Hund sinnvoll beschäftigen?

Shila2011
  • Forenwelpe
Beiträge: 63
Hallo

Ich bin der Meinung das meine Hündin verdammt unausgelastet ist! Wir gehen 4 x am Tag morgens um 6 20 min Mittags um 12 30 min Nachmittags so um 5 1-2 Stunden Abends 30 min später Abend nur Pipi machen.
2x die Woche gehts in die Hundeschule für jeweils 1 Stunde und 1-2 die Woche geht sie mit zum Pferd und läuft 1-2 Stunden noch am Pfed mit.

Wir spielen Ball, Dummy... Menschen- Flächensuche aber so aus Spaß hat sie durch die RHS gelernt aber da galt sie als yu anhänglich für den Job... Unterordnung aber sie macht immer so ein Theater zu hause rennt sie einem hinterher, beim Spatzieren gehen macht sie iwelche Faxen ich bekomm den Hund nicht auspowert.. kennt ihr was wo sie mal mit Kopf arbeiten muss?
LG
meerestaucher
  • Hundetrainer
Beiträge: 4196
+ 1
hütchenspiel?
leckerlie suchen lassen?

zuhause üben nicht ständig hinterherzurennen (ruhe reinbringen), und auch beim Ballspielen achtgeben: da dreht man gerne mal auf.
Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast

Antoine de Saint-Exupéry
Shila2011
  • Forenwelpe
Beiträge: 63
Haben das mit den Bechern gemacht findet sie doof und geht einfach weg... wir rennen garnicht so rum also wenn ich auf toilette geh rennt sie hinterher also sobald ich oder meine mutter aufstehen und wo hinlaufen springt Shila auf und kommt hinterher.
vomWassermann
  • Forenwelpe
Beiträge: 66
Wie alt ist der Hund und um welche Rasse handelt es sich?

Manchmal sind Hunde auch einfach überfordert/überdreht
Macht ihr Impulstraining? Solche "Geduldspiele" kannst du wunderbar mit Ball/Dummy und auch am Pferd machen, da lernt der Hund Beherrschung und fährt allmählich runter.

MfG
Maria
Shila2011
  • Forenwelpe
Beiträge: 63
Shila ist ein Springerspaniel mix und wird im september 5 Jahre alt
Stinktier1904
  • Forenwelpe
Beiträge: 183

Hund sinnvoll beschäftigen?

Hallo Shila2011,
da haste aber ein Energiebündel ! Wenn ihr auf die Toilette geht, dann bitte Tür zu machen, bevor Shila mitreingeht. Egal, ob sie fiept, erst Tür wieder öffnen, wenn Ruhe eingekehrt ist. So lernt sie, dass sie nicht überall dabei sein darf, und ihr eure Privatsphäre habt .
Es gibt sehr viele Indoorspiele: Leckerlies in ein Handtuch oder Decken verstecken, sodass Shila Such-/Schnüffelerfolge hat, äh, einen Parcour aus Wasserflaschen bauen und sie dann Slalom laufen lassen. Am Besten du gibst über Google Indoorspiele für Hunde ein. Du wirst sehen, was du da alles entdecken wirst für dich und deinen Hund!
Viel Glück und Spaß, wünschen euch:
NINE samt Fellnasen
Einen besseren Freund als einen Hund kann sich der Mensch nicht wünschen.
Hinter jedem verlausten Hund steckt mehr Ehrlichkeit, Liebe und Freundschaft
als hinter der sauberen Fassade mancher Menschen.
Zuletzt geändert am 03.03.2014 18:57 Uhr
jagdfee
  • Halbstarker
Beiträge: 380
Hallo Shila,
ich habe auch so ein Powerpaket. English Pointer. Gezüchtet für die Feldjagd. Extrem schneller und weiträumiger Flächensucher. Kenne also dein Problem mit der Auslastung sehr gut. Wichtig ist, die Balance zwischen körperlicher und geistiger Auslastung zu finden. Ich habe mich anfangs auch schwer getan damit. Man neigt bei solchen lauffreudigen Hunden schnell dazu, sich ständig mit ihrer Auslastung zu beschäftigen. aber wie meerestaucher schon schreibt, Ruhe reinbringen in den Hund nicht vergessen. Gutes Mittel siehe Wassermann: Geduld- und Impulstraining. Aber natürlich muss sie sich auch auspowern dürfen und da kommt der richtige "Sport" ins Spiel (siehe deinen anderen Thread). Ich habe für uns, meine Hündin und mich, das dogscootern entdeckt. 2-3x die Woche "spann" ich sie vor den Roller. Und da sie manchmal auch ein als Husky verkleideter Pointer ist, rennt sie als gäb es kein Morgen. Ich muss mich nur noch auf dem Roller halten Für uns ist das eine gute Variante und ein gutes Training im Zusammenspiel Mensch-Hund. Auf alle Fälle sollte es dir und deinem Hund Spaß machen.
"Es gibt Tage, an denen mein Mittelfinger alle Fragen beantwortet."
Shila2011
  • Forenwelpe
Beiträge: 63
Mit Roller ist schwierig sie iat ja ein Springer Mix ... nur 41 cm hoch und wiegt süße 11 kg
Haben gestern überall im Wohnzimmer Esszimmer und Küche leckerchen versteckt alles innerhalb von 10 min gefunden
Lincan
  • Begleithund
Beiträge: 1294
Nicht Leckerchen suchen und auffressen lassen sondern Objekte suchen und anzeigen und/oder Objekte suchen und bringen. Hund als Alltagshelfer, der einem alles aufhebt/bringt ist sehr praktisch, vor allem ist der Hund gut ausgelastet.

Ständiges HInterherlaufen?

Sieht ziemlich nach Sozialkontrolle aus - kein Wunder, dass der HUnd nicht zur Ruhe kommt.

Übrigens: persönlich kenne ich zwei Springer Spaniel, die im Schuldienst stehen und im Unterricht helfen - es muaa also nicht immer nur Draußentraining mit viel action oder Pseudojagden sein....(nicht falsch verstehen: natürlich soll ein Hund auch draußen laufen, sich bewegen u.v.m. zur körperlichen Auslastung)
Nicht meine Hunde brauchen einen Maulkorb sondern ich!
susa95
  • Forenwelpe
Beiträge: 6
Ich verstecke Objekte und dafür gibt es ein Leckerlie, geh mit dem Dicken schwimmen und laufe so oft es geht.
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
Marion1968
Marion1968Online seit
5 Minuten
gingergirl
gingergirlOnline seit
20 Minuten
clausschollmaier
clausschollmaierOnline seit
22 Minuten
ratti
rattiOnline seit
27 Minuten