Hundefutter Proben

Bohne
  • Forenwelpe
Beiträge: 23
Hallihallo

Ich suche schon die ganze zeit nach HUNDEFUTTER PROBEN
die mann ganz einfach im Internet bestellen
kann und die per post zugeschickt werden.
also wo das probe futter kostenlos ist und die versandskosten kostenlos sind
Weiß zufällig jemand ein paar gute internet seiten?



lg bonnie und milou
Bohne
  • Forenwelpe
Beiträge: 23
Also ich habe hier schon mehrere Seiten gefunden gehabt wo mann sich Probe Futter bestellen kann :

http://www.allco-heimtierbedarf.de/

http://www.royal-canin.de/

http://www.markus-muehle.de/email.htm
Bohne
  • Forenwelpe
Beiträge: 23
http://www.eukanuba.de/EukGlobal/GLOBAL/de/jsp/breed/breedSelector/DogBreedSelector.jsp

http://www.bosch-tiernahrung.de/index.php?lan=1&x=2&y=2



wie bei diesen hier muss mann den selber mit einer Mail kontaktieren.

Diese sind aber alle kostenlos.

Wenn ihr wollt könnt ihr auch probefutter bestellen und mir sagen was bei euch alles rausgekommen ist.
ich besstell davon auch alles
Zuletzt geändert am 04.07.2009 02:27 Uhr
Gast
+ 3
Warum? Warum alles bestellen? Nur weil s nicht s kostet?

Wenn Du Futter testen möchtest, dauert es schon eine Weile, um das Ergebnis zu sehen ...
CaLuFa
  • Halbstarker
Beiträge: 236
+ 2
@stimpy: du hast recht , vor allem was die verträglichkeit angeht, sollte man sich schon einen grossen sack zeit geben, um zu gucken...

wenn du testen willst, ob der hund das futter überhaupt annimmt, frag doch mal nett in deinem tierfutterladen nach, vielleicht haben die ja proben, die bekommen ja auch manchmal pröbchen zu werbezwecken...

ich persönlich würde abermal behaupten, dass ein hungriger hund eh so ziemlich alles futtert...meine zumindestens....

www.meradog.com/

die haben nach meiner erfahrung gutes leistungsfutter und es ist nicht ganz so teuer...

von eukanuba halte ich überhaupt nichts, da 2002 -2003 von peta gegen die firma iams (ist ja eukanuba) wegen tierversuchen ermittelt wurde. das hinterlässt einen herben nachgeschmack bei mir, wobei die peta ja auch ein fragwürdiger verein ist, aus staffhalter-sicht.

liebe grüsse
- GEGEN VORURTEILE UND RASSELISTEN -
Zuletzt geändert am 04.07.2009 03:20 Uhr
Gast
+ 3

Billig will ich ...

... nervt mich mittlerweile total!

-Und dann auf Kosten derer, die eben nehmen, was man ihnen gibt. Kauft Euch nen Sack Hundefutter, guckt wie sich Hund, Fell und Stuhl entwickeln, und alles kann gut sein.

Habe auf Anraten einer sehr lieben Person mal das Buch "Katzen würde Mäuse kaufen" gelesen, seitdem denke ich sowieso total quer!

Dieses Buch gibt es ungebunden, für unter 10 €! Ist also nicht kostenlos, aber lesenswert!
Zuletzt geändert am 04.07.2009 03:27 Uhr
CaLuFa
  • Halbstarker
Beiträge: 236
naja, stimpy, nichts für ungut, aber 35€ für 15 kg hundefutter sind kein billigfutter (meradog)...
nur ob es jetzt so sinnvoll ist, 50€ für einen sack royal canin auszugeben, in dem ebenfalls fischmehl, fleischabfälle und sojaeiweisse enthalten sind, wie in biligfuttermarken z.b. von aldi, wo 15 kg hochgerechnet nur 15€ kosten, ist eine weitere frage...

ich gebe dir allerdings uneingeschränkt recht, dass man so einen sack ruhig kaufen sollte und wunder mich auch über die aussage, dass sogar das porto umsonst sein soll...

wer meint, sein geld für einen markennamen ausgeben zu wollen, dem sei das freigestellt, ich bin da bei hundefutter ebenso kritisch, wie bei kleidung. ich wechsel das futter ohnehin öfter, alleine um die nähr- und auch die giftstoffe zu verteilen und füttere frisch zu...von mittelklassigem bis zum billigfutter ist alles mal dabei, nur das dosenfutter wechsel ich nicht, denn das gibt es nur ab und an als schmackofatz obendrauf

grade in der futtermittelindustrie wird sehr viel scharlatanerie betrieben, wenn mal genauer hingeschaut wird. wenn futter zum beispiel damit beworben wird, dass es frei von konservierungsstoffen sei, dann bedeutet das in der regel nur eines: der futtermittelhersteller kippt diese nicht selber rein und muss es deshalb nicht auf der packung deklarieren. diese stoffe sind aber dann durchaus in den grundsubstanzen enthalten, die der hersteller selber einkauft, also in den tier- und getreidemehlen. klar, dass der hersteller dann keine mehr dazugibt, sie sind ja schon drin und er muss es dann nicht auf die packung schreiben....

warum so ein sack dann trotzdem ein jahr haltbar ist, wenn angeblich keine konservierungsstoffe enthalten sein sollen, kann mir aber niemand plausibel erklären...

auch die farbe und konsistenz des stuhls sind kein wirklich zuverlässiges anzeichen dafür, ob ein futter hochwertig ist, mit roote-beete-extrakt zum beispiel wird der stuhl dunkel gefärbt und sieht gesund aus, auch wenn das futter an sich nicht gut ist. die industrie abrbeitet mit allen tricks. ich könnte hier noch einiges aufzählen, auf wunsch mache ich das gerne, ist jetzt aber nebensächlich.

wenn wir schon von der gesundheit der hunde sprechen, dann muss ausserdem mal folgendes gesagt werden: ein organismus braucht in der regel über 10.000 jahre, um seine ernährung völlig umzustellen, nach dem darwin'schen prinzip, also dem, dass immer die individuen einer population überleben, deren organismus zufällig am besten an die sich verändernden umweltfaktoren angepasst sind. in diesem fall würde das heissen, dass die hunde, die getreide am besten verwerten könnten, einen selektionsvorteil gegenüber denen haben, die dies nicht so gut können. welche individuen das sind, ist zufall und hängt von den verschiedenen selektionsfaktoren an ab, wie rekombination usw. diejenigen, die es nicht verwerten, sterben aus, die anderen sind konkurrenzstark und vermehren sich dementsprechend, so dass das neue merkmal sich durchsetzt.der organismus der haushunde hatte zu dieser umstellung, nämlich vom abfall der menschlichen siedlungen hin zum völlig anders zusammengesetzten industriefutter nur ca 50 - 60 jahre zeit, also sollte man mit diesen aussagen (...auf kosten derer, die das nehmen, was man ihnen gibt...) etwas vorsichtig sein...versteh mich nicht falsch, ich gebe auch trockenfutter

ausserdem finde ich es nicht gut, wie du in deiner aussage verallgemeinerst. es kann sich nunmal nicht jeder teures hundefutter leisten und das billige ist nicht unbedingt das schlechteste. wenn sich das jetzt darauf bezogen hat, dass jemand seinen hund ausschliesslich mit gratisproben ernährt, habe ich dich falsch verstanden, dann sind wir einer meinung

liebe grüsse
- GEGEN VORURTEILE UND RASSELISTEN -
Zuletzt geändert am 04.07.2009 03:52 Uhr
Gast
Hallo,

aktuell bewegen wir uns leider ein wenig vom eigentlichen Thema weg. Aus Respekt gegenüber Bohne und um das Forum übersichtlich zu halten bitten wir euch hier nun zum eigentlich diskutierten Thema „Hundefutter-Proben“ zurückzukehren.
Ein Tipp: Zum neu aufgekommenen Thema gibt es auch einen passenden Platz:
http://www.dogspot.de/forum/thema/2

Vielen Dank
Liebe Grüße
Das dogSpot-Team
Deliysia476
  • Forenwelpe
Beiträge: 48
+ 2
Hallo kann mich TrandBorder nur anschliessen. Es gibt wirklich Leute die auf den Preis gucken müssen. Ich muss aber auch dazu sagen das ich damals als mein Micky öffters mal das Futter verweigert hat auch Proben bestellt habe. Und fand es eine gute Sache. Denn voher hatte ich ne Menge Futter einfach so stehen was er nicht mochte und es wurde einfach nur teuer.
Mady Hoffmann
  • Forenwelpe
Beiträge: 19
+ 1
Original von Deliysia476:

Hallo kann mich TrandBorder nur anschliessen. Es gibt wirklich Leute die auf den Preis gucken müssen. Ich muss aber auch dazu sagen das ich damals als mein Micky öffters mal das Futter verweigert hat auch Proben bestellt habe. Und fand es eine gute Sache. Denn voher hatte ich ne Menge Futter einfach so stehen was er nicht mochte und es wurde einfach nur teuer.

Wem sagst Du das.
Wir habenin Spanien 210 Hunde in unserer Auffangstation zu verpflegen. Das deutsche Futter können wir uns garnet leisten. Wir kämpfen eh schon jeden Tag um jeden Sack und der kostet bei uns nur €5,81 bei 20 kg.

Immer wenn ich für meine Schäferhündin Futter kaufen muss, fällt mir bei den Preisen nix mehr ein.

Liebe Grüße
Animal Aid Foundation
Mady
kathrin
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
michelle2295
michelle2295Online seit
7 Minuten
Feuerwolf
FeuerwolfOnline seit
50 Minuten
brigittebeusch
brigittebeuschOnline seit
50 Minuten
Shibaherz
ShibaherzOnline seit
85 Minuten