Hundehändler meines Vertrauens

melwin
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 2061
Es ist schon merkwürdig, was man so in anderen Foren liest. In diesem ging es um billiges Futter. Da wurde im ersten Beitrag geschrieben: Der Hundehändler meines Vertrauens hat mir empfohlen... Manche Leute lernen es nie. Da ist Hopfen und Mals verloren.
Liebe Grüße von Melwin.
Eleonore
  • Begleithund
Beiträge: 674
Siehste, haste nun davon dass du in anderen Foren rumstöberst, es schwillt der Kamm. Es kann aber auch sein, das der Hundefutterhändler des Vertrauens gemeint ist. Man kauft ja schließlich nicht jede Woche, oder alle 4 Wochen einen neuen Hund wenn der alte noch gut erhalten ist.
VlG, Eleonore
Gast
+ 3
Original von melwin:

Es ist schon merkwürdig, was man so in anderen Foren liest. In diesem ging es um billiges Futter. Da wurde im ersten Beitrag geschrieben: Der Hundehändler meines Vertrauens hat mir empfohlen... Manche Leute lernen es nie. Da ist Hopfen und Mals verloren.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hallo,
leider kann man nicht erkennen, was Dich an dem Text :
Der Hundehändler meines Vertrauens,
so erregen kann .

Ich denke, auch wenn bestimmte Hundezuchtverbände
und Tierschutzvereine uns immer wider glauben machen wollen,
nur sie könnten gesunde und in jeder Hinsicht,
Ethisch vertretbare Hunde in den Handel bringen,
dann ist dieses eine Strategie, die nicht nur unfähr ist,
sondern wohl auch nicht der Wahrheit entsprechen muß.

Denn gerade durch die vom VDH propagierten Reinzuchtmethoden
und die daraus entstandenen Qualzuchten ,
oder auch durch die Praxis und Methoden einiger Tierschutzvereine,
die massenhaft Hunde aus dem Ausland einführen,
gibt es große Probleme und viel Leid bei den betroffenen Tieren und Menschen.

Der Versuch hier alle anderen Mitbewerber auf dem Hundemarkt
mit moralisch , ethischen Grundsätzen zu deklassieren,
halte ich für eine Strategie, denen auch diese Organisationen
selber nicht gerecht werden können.

Schwarze Schafe, die skrupellos agieren,
findet man überall und nicht nur bei irgendwelchen bösen Hundehändlern.

Fritz.
Zuletzt geändert am 07.04.2016 15:21 Uhr
melwin
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 2061
Original von Eleonore:

Siehste, haste nun davon dass du in anderen Foren rumstöberst, es schwillt der Kamm. Es kann aber auch sein, das der Hundefutterhändler des Vertrauens gemeint ist. Man kauft ja schließlich nicht jede Woche, oder alle 4 Wochen einen neuen Hund wenn der alte noch gut erhalten ist.
VlG, Eleonore


Ja, da kannst Du Recht haben. Möglicher Weise meinte er den Futtermittelhändler, obwohl ich es nicht so recht glauben kann. Wie dem auch sei.Egal!
Klar stöbere ich auch in andere Foren. Hier gibt es ja zur Zeit nicht viel zu lesen.
Liebe Grüße von Melwin.
melwin
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 2061
Original von Frietz:

Original von melwin:

Es ist schon merkwürdig, was man so in anderen Foren liest. In diesem ging es um billiges Futter. Da wurde im ersten Beitrag geschrieben: Der Hundehändler meines Vertrauens hat mir empfohlen... Manche Leute lernen es nie. Da ist Hopfen und Mals verloren.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hallo,
leider kann man nicht erkennen, was Dich an dem Text :
Der Hundehändler meines Vertrauens,
so erregen kann .


Eben gerade diese drei Worte "Hundehändler meines Vertrauens".
Langsam müßte es sich rumgesprochen haben, was bei den Hundehändlern so ab geht. Aber, manche wollen es nicht begreifen. Da ist ja auch alles OK. Hundetransporte,für 100,-€ aufkaufen, für 600,- weiter verkaufen,Welpen viel zu früh von der Mutter weg, dafür ab ins Schaufenster oder in den dunklen Keller, Gesundheitskontrollen?, was solls? Ist doch alles gut so. Geht ja nur auf Kosten der Welpen.Wenn sie dass alles nicht überleben, auch nicht schlimm, wird eben für Nachschub gesorgt.


Ich denke, auch wenn bestimmte Hundezuchtverbände
und Tierschutzvereine uns immer wider glauben machen wollen,
nur sie könnten gesunde und in jeder Hinsicht,
Ethisch vertretbare Hunde in den Handel bringen,
dann ist dieses eine Strategie, die nicht nur unfähr ist,
sondern wohl auch nicht der Wahrheit entsprechen muß.

Denn gerade durch die vom VDH propagierten Reinzuchtmethoden
und die daraus entstandenen Qualzuchten ,
oder auch durch die Praxis und Methoden einiger Tierschutzvereine,
die massenhaft Hunde aus dem Ausland einführen,
gibt es große Probleme und viel Leid bei den betroffenen Tieren und Menschen.


Ja, ist schon tragisch, dass es gewissenhafte Züchter gibt, die sich um ihre Welpen sorgen. Da würde ich auch glatt zum Vermehrer oder Händler gehen, da bin ich ja dann besser beraten. Züchter sind schlecht und Geldgeil, Vermehrer und Händler sollte man vertrauen und fördern.


Der Versuch hier alle anderen Mitbewerber auf dem Hundemarkt
mit moralisch , ethischen Grundsätzen zu deklassieren,
halte ich für eine Strategie, denen auch diese Organisationen
selber nicht gerecht werden können.

Schwarze Schafe, die skrupellos agieren,
findet man überall und nicht nur bei irgendwelchen bösen Hundehändlern.

Fritz.

Es lebe der Hundehandel! Nieder mit Züchter, Vereine und (Auslands) Tierschutz.
Liebe Grüße von Melwin.
christianeadler
  • Moderator
Beiträge: 20213
+ 1
Original von Frietz:


Denn gerade durch die vom VDH propagierten Reinzuchtmethoden
und die daraus entstandenen Qualzuchten ,
oder auch durch die Praxis und Methoden einiger Tierschutzvereine,
die massenhaft Hunde aus dem Ausland einführen,
gibt es große Probleme und viel Leid bei den betroffenen Tieren und Menschen.

>


Da stimme ich dir zu, aber das bedeutet für mich, dass solche Machenschaften bekämpft werden müssen, und nicht, dass ich noch zusätzlich die Tierquälerei der Hundehändler fördere. Hundehandel kann per Definition niemals hundefreundlich sein, weil es darum geht, mit einer Ware möglichst hohe Gewinne zu erzielen. Dafür werden die Produktions- und Transportkosten bis zum Verkauf niedrig gehalten. Zucht und Tierschutz kann Tierquälerei sein, Handel ist es immer.
Tierhalter.... was für ein Wort? Aber leider trifft dies oft zu.... ein Mensch der das Tier davon ab-hält frei zu sein (Stefan Wittlin)
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
tomstep
tomstepOnline seit
34 Sekunden
melitta
melittaOnline seit
13 Minuten
Blanka2002
Blanka2002Online seit
16 Minuten
Karinar
KarinarOnline seit
34 Minuten