Hat jemand ERFAHRUNGEN mit KoProStop?

Gast
  • Forenwelpe
Servus beinand,

hat hier jemand ECHTE Erfahrung mit dem Futterzusatz KoProStop von pernaturam?

Einer unserer Hunde frisst regelmäßig Kot trotz ausgewogener Ernährung - es ist ein Westie bei welchem (leider) diverse Allergien und Futtermittelunverträglichkeiten festgestellt wurden. Seit langem schon bekommt sie "Pferd aus der Dose" gemischt mit Flocken was sie sehr gut verträgt bis auf o.g. Unart. (Wahrscheinlich) Durch die Kotfresserei riecht ihr Fell unangenehm.

Zur Info: An der Ernährung allgemein werde ich definitiv nichts umstellen da ich froh bin das ich ein Futter habe was sie rundherum gut verträgt - in so einem Fall kommen für mich keine Experimente in Frage - ist ja kein Versuchsobjekt. Verschiedenste Flockenpräparate (welche helfen sollen) habe ich durchprobiert ... auch BIO und/oder "extrem teuer" - brachte NULL - hat aber auch nichts geschadet!!!

Also bitte beachten - ich frage hier nicht wie ich meinen Hund am besten ernähre sondern die Frage bezieht sich ausschließlich auf ECHTE PRAKTISCHE ERFAHRUNGEN mit KoProStop.

Danke und Gruß

Bernd
tüpfelchen
  • Halbstarker
Beiträge: 466

schon wieder WERBUNG!

wir halten hier nichts von Werbebeiträgen.....
Dem Instinkt meines Hundes kann ich trauen... __________________________________________________________________
Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
(nach J. W. von Goethe)
Gast
  • Forenwelpe
Nachtrag:

Informationen oder Empfehlungen über vergleichbare Futterzusätze sind natürlich willkommen sofern jemand damit auch auch wirklich Erfahrungen gemacht hat!
tomstep
  • Alpha Hund
Beiträge: 8969
+ 1
es gibt auch "natürliche" Möglichkeiten es zumindest zu versuchen, von einem konsequent trainierten Abbruchommando (das dann wirklich, immer und auch bei evtl. giftigen Dingen hilft) mal ganz abgesehen. Aber mit solchen, also vergleichbaren Futterzusätzen habe ich keinerlei Erfahrung, also schweige ich still
Na ja, wenn Du meinst das der Hund irgendwelche ernährungsbedingte Defizite hat und du diese ausgleichen willst,ohne wirklich zu wissen und zu ergründen was genau es ist, schaden tut dieses Algenzeug vermutlich nicht.
Aber ein Abbruchtraining ist meiner Meinung nach die beste Möglichkeit eine Aufnahme von allem unerwünschten und / oder gefährlichem Mist zu verhindern.
Ob nun mit oder ohne KoProStop, denn z.B. Giftköder o.ä. würde das Zeug ja nicht verhindern !
"Wäre doch nur ein Bruchteil der Schäferhundbesitzer so klug wie ihre Tiere."
(Stefan Wittlin, schweizer "Medicus-Canis", Kynologe-Hundetherapeut)
Zuletzt geändert am 06.04.2017 12:03 Uhr
Gast
  • Forenwelpe
+ 1
Läufst du deinem Hund jeden Schritt hinterher und schaust genau ob er jetzt "nur" im hohen Gras schnuppert oder etwas aufnimmt? Das stell ich mir lustig vor ... Herrchen und Hund nebeneinander ... die Nasen im hohen Gras ... Video?

Ich bin keiner dieser Kontrollfreaks und deshalb laufen meine Hunde frei, spielen mit Ihren Freunden und schnuppern in den Wiesen und Büschen soviel sie wollen bzw. bis ich sie rufe - denn dafür sind sie Hund und dürfen es auch bleiben!

Wenn ein Hund Kot aufnimmt deutet es entweder auf einen Mangel hin oder ist psychisch bedingt oder einfach eine schlechte Angewohnheit - im letzteren Fall hilft vielleicht deine Methode wenn du deinen Hund auf Schritt und Tritt verfolgst oder ständig an der kurzen Leine hast und in beiden Fällen mit Argusaugen bewachst! Beides kommt für mich und meine Hunde nicht in Frage - somit: Bitte keine weiteren oberschlauen Ratschläge wie ich meine Hunden erziehen soll bzw. mit Ihnen umgehen und zusammenleben soll.

... und jetzt hoffentlich wieder zurück zum Thema
Shibaherz
Beiträge: 20678

Keine Werbung

@Tüpfelchen: bin ganz auf Deiner Seite

...
Man sieht nur mit dem Herzen gut.Das wesentliche ist für die Augen unsichtbar (Antoine de Saint-Exupéry)
Gast
  • Forenwelpe
+ 1
@tüpfelchen und shibaherz

macht doch bitte eure Hausfrauen Demo gegen Werbung woanders ... z.B. Werbung schalten hier im Forum mit dem Inhalt: "Ich bin gegen Werbung - machen sie mit!"

Eure Beiträge verhelfen der geschalteten Werbung zu weiterer Aufmerksamkeit!
Falls ihr noch nicht selbst draufgekommen seid: Die Werbung ignorieren und die beworbenen Produkte bewußt boykottieren und evtl. dies auch bei Gelegenheit dem Anbieter kommunizieren ist das einzige was hilft!
hope68
  • Forenwelpe
Beiträge: 40
+ 1
wieso ist das denn ein werbebeitrag? es wurde doch lediglich gefragt ob jemand erfahrungen mit diesem produkt hat.

also ich seh da keine werbung drin.
christianeadler
  • Moderator
Beiträge: 20211
+ 2
Welche konkreten Mängel hat denn bei euch der Bluttest ergeben und welche Vorschläge hat der Tierarzt gemacht? Wenn deinem Hund z. B. das Vitamon B12 fehlt, hat er eine Funktionsstörung des Verdauungssystems (fehlende Mikroorganismen), eventuell auch ein Problem mit der Bauchspeicheldrüse. Ihm synthetisches B12 oral als Futter zu verabreichen, würde nicht helfen, weil der Körper es nicht aufnimmt. In so einem Fall wird gespritzt.
Dieses KoProStop wäre mir eine zu unspezifische Mischung. Zudem ist es auch noch synthetisch angereichert, was für einen futtersensiblen Hund wieder neue Risiken bringt. Wenn du die konkreten Mangelerscheinungen angibst, könnte man vielleicht bessere Vorschläge machen, die direkt auf das Problem abzielen.
Tierhalter.... was für ein Wort? Aber leider trifft dies oft zu.... ein Mensch der das Tier davon ab-hält frei zu sein (Stefan Wittlin)
tomstep
  • Alpha Hund
Beiträge: 8969
+ 1
Original von bnehmeyer:

Läufst du deinem Hund jeden Schritt hinterher und schaust genau ob er jetzt "nur" im hohen Gras schnuppert oder etwas aufnimmt? Das stell ich mir lustig vor ... Herrchen und Hund nebeneinander ... die Nasen im hohen Gras ... Video?
... und jetzt hoffentlich wieder zurück zum Thema


Na ja, irgendwie musst du ja mitbekommen haben, dass der Hund Schei... gefressen hat. Wie, wenn du es nicht gesehen hast ?
Eigentlich ists aber egal, du scheinst alles zu wissen und ich hoffe nur für deinen Hund, dass er nicht wirklich krank ist oder wird und wünsche weiterhin viel Erfolg !
"Wäre doch nur ein Bruchteil der Schäferhundbesitzer so klug wie ihre Tiere."
(Stefan Wittlin, schweizer "Medicus-Canis", Kynologe-Hundetherapeut)
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online