Interessantes über Hundeversicherungen

melwin
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 2061
+ 1
Hundeversicherung ist so eine Sache. Was brauch man, was nutzt einem als HH und was hat die Versicherung davon? Wichtig ist eine Haftpflichtversicherung. Richtet mein Hund einen Personenschaden (Verkehrsunfall) an, kann es sein, dass der HH ein Leben lang für den Geschädigten zahlen muss. Man muss für den Unterhalt zahlen, wenn der Geschädigte Dauerschäden davon trägt. Man muss auch alle Schäden zahlen, die mit diesen Unfall zusammen hängen. Neues Auto, Arbeitsunfähigkeit, Arztkosten, Reha, Bergungskosten u.s.w. Aber auch kleine "Alltagsschäden" passieren schnell mal und gehen gewaltig ins Geld. Die Versicherung ist dringend nötig. Hat der Hund einen Schaden verursacht, rechnet sich dass natürlich für den HH und den Geschädigten. Verursacht der Hund keine Schäden, was meistens der Fall ist, hat die Versicherung den großen Gewinn gemacht. Man weiß nicht was mal sein wird. Trotzdem ist die Haftpflicht sehr wichtig.

Nach einer Versicherung für TA-Kosten habe ich lange gesucht.Ich habe nichts passendes gefunden. Meine jetzigen Hunde habe ich schon erwachsen übernommen.Beide aus dem Tierheim. Der ältere soll bei Übernahme 2 Jahre alt gewesen sein. Von ehemaligen TH-Mitarbeitern und der ehemaligen TH-Vorsitzenden habe ich aber erfahren, dass der Hund schon um die 5 Jahre sein musste. Komisch, es gab keinen Impfausweis, aus dem das Alter des Hundes hervor gegangen wäre. Auch die Kartei war nicht aufzufinden. Er hatte bei der Übernahme Würmer, keinen Impfnachweis (wurde nachgefertigt), einen gebrochenen Kiefer, die Zähne mussten saniert werden, auch mit dem Gangbild stimmte etwas nicht. Das Fell war sehr dünn. Der Hund hatte sein ganzes Leben im TH verbracht. Keine Versicherung (TA-Kosten), hätte ihn genommen, weil damit gerechnet werden musste, dass er Kosten verursachen würde. Vom Alter her gabs auch Probleme. Vom Alter her wäre die Versicherung unangemessen hoch gewesen, von den Vorerkrankungen her hätte ihn keiner aufgenommen. Die Hündin war bei Übernahme 1-2 Jahre alt.Alkeholabhängig. Auch da wäre mit Folgeschäden zu rechnen. Also sehr hohe Versicherungskosten für den HH, falls er aufgenommen wird. Also, keine Krankenversicherung. Jetzt habe ich den Älteren 10 Jahre und die Hündin 8 Jahre. Außer der Zahnsanierung, die nach der Übernahme nötig war und der Zahn-OP in diesem Jahr hatte ich keine TA-Kosten. Diese Kosten hätte die Versicherung aber nicht übernommen. Es wären Folgekosten vor der Versicherungszeit. Die Hündin hatt auch noch keine Kosten verursacht.Es sind nur Impfkosten für beide angefallen. Die Kosten für die Versicherung (falls überhaupt aufgenommen) stehen in keinem Verhältnis. Für mich ergibt sich daraus, lieber die Summe, die ich für so eine Versicherung angelegt hätte, auf die Seite zu legen (extra Konto) und bei Bedarf darauf zurück zu greifen. Hätte uns eine Versicherung aufgenommen, wäre das Geld weg und ich hätte nichts davon gehabt. Die OP- Kosten hätte ich selbst zahlen müssen. Man sollte also alle Möglichkeiten einer Hundeversicherung genau prüfen. Haftpflicht ja, Krankenversicherung zahlt sich meistens nicht aus, wenn man beim Welpenkauf umsichtig ist und nicht aus dubiosen Quellen kauft. OPs wegen Qualzucht fallen so wie so (meistens) unter Folgeschäden und werden von den meisten Versicherungen nicht getragen.
Liebe Grüße von Melwin.
Shibaherz
Beiträge: 20679
+ 1
Bin ganz auf Deiner Seite Melwin. Habe auch nur Hundehaftpflicht. Und das nicht ganz freiwillig denn man muss wissen, dass in Berlin, Hamburg, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen – und seit letztem Jahr auch in Schleswig-Holstein – die Hundehaftpflicht für alle Hunde gesetzlich vorgeschrieben ist. Angefangen damit hatte seinerzeit Hamburg, nach dem Volkan-Vorfall.
Die Versicherungen befinden sich in einem gewissen Dilemma. Einerseits rücken sie natürlich werbemäßig die ärmeren HH in den Mittelpunkt, die sich bei evtl. Unfällen und/oder Krankheiten die notwendigen Behandlungen evtl. nicht leisten können und aus Verantwortungsbewusstsein ihrem Hund gegenüber sich möglichst früh vertraglich binden sollen.
„Je früher eine Hundekrankenversicherung abgeschlossen wird, desto günstiger ist selbige zumeist und desto mehr lohnt sie sich.“ (aus dem von der TEin angegebenen Link)
Genau. Vor allem für den Versicherer
Zum anderen scheuen gerade diese HH die bindende Festlegung auf monatliche Zahlungen und beschäftigen sich nicht gern mit für sie „theoretischen“ Risiken.

„Hundeversicherungen, die in … Notfällen BEREITWILLIG einspringen“ (aus dem Link)
Ich schätze die Hundeversicherungen (Krankheit, OP) nicht anders ein als die Rechtsschutzversicherungen. Da bin ich vor Jahren mal aus einer rausgedrängt worden, als ich sie nach 5 Jahren ein zweites Mal in Anspruch nehmen wollte.

...
Man sieht nur mit dem Herzen gut.Das wesentliche ist für die Augen unsichtbar (Antoine de Saint-Exupéry)
Zuletzt geändert am 16.02.2017 15:24 Uhr
Gast
  • Forenwelpe
Gebt euch doch nicht so viel Mühe... und vor allem spült denen doch nicht noch durch klicks auf den link Geld in die Hände! Dieser link erschien heute schon in anderen Hundeforen, dort hies die/der "Neuuser" zur Abwechsung Ricarda Müller, der Rest war sinngemäß der gleiche Müll wie hier. Vermutlich dieselbe Affiliate Marketing Masche, wie diese Ferienhaus-Geschichte...
Gast
  • Forenwelpe
+ 2
zur Erklärung dieses kommerziellen Systems:

Affiliate-Systeme basieren auf dem Prinzip der Vermittlungsprovision. Die Vermittlung geschieht in der virtuellen Welt des World Wide Web durch einen Link. Ein solcher Affiliate-Link enthält einen speziellen Code, der den Affiliate eindeutig beim Händler identifiziert. Vereinfacht heißt das: durch den Link mit Partnerkennung erkennt der Händler, von wem der Kunde geschickt wurde. Die Provision wird für die reinen Klicks auf das Werbemittel („Click“), die Übermittlung qualifizierter Kundenkontakte („Lead“) oder den Verkauf („Sale“) gezahlt.

Quelle und weiteres:
https://de.wikipedia.org/wiki/Affiliate-Marketing

Petitionslinks verschwinden eindeutig schneller als diese fragwürdigen Dinger. Schon komisch ^^
Gast
  • Forenwelpe
so, da nun - dankenswerterweise - dieser WerbeMüll gelöscht wurde können wir uns ungestört über diverse Versicherungen für Hunde unterhalten
tomstep
  • Alpha Hund
Beiträge: 8970
man muss soetwas einfach nur melden und diesmal hat es nicht mal 1 Tag gedauert bis es gelöscht war
"Wäre doch nur ein Bruchteil der Schäferhundbesitzer so klug wie ihre Tiere."
(Stefan Wittlin, schweizer "Medicus-Canis", Kynologe-Hundetherapeut)
melwin
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 2061
Ich dachte gerade so bei mir, nanu, du hast doch gar kein Versicherungsthema eröffnet? Aber klar... .
Liebe Grüße von Melwin.
Shibaherz
Beiträge: 20679

Schlaumeier

Das war aber für eine nicht einschlägig bewanderte Person nicht unbedingt zu erkennen.

...
Man sieht nur mit dem Herzen gut.Das wesentliche ist für die Augen unsichtbar (Antoine de Saint-Exupéry)
Zuletzt geändert am 17.02.2017 13:26 Uhr
tomstep
  • Alpha Hund
Beiträge: 8970
tja, das ändert aber nichts daran, melden führt (meistens) zum Erfolg, also zur Löschung und das Du nicht gemeint warst sollte ziemlich klar sein .
Im Thread die Werbung anzuprangern ist ja auch völlig in Ordnung, leider ändert das eher wenig
Aber wurscht ists ja nun eh, ist ja erledigt !
"Wäre doch nur ein Bruchteil der Schäferhundbesitzer so klug wie ihre Tiere."
(Stefan Wittlin, schweizer "Medicus-Canis", Kynologe-Hundetherapeut)
Gast
  • Forenwelpe
"Im Thread die Werbung anzuprangern ist ja auch völlig in Ordnung, leider ändert das eher wenig"

das ist mir auch klar, es ändert aber vielleicht doch, nämlich die Denkweise des einen oder anderen Lesers/Users und derjenige klickt nicht auch noch drauf. Die Hoffnung stirbt zuletzt

Diese Werbetrolle sind echt nervig.
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online