Hund bleibt nicht mehr alleine

SoulessPoison
  • Forenwelpe
Beiträge: 1
Hallo und zwar es ist so mein hund ist ein malinois mischling ca.7 jahre alt und ich habe ihn damals von einem punk der bei einer ehemals bekannten wohnte raus geholt seine vorgeschichte:
er war 9 monate alt und wurde von der ehemals bekannten weil diese ein baby hatte (6monate alt) und 7 babykitten weg geschlagen mit der hand und einer metal kette getreten nur wenn er mal schnuppern wollte was das ist bekam nur kalte nudeln zu fressen und gassi kannte er gar nicht und wenn er in die wohnung gemacht hat hat er auch wieder schläge bekommen also hab ihn damals raus geholt und seit 7 jahren lebt er nun bei mir es waren 11/2 jahre harte arbeit mit viel liebe und geduld ihn wieder zutraulich zu machen.
er blieb die letzen 6 jahre wunderbar allein hat auch nie theater gemacht ausser wenn kirchenglocken läuten dann jault er . mittlerweile ist es so schlimm das ich ihn nicht einmal 2 std alleine lassen kann ohne das er jaulendes bellen betreibt oder wenn sind wir aber alle da ist ruhe er im auto im fussraum sitzt versucht er mit aller kraft raus zu kommen und wird panisch obwohl er weis das er mit darf und wenn ich aus dem auto steige und er im kofferraum ist und meine mutter das auto parkt macht er auch theater . ich muss dazu sagen das ich seine bezugsperson bin und er sehr an mir haengt .

ich bin mit meinem latein am ende und weiss echt keine idee mehr wie ich das problem beheben kann bitte helft mir ansonsten müsste ich ihn hergeben weil meine nachbarn das nicht mehr mitmachen
halunke
  • Begleithund
Beiträge: 1220
besteht die möglichkeit, dass sich ein profi das mal direkt anschaut?
so aus der ferne, mit den spärlichen informationen wären ratschläge gar fahrlässig...

irgendetwas scheint sich ja geändert zu haben in eurer beziehung...sowas kann sowohl durch verlassensangst ausgelöst werden als auch durch kontrollverlust...
gibt es irgendetwas was dir einfällt, was der auslöser sein könnte...änderungen im alltag, schicksalsschläge deiner seits, was dich evtl so sehr mitgeommen hat, dass du deine führungsposition eingebüßt hast, neues umfeld...
mt einem einfachen alleinbleibetraining wird es wohl leider bei euch nicht getan sein...

was sind denn so eure aktivitäten zusammen, also was schweißt euch so zusammen. darf dein hund einer tätigkeit nachgehen, wie fährte, agility, longieren o.ä.??
Viele Leute glauben zu denken, wenn sie lediglich ihre Vorurteile neu ordnen!
-William James-
delgado
  • Forenwelpe
Beiträge: 179
ein mali? wie beschäftigst du ihn? sowas kann auch nach einer Zeit auftreten wenn sich der Frust von zu wenig Bewegung oder geistige Auslastung(Apportieren, Fährte, Brettspiele...) sich aufstaut und dann plötzlich kommen verhaltensstörungen... ich würde schauen wann fängt er an zu bellen von anfang an oder erst nach ner halben stunde?
Folgt er dir wenn du zu hause bist in jeden Raum?...-->unterbinden auch einmal die Tür zu machen und ihn in einen Raum lassen.... Probiere es zuerst mit mehr Auslauf ein Malinois ist noch hippeliger und arbeitsfreudiger als der deutsche Schäferhund das muss man sich mal vorstellen...deswegen wird er bei der Polizei öfter eingesetzt!
ich rate dir den Hund auszupowern bevor du ihn alleine lässt (1h Radfahren ein richtiger Sprint dass er fertig ist) dann anschließend bringst du ihn nach Hause und gehst...ohne VERABSCHIEDUNG kein Leckerli!!!! einfach wortlos gehen dann probierst du solange wegzubleiben bevor er anfängt zu heulen (probiere es zu hause sperre ihn in einen raum schau dass er die schlüssel hört und tu so als würdest du die tür schließen) dann shcleichst du dich wieder rein und schaust auf die uhr,,,wann er beginnt zu bellen bei meinen hund wars ca ne halbe stunde...wenn du das weisst auspowern..alleine lassen bevor er bellt die Tüt aufmachen und kommentarlos reinspazieren Nicht ansehen anfassen oder ansprechen!!!! ERST wenn er sich ruhig hingelegt hat wird begrüsst.
Aja und Körbchen von der Tür wegstellen, damit er keine Kontrolle über die Tür hat am besten ist er bleibt so alleine dass er sie nicht sehen kann, drehe ihn den Radio auf! lass ihn ein Kauspielzeug draussen (zu beissen) oder einen Kong (wo man erdnussbutter oder leberwurst reintut und der hund stunden beschäftigt ist das auszuschlecken) er wird ned bemerken dass du weg bist!....
Und dann übst du wenn du zu Hause bist den Ablauf nicht beachten aufstehen anziehen tür auf raus tür zu ...und wieder rein ausziehen (ist einen schnell zu blöd aber ers hilft irgendwann kennt er das dass er weiss er bleibt liegen weil du ja eh wieder kommst)
dann steigerst du die Zeit zuerst 2 Minuten, dann 5 ,10,15 (wenn er schon ohne Bellen 30 min aushält fängst du halt an da zu steigern)!
Du darfst ihn nicht aufgeben er macht nichts anderes als nach seinem rudel zu rufen (und in der natur ist das so wenn einer verloren geht wird nach ihm gerufen...oder es wird durch das jaulen gezeigt dass man selbst in gefahr ist dass das rudel schneller zurückkommt)!
Ist iwas passiert? Rudelzuwachs oder iwer neues oder iwas was sicher verändert hat????
holybabe
  • Forenwelpe
Beiträge: 23

Mali???

Eine Malinois ist auch nur ein Hund und sollte nicht dramatisiert werden. Fakt ist, das ein Mali auch mit 1h Fahrradfahren nicht ausgepowert sondern eher warm wird. Ein Mali stellt seinen Führer immer mal wieder in Frage und auch wenn große Fortschritte gefolgt sind, fällt er immer wieder mal in sein Altes Muster zurück. Aber auch ein Malinois ist keine Katrastrophe im Gegenteil, leider werden sie aufgrund ihrer Tätigkeit bei Polizei und Bundeswehr durch den Dreck gezogen.
Es ist ein Arbeitstier und würde für seinen Führer alles tun, vorausgesetzt er stellt ihn nicht in Frage. Da es bei Euch vorher geklappt hat und wenn keine andere Vorkomnisse vorgefallen sind, solltest Du Dich nicht auf das Problem "Allein sein" verschärfen und einfach nochmal die Stellung klar machen. Grundsätzlich wollen Malis nie alleine bleiben, aber es funktioniert. Da Du schon viel gearbeitet hast, solltest Du einfach mal eine Auffrischung machen und Dich ganz klar hervorheben. Einen Hund egal welcher Rasse, lässt man nicht alleine ohne das er müde ist. Trainiere das "Allein sein" nochmal so wie Du es angefangen hast und wie es funktioniert hat. Länger wie 2 h kann meine Dame auch nicht alleine bleiben. Mali wollen überall dabei sein und können auch sehr gut kontrolliert werden, trotz ihres Temperaments, sind sie großartige Hunde die zwar ein wenig hyperaktiv, gleichzeitig sensibel und totale Schmusekanonen sind. Bleib ruhig, trainier nochmal das Gehorsam auch wenn Du zu Hause bist, lass sie nach eurem Spaziergang auf ihren festen Platz ablegen, gehe die Tür rein und raus und dann Stückchen für Stückchen Zeit vergehen lassen. Wir haben aufgrund der Tätigkeit meines Vaters 18 Jahre Malinois Erfahrung und seit 6 Monaten habe ich eine eigene Malinois Dame es ist harte Arbeit. In der Ruhe liegt Deine Stärke, wenn zwei nervös sind was ein Mali sofort merkt dann gibt es Ärger. ......und den riechen die.......
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
ratatouille
ratatouilleOnline seit
2 Minuten
p-ziegler
p-zieglerOnline seit
24 Minuten
Lupine 3
Lupine 3Online seit
27 Minuten
michelle2295
michelle2295Online seit
31 Minuten