
Catalou
  • Begleithund
Beiträge: 1831
+ 1
Ich fände es nicht berauschend, eine Nachbarin mit einem verflohten Hund zu haben und sie macht nicht wirklich etwas gegen das Ungeziefer. Die "Viecherl" feiern in der Nachbarswohnung bald Party und mich juckt es schon, wenn ich nur diesen Text lese
Ich denke,dass ICH der Nachbarin schon aus Eigennutz einen passendes Spray schenken würde, wenn sie sich den wirklich nicht leisten kann/will.
Blanka2002
  • Forenwelpe
Beiträge: 115
+ 1
Eigentlich ist es ganz einfach festzustellen,ob es sich um Flöhe handelt.
Einfach ein paar von den schwarzen Krümel auf ein Tempo,oder Küchentuch geben,etwas anfeuchten und zerreiben.
Wenn es sich orange bis rot färbt ist es eindeutig Flohkot.
Bei solch einem Befall wir man wohl mit Kokosöl und Staubsauger nicht viel zu erreichen.
Aber wenn deine Nachbarin nicht möchte,kannst du wohl kaum was machen.
Irgendwann hilft dann wirklich nur noch der Kammerjäger.
Vielleicht wird sie aber auch selber gebissen,ich denke,das sie dann was unternehmen wird.
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
kleinkati
kleinkatiOnline seit
4 Minuten
tatjana666
tatjana666Online seit
7 Minuten
vrodhorst
vrodhorstOnline seit
8 Minuten
evibell
evibellOnline seit
11 Minuten