Mein Hund - Dein Hund

Feuerwolf
  • Begleithund
Beiträge: 915
Auf den Hund gekommen
"Mein Hund, Dein Hund": Neue Vierbeiner-Doku bei Vox

Da Hunde bekanntlichermaßen die besten Freunde des Menschen sind, bekommen sie bei Vox bald noch mehr Aufmerksamkeit. Ab Anfang Mai startet mit "Mein Hund, Dein Hund" ein neues Format, in dessen Mittelpunkt jeweils zwei Hundehalter stehen.

Hundeerziehung ist ein schwieriges Thema - und vor allem ein langes. Neben dem "Hundeprofi" sieht Vox daher noch Platz für ein weiteres Vierbeiner-Format: In der neuen von Imago TV produzierten Dokusoap "Mein Hund, Dein Hund", die ab dem 7. Mai immer samstags um 19:10 Uhr laufen wird, beschäftigen sich Hundehalter in vorerst vier Folgen mit Hunden und ihrer Erziehung, sowie der Pflege und Ernährung. Es handelt sich quasi um die tierische Version der kürzlich im Nachmittagsprogramm gefloppten Reihe "Mein Kind, Dein Kind".

Dies ist die Beschreibung der Doku.

Wer hat eine der 4 Doku`s gesehen und wie gefällt sich Euch?

Ich fand sie recht unterhaltsam, aber auch informativ, habe aber nicht alle gesehen und einige nur t.T.

Besonders die unterschiedlichen Arten von Hundehaltern.....wobei einige mich doch z.T. negativ überrascht haben. Etliches habe ich mir so nicht vorstellen können.
Trotzdem finde ich diese Art der Hundeaufklärung gar nicht schlecht. Sie erreicht viele Menschen und regt bestimmt zum Nachdenken an.

LG Feuerwolf mit Mäulse-Monster.....griins
Zuletzt geändert am 28.05.2016 21:43 Uhr
melwin
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 2061
Das Sommerloch ist in Sicht. Ich finde die Sendung einfach nur oberflächlich.Themen werden angeritzt und mehr oder weniger überflüssige Kommentare abgegeben. Jeder der Kommentatoren denkt, seine Meinung und Kritik ist richtig, dabei könnten alle noch eine Menge dazu lernen.Bei manchen Kritiken stellen sich mir die Haare hoch. Sicher, wer über Hundehalter lachen oder den Kopf schütteln möchte, der findet hier Gelegenheit dazu.Informativ? Ich konnte da nichts lernen und auch keine Informationen sammeln.
Liebe Grüße von Melwin.
Feuerwolf
  • Begleithund
Beiträge: 915
@Melwin: Lach......dass Du keine neuen Info`s mehr findest, glaube ich DIr.... ......ich denke aber eher an die Leute, die bisher wenig bis kaum zu gar kein Hundewissen haben, sich aber trotzdem einen angeschafft haben.
Die gibt es ja leider auch.....seufz.....

Und wirklich neu war für mich die Geschichte mit dem Goldi gestern, der einen großen Tumor in der Schnauze hatte und Herrle schien das wirklich .....naja.....sagen wir mal......nur peripher zu tangieren......aber bei der Größe scheint es ja mittlerweile zu spät zu sein......trauer.......vielleicht regt das dann aber Hundehalter an, sichmehr mit ihrem Hund zu beschäftigen.

Und klar.....es ist keine "Fachsendung".....aber die würde wohl auch einige Mitmenschen überfordern und so an denen vorbeigehen und gar nichts bringen......Ich bin da schon mit etwas Nachdenken als Ergebnis mittlerweile zufrieden.....besser als gar nüscht eben.....
Eleonore
  • Begleithund
Beiträge: 674
Hi Feuerwolf,
zufälligerweise bin ich beim zappen in diese Sendung geraten und habe mir den Spaß mit der Pudelhalterin und dem Goldibesitzer bis Ende angeschaut. Die Kommentare der Beteiligten wie auch der Zuschauer waren teilweise mehr als amüsant (jedenfalls für mich). Ich habe viel gesehen was man nicht machen sollte, aber das ist auch nur meine Meinung.
Ich weiß nicht nach welchen Kriterien die Produktionsfirma die Akteure aussucht, aber als dieser Goldiehalter hätte ich eine Teilnahme abgelehnt. Oder war man nur fernsehgeil? Ich meine die Sendung vom 22.05.
christianeadler
  • Moderator
Beiträge: 20211
Ich hatte die erste Folge gesehen, und mir ging es wie Melvin. Die Hundehalter waren schlechte Karrikaturen der Extreme der Hundeerziehung, Cesar Millan gegenüber antiautoritärer Erziehung. Die Kommentare waren oberflächlich. Was blieb, war nur das ungute Gefühl, was mich auch bei den Sendungen der TV- Trainer immer beschleicht, welche Auswüchse Hundehaltung annehmen kann. Urteil: weder informativ, noch lustig, also uninteressant.
Jetzt habe ich mir wegen dieses Threads noch die letzte Folge angesehen. Ich persönlich finde es kontraproduktiv, Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Da sehe ich so einen gutmütigen, alten Golden Retriever, der nach Hundeart opportunistisch die Schwächen seiner Menschen ausnutzt, aber damit niemanden stört oder gar verletzt. Auf der anderen Seite steht ein kräftiger, nicht unbedingt freundlicher Rottweiler, den sein Halter schon zur Gefahrenabwehr kontrollieren können sollte, was ihm interessanterweise bei der Hundebegnung überhaupt nicht gelang. Mein Umgang mit den beiden Hunden, ich könnte zum Vergleich meine beiden Hündinnen nehmen, wäre auch völlig unterschiedlich. Wozu sollte ich auf irgenwelchen Prinzipien der Rangordnung herum reiten, wenn sich Hund und Halter glücklich ohne arrangiert haben?
Tierhalter.... was für ein Wort? Aber leider trifft dies oft zu.... ein Mensch der das Tier davon ab-hält frei zu sein (Stefan Wittlin)
Zuletzt geändert am 29.05.2016 15:23 Uhr
CairnLover
  • Halbstarker
Beiträge: 571
Das war in meinen Augen auch nur wieder so eine typische Leutevorführsendung. Diesmal halt Leute mit Hund.
Für mich absolut entbehrlich.
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
iw52
iw52Online seit
8 Minuten
Catalou
CatalouOnline seit
19 Minuten