Kofferraumwelpen

christianeadler
  • Moderator
Beiträge: 20211
Die Polizei wurde mal wieder fündig. Tschechische Händler wurden beim Verkauf ihrer Welpen erwischt. Der jüngste war etwa zwei Wochen alt, alle verwurmt, krank und verdreckt.

http://www.merkur-online.de/lokales/muenchen-lk-nord/ober-unterschleissheim/oberschleissheim-hundewelpen-kofferraum-verkauft-mm-3164168.html

Wenn ich so etwas lese, habe ich eine hilflose Wut. Ich verstehe die Käufer nicht. Solche Händler versuchen nicht einmal ihr schmutziges Geschäft schön zu tarnen, und trotzdem werden sie ihre Welpen los.
Tierhalter.... was für ein Wort? Aber leider trifft dies oft zu.... ein Mensch der das Tier davon ab-hält frei zu sein (Stefan Wittlin)
Allura
  • Begleithund
Beiträge: 945
Mit einem sensitiven Gespür für Tiere ausgestattet - bleibt einem jeden Tag der Bissen im Hals stecken.
Gott hat mir schon vergeben.
Das ist ja sein Geschäft. - Heinrich Heine
WolfsSong
  • Halbstarker
Beiträge: 498
Der Artikel schildert wirklich grauenvoll wie herzlos auch hier in Deutschland unüberlegt und billig Welpen angeschafft werden.

Es braucht mehr Aufklärungsarbeit! Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass ein Mensch mit dem nötigen Wissen wirklich so einen armen Hund haben möchte...allein die Wahrscheinlichkeit das er sterben wird ist viel zu hoch....

Hoffentlich geben die Beamten in diesem Fall großzügig Strafen aus!
Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen.
(Ernst R. Hauschka)
Lolobrigida
  • Halbstarker
Beiträge: 299
+ 1
Solange es immer noch Menschen gibt denen ein Tierleben kein Geld wert ist und solche Wühltischwelpen kaufen, solange wird es auch diese skrupellosen Züchter geben. Das ist das Gleichgewicht von Angebot und Nachfrage - oder Nachfrage und Angebot.

An einigen Threads aus der Vergangenheit kannst du leider sehen, dass es die Käufer nicht viel schert wo der Hund herkommt, Hauptsache er kostet so gut wie nichts. Bei diesen Leuten ist leider Hopfen und Malz verloren - auch wenn sie später nach div. Tierarztbesuchen ein Vermögen los sind oder der Hund gleich eingegangen ist. Die fangen dann höchstens noch an aus Selbstmitleid zu janken.
Aufklärung ist in diesem Fall das gleiche Problem wie in Rumänien - es wirkt erst ganz ganz langsam und oft viel zu spät.

Grüße

Lolobrigida
annaschreibersonne
  • Forenwelpe
Beiträge: 4
Hi,

wie bei vielen Dingen, denke ich das es hier wirklich eine Sache des Marktes ist: Nachfrage und Angebot ... diese Händler haben nur Erfolg, weil Leute es kaufen ... daher muss und sollte man überlegen, wie man die Nachfrage verändert (verkleinert). Ich denke mit Verboten und Strafen kann da wenig ausrichten. Aufklärung tut Not!!!

Gruß
melwin
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 2061
Original von WolfsSong:
.


Es braucht mehr Aufklärungsarbeit! Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass ein Mensch mit dem nötigen Wissen wirklich so einen armen Hund haben möchte...allein die Wahrscheinlichkeit das er sterben wird ist viel zu hoch....
>


Aufklärungsarbeit?
Zur Zeit geht es im Forum gerade wieder um Bullywelpen einer Vermehrerin aus dem Ausland. Da wird Seitenlang vor dieser Vermehrerin gewarnt und was ist? Da fragt doch glatt einer ob er seinen Welpen von dieser VM problemlos über die Grenze bekommt. Es eilt sogar! Na, wenn dass keine erfolgreiche Aufklärungsarbeit ist ? Vielleicht sollte man solche Käufer einfach hart zur Rechenschaft ziehen. Genau so die Käufer von Vermehrerwelpen aus D. Unbezahlte Arbeitsstunden in einen Tierheim oder hohe Geldstrafen, die dem Tierschutz zu gute kommen.
Liebe Grüße von Melwin.
Zuletzt geändert am 17.02.2014 14:12 Uhr
Gast
Das kann doch nicht wahr sein...
Das jüngste Tier 2 Wochen alt??
Das ist ja fast noch ein Würmchen!!
Warum kauft man aus einem kotverstunkenen Kofferraum?
Was geht in deren Hirnen vor?
Höhere Geldstrafen! Ich verlange höhere Geldstrafen!
Das schreckt sie nicht ab, das macht sie nur vorsichtiger!
Herr Gott nochmal.. schlimm sowas.
melwin
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 2061
+ 1
Original von Nayurah:

Warum kauft man aus einem kotverstunkenen Kofferraum?

Weils billiger ist und Geiz ja geil sein soll.Da fragt manch einer nicht nach dem Elend, das den Tieren zugefügt wird.
Liebe Grüße von Melwin.
Gast
+ 1
Bei Lebewesen schaut man doch nicht auf den Preis..
Das macht man nicht! Und wenn man kein Geld dafür hat,sich
einen angemessenen Welpen zu holen, dann sollte man vielleicht zum Tierheim gehen, oder im besten Falle es ganz lassen!
Hunde sind schließlich nicht den Reichen vorenthalten, aber wenn man echt einen Chihuahua für 250€ holt, muss man doch stutzig werden!
Es immer auf die Unwissenheit schieben geht nicht.
Ich glaube, solange es Geld und Kapitalgeilheit gibt, werden diese Welpen in ihre Hölle hinein geboren und verkauft...
Traurig, aber wie oft auch wahr.
Ich meine, Menschen werden immernoch verkauft.
Da wird vor Tieren nicht halt gemacht. Das ist eben die kranke Kehrseite von der schönen, rosigen Welt.
WolfsSong
  • Halbstarker
Beiträge: 498
+ 1
Hier mal die neue Kampagne von Vier-Pfoten :
http://youtu.be/l_0hEkCh04Q
Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen.
(Ernst R. Hauschka)
Zuletzt geändert am 04.10.2014 11:35 Uhr
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
kleinkati
kleinkatiOnline seit
8 Minuten
tatjana666
tatjana666Online seit
11 Minuten
vrodhorst
vrodhorstOnline seit
12 Minuten
wolvescountrystar
wolvescountrystarOnline seit
25 Minuten