Hilfe, Schnee bleibt in Klumpen im Fell hängen

Franzi83
  • Forenwelpe
Beiträge: 58
Hey,

ich habe zwei Irish- Soft- Coated- Wheaten- Terrier. Beide lieben den Schnee. Aber mancher Schnee bleibt bei den beiden in ihrem langen Fell richtig in Klumpen kleben. Das geht soweit, dass die kompletten vier Beine aussehen als wären sie eingegipst. Für die Hunde ist das natürlich sehr unangenehm. Zuhause kann ich sie dann nur unter die Dusche stellen, um sie wieder aufzutauen.

Geht es jemandem genauso? Hat jemand einen Tipp wie man es verhindern könnte, dass sich der Schnee im fell festsetzt? Die einzige Möglichkeit die mir einfällt, wären Schuhe oder Socken. Das ist aber auch eher suboptimal, da sie die beim Spielen andauernd verlieren. Vielleicht weiss ja hier jemand Rat?!

Liebe Grüße

Franzi, Paul und Polly
Franzi, Paul und Polly
mitunai
  • Forenwelpe
Beiträge: 50
...zwei briards....langes fell....schnee....
hab schon viel ausprobiert, was meiner meinung am besten funktioniert:
die haare zwischen den zehen etwas kürzen, aber nur die die hervorstehen
schwedische hund-pfotencreme und damit nicht nur die ballen, auch zwischen den zehen und das fell an den pfoten einreiben
und immer wieder beim draussen die gröbsten klumpem zwischen den zehen beseitigen...mit warmen händen...
viel spass!
leomal
  • Forenwelpe
Beiträge: 90
Hallo,

unser Benny hat auch relativ langen Behang an den Pfoten und deshalb auch mit Schneekugeln zu kämpfen. Seit wir aber unseren Tajo hatten bei dem das auch so war, weiß ich eine Lösung die zumindest uns hilft:

Ballen und zwischen den Zehen dick mit Melkfett eincremen bevor es nach draußen geht (ich habe auch immer eine Dose im Auto) natürlich ohne Parfumzusätze oder ähnlichem (habe meines vom Raiffeisenmarkt) und den Behang und den Bauch sprühe ich mit Nerzöl ein welches es in jedem gut sortiertem Hundebdarfsladen gibt (Futterhaus, Freßnapf o.ä.). Vielleicht hilft es Euch
ja auch!!! Wenn ihr es direkt vor dem Spaziergang auf die Pfoten gebt gewöhnen sich die Hunde sehr schnell daran ohne das Melkfett dauernd abzulecken. Das Melkfett ist natürlich auch super als Schutz vor Steusalz. Es hält außerdem die Pfoten geschmeidig. Wir benutzen es auch im Sommer wenn wir mit den Hunden am Strand waren, weil die Pfoten dann meistens sehr trocken sind vom Sand und Salzwasser!!
Gruß Anja
LadyLily
  • Halbstarker
Beiträge: 232

*

Ich schneide die Beinbehänge auf handliche Länge ab und zwischen und an den Zehen ebenso, anders geht es nicht bei unseren beiden. Selbst mit Fett bleibt immer zu viel hängen.
Vorteil auch ohne Schnee lässt sich so die Abtrockenzeit verkürzen und die Beine besser sauber halten.
LG
Franzi83
  • Forenwelpe
Beiträge: 58
Hey,

vielen Dank schonmal für eure Tipps. Das mit dem Melkfett habe ich auch schon probiert und das Fell zwischen den Ballen bzw. an den Beinen kürze ich dann sowieso immer. Aber wie ist das, wenn ich das Melkfett ins Fell schmiere? Muss ich das dann immer nach dem gassi gehn auswaschen? Habe bisher auch nur die Pfoten damit eingerieben. Das Problem bei uns sind halt nicht nur die Pfoten, sondern vor allem auch die Beine an sich.

Liebe Grüße

Franzi, Paul und Polly
Franzi, Paul und Polly
Mausala
  • Forenwelpe
Beiträge: 173
Wenn ich mit Chico von Gassi gehen Heim komme hole ich einen Eimer mit Lauwarmen Wasser und da wird dann jede Pfote einmal reingestellt und danach abgetrocknet. Dann sind die ganzen Klumpen weg und der Hund hat dann nach längerem auch wieder schönes weißes Fell an den Pfoten( natürlich nur Hunde mit weißen Pfoten). Und unter dem Gassi gehen mach ich mit der Hand die großen Schnneeklumpen immer schon weg, weil ihn des immer stört beim laufen.
Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken,
als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede !!
Gast
Hallo,

handhabe es auch wie Mausala. Unterwegs mache ich die Schneeklumpen immer mal ab. Dadurch das Allegra sie manchmal auch abknubbert, werden es unterwegs immer mehr. Vor allem unter den Pfoten ist das für sie dann sehr unangenehm, da muss ich die Klumpen schon öfter abmachen.

Wenn es sehr viele Klumpen sind, kommen die Füße zu Hause auch in einen Eimer mit warmem Wasser, sind es weniger rubbel ich die so ab und gehe noch mal mit einem Handtuch drüber.

LG Patricia
Jacky30
  • Forenwelpe
Beiträge: 49

Melkfett hilft :-)

wirkt bei Schnee und Salz.

lg.
lg. Jacky smilies
smiles

smiley
leomal
  • Forenwelpe
Beiträge: 90
@ Franzi83

Melkfett für die Ballen und zwischen den Zehen, für das Fell an den Pfoten und unter dem Bauch benutze ich wie gesagt Nerzölspray welches im Futterhaus oder auch bei Freßnapf erhältlich ist.
Gruß Anja
Wolkewittchen
  • Forenwelpe
Beiträge: 9

Schneepfoten

Vielen, vielen Dank für die guten Ratschläge. Meine Kleine kann im Schnee fast gar nicht mehr laufen, weil sie das doppelte Gewicht tragen muss. "Männtelchen und Schühchen" (hallo?) finde ich persönlich ziemlich zickig, und der Wirbelwind wohl auch. Warme Hände habe ich leider nie. Also: Melkfett und Haare kürzen. Prima! WW
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
Elvi 12
Elvi 12Online seit
9 Minuten