Hat Angst vorm Krallenschneiden. Was hilft?

Anna_B
  • Forenwelpe
Beiträge: 3
Hallo liebe Community

Mein Hund hat leider das Pech, dass sich seine Krallen nicht von selbst abwetzen, egal wie oft ich auf Beton laufe.
Also gehe ich zum Tierarzt um sie schneiden zu lassen. Ich habe eine Krallenschere aber alleine kann ich das nicht tun, da er ziemliche Angst davor hat und sich wehrt.

Beim Tierarzt wird er dann immer festgehoben, was mein Herz bricht. Seine Krallen sind schwarz.
Das Problem ist, dass selbst wenn nur ein kleines bisschen abgeschnitten wird, diese schon leicht bluten.
Mein Tierarzt meint, dass es deswegen ist, weil sie so lange sind und sich deswegen diese Stränge nach vorne ziehen. Deshalb lieber öfters ein bisschen schneiden.

Jetzt tut es mir aber im Herzen weh zu sehen, wie mein Hund da Angst davor hat und sich wehrt.
Außerdem möchte ich vermeiden, dass er irgendwann deswegen vielleicht zubeißt.

Wie kann ich ihn denn an das Krallenschneiden gewöhnen?

Danke schon mal im Voraus!

Liebe Grüße

Anna und Yorki Dackel Mix Böbi (5 Jahre)
Zuletzt geändert am 25.12.2015 11:10 Uhr
meerestaucher
  • Hundetrainer
Beiträge: 4196
+ 2
Meine Hündin findet Krallenschneiden auch doof, deshalb haben wir einen Deal: einmal schneiden, einmal keks.

zeig ihm mal die schere, dann gib ihm einen leckeren keks. dann halt mal die schere an den fuss, und gib ihm dafür wieder einen keks, lass mal die schere schnippen (ohne zu schneiden), und geb ihm wieder einen keks. drück mal fester gegen den fuss, und gib wieder einen keks.

auf youtube gibt es ganz gute videos, wie genau du die scheren halten musst, in welchem winkel. wenn du hilfe hast, würde ich deinen hund mal auf den schoss von jemand setzen (nachdem du das obige mal durchgegangen bist), und derjenige gibt einen superleckerek keks, währned du ein miniminiminischeibchen abschneidest, und das danach gleich belohnst. vorher mal ausprobieren, wieviel deine schere so runterschneidet (also an etwas anderem als am nagel) schwarze nägel sind immer doof, da du nichts siehst. deshalb nur minimals, und lieber zweimal.

bei meiner hündin feil ich auch manchmal ein bisschen, mit einer normalen nagelfeile, vielleicht ist das auch eine alternative, da es nicht so ein geräusch macht. zwei ihrer nägel kann ich nur mit einem nagelschneider für menschen klippen, da ich sonst nicht rankomme, das gleiche gilt für die anhängselkrallen bei meinem rüden.
Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast

Antoine de Saint-Exupéry
Anna_B
  • Forenwelpe
Beiträge: 3
Original von meerestaucher:

Meine Hündin findet Krallenschneiden auch doof, deshalb haben wir einen Deal: einmal schneiden, einmal keks.

zeig ihm mal die schere, dann gib ihm einen leckeren keks. dann halt mal die schere an den fuss, und gib ihm dafür wieder einen keks, lass mal die schere schnippen (ohne zu schneiden), und geb ihm wieder einen keks. drück mal fester gegen den fuss, und gib wieder einen keks.

auf youtube gibt es ganz gute videos, wie genau du die scheren halten musst, in welchem winkel. wenn du hilfe hast, würde ich deinen hund mal auf den schoss von jemand setzen (nachdem du das obige mal durchgegangen bist), und derjenige gibt einen superleckerek keks, währned du ein miniminiminischeibchen abschneidest, und das danach gleich belohnst. vorher mal ausprobieren, wieviel deine schere so runterschneidet (also an etwas anderem als am nagel) schwarze nägel sind immer doof, da du nichts siehst. deshalb nur minimals, und lieber zweimal.

bei meiner hündin feil ich auch manchmal ein bisschen, mit einer normalen nagelfeile, vielleicht ist das auch eine alternative, da es nicht so ein geräusch macht. zwei ihrer nägel kann ich nur mit einem nagelschneider für menschen klippen, da ich sonst nicht rankomme, das gleiche gilt für die anhängselkrallen bei meinem rüden.



Danke für deine Antwort! Das hört sich vielversprechend an. Ich werde es versuchen.

Vielen Dank =)
holy underdog
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 3812
+ 1
Hallo Anna B

Ich würde gerne den Beitrag von meerestaucher noch ergänzen:

Statt ner Nagelfeile könntest Du auch so eine Hornhaut-Raspel nehmen - die hat meistens 2 Seiten - eine feine und eine gröbere -
und sie hat den Vorteil, sie ist aussenrum abgerundet - Geringere Verletzungsgefahr, falls Bobi anfangen sollte, rumzuzappeln !

Ich würde da so eine Art Schmuse-Stunde mit "ein wenig Nagelpflege" draus machen....aber immer nur so lange, wie Bobi es zulässt - und dann pö a pö ...weiter feilen....

So ein Ding: o. ä. meine ich.

LG holy underdog
„Haben Tiere eine Seele und Gefühle“ kann nur fragen, wer über keines der beiden verfügt.
(Eugen Drewermann)
Zuletzt geändert am 26.12.2015 18:36 Uhr
Anna_B
  • Forenwelpe
Beiträge: 3
Original von holyunderdog:

Hallo Anna B

Ich würde gerne den Beitrag von meerestaucher noch ergänzen:

Statt ner Nagelfeile könntest Du auch so eine Hornhaut-Raspel nehmen - die hat meistens 2 Seiten - eine feine und eine gröbere -
und sie hat den Vorteil, sie ist aussenrum abgerundet - Geringere Verletzungsgefahr, falls Bobi anfangen sollte, rumzuzappeln !

Ich würde da so eine Art Schmuse-Stunde mit "ein wenig Nagelpflege" draus machen....aber immer nur so lange, wie Bobi es zulässt - und dann pö a pö ...weiter feilen....

So ein Ding: o. ä. meine ich.

LG holy Underdog


Danke für diesen lieben Tipp. Wird angeschafft
tomstep
  • Alpha Hund
Beiträge: 8970

HUHU ....

Nur mal ein kleiner Tip !
Es hat wenig Sinn wenn Du einen Beitrag beantwortest der direkt über Deiner Antwort steht und du dann alles kopierst.Das macht Deine Antwort sehr unübersichtlich weil man Deine Antwort kaum erkennen kann und es auch wirklich völlig unnötig ist , also mehr als "doppelt gemoppelt" alles !
Auch wenn es einige so machen , ist es nicht wirklich sinnvoll ,eher mehr als überflüssig.
"Wäre doch nur ein Bruchteil der Schäferhundbesitzer so klug wie ihre Tiere."
(Stefan Wittlin, schweizer "Medicus-Canis", Kynologe-Hundetherapeut)
Lincan
  • Begleithund
Beiträge: 1294
ZITATE: Beim Tierarzt wird er dann immer festgehoben, was mein Herz bricht.

Jetzt tut es mir aber im Herzen weh zu sehen, wie mein Hund da Angst davor hat und sich wehrt.
Außerdem möchte ich vermeiden, dass er irgendwann deswegen vielleicht zubeißt. ZITATE ENDE

Da liegt vermutlich der Hase im Pfeffer. Du bist auf seine Zimperlichkeiten eingegangen, wodurch er sich immer mehr reingesteigert hat.

Der TA ist da nicht so emotional sondern HILFT dem Hund, indem er schnell arbeitet und sich nicht mit Mimosentum aufhält.

Gegen das Zubeißen hilft eine Maulschlinge/ein Maulkorb. Ein gut ausgestatteter HH hat diese vorrätig, da ein verletzter Hund bzw, ein Hund, der Schmerzen hat, immer in Panik beißen kann (es gibt ja viele Möglichkeiten, warum Hunde plötzlich Schmerzen bekommen können). Man kann natürlich auch mit anderen Utensilien eine Behelfsmaulschlinge umlegen.

Hier noch ein Tipp:

halte mal eine Taschenlampe gegen die Krallen >> manchmal kann man "das Leben" erkennen.

Berichte doch mal, wie es gelaufen ist mit den Tipps

Ich selbst mache übrigens bei unangenehmen Dingen, die meine Hunde nicht akzeptieren wollen, eine Kombi aus Durchsetzung und Belohnung. So hat mein Großer nicht nur das lästige Abrubbeln mit dem Badetuch nach einem Regenspaziergang akzeptiert sondern drängelt sich sogar vor, weil er als Erster dran sein will. Nur mit heititeiti wäre das bei DIESEM Hund nicht gegangen, aber jeder Hund ist anders, genauso wie jeder Mensch
Nicht meine Hunde brauchen einen Maulkorb sondern ich!
Zuletzt geändert am 27.12.2015 16:05 Uhr
Dogfish
  • Forenwelpe
Beiträge: 15
Ich mache das auch nicht selbst und fahre zum TA gut ist dazu noch das unser Hund keine Angst vor dem TA hat und auch gerne mitfährt...
bridge2703
  • Forenwelpe
Beiträge: 164
Ich kenne das Problem auch mit dem lästigen Krallenschneiden und wenn ich nur an den Schrank gehe in der sich die Krallenschere befindet reicht das schon aus um zu versuchen den Fluchtweg anzutreten..... Mit den Leckerli klappt das allerdings bei uns überhaupt nicht. Es war damals auch meine Idee eine Kralle zu schneiden und dann gibt es eben ein Leckerli. Allerdings wurde meine Hündin so hektisch dabei da sie ja das Leckerli wollte und hier mehrfach beim Schneiden versuchte schon an das Leckerli zu kommen was natürlich nicht ganz ungefährlich war beim Schneiden.... Nun muss sie da einfach durch - ohne Leckerli!
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
Feuerwolf
FeuerwolfOnline seit
7 Minuten
nosferatus25
nosferatus25Online seit
25 Minuten
tomstep
tomstepOnline seit
27 Minuten