Gruppenhaltung ja oder nein?????

casabianca
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 3742

....

@Susanne und Jammie

Klar die Bindung zu jedem einzelnen Hund sehe ich auch als sehr wichtig an und klar, wenn man zwei Junghunde hat, ist es wesentlich zeitaufwendiger, aber es ist moeglich. Und die grossen muessen nicht zwangslaeufig zu kurz kommen.
Es kommt auf die Lebenssituation und den persoenlichen Lebensstil an. Mein Leben ist auf meine Hunde ausgerichtet. Das ist meine persoenliche Lebensqualitaet.

Fuer mich ist die Bindung an den Menschen/Familie genauso wichtig wie das Aufwachsen und Leben in einem Hunderudel. Ich sage immer, dass das bei uns 50/50 ausmacht.

Fuer mich ist es sogar so, dass diese Art von Rudelhaltung die natuerlichste Art der Hundehaltung ist (ohne damit andere Arten von Hundehaltung kritisieren zu wollen oder gar zu unterstellen, dass sie nicht hundegerecht ist!). Leicht ist das natuerlich nicht und ganz sicher ist das auch nicht jedermanns Sache, gerade wenn es sich um grosse, eigenwillige und selbstbewusste Hunde handelt.

Vielleicht ist es in meinem Falle ein Fulltimejob, gerade bei 6 Hunden und auch Pflegehunden, die wir jedes Jahr haben, aber ich empfinde das natuerlich nicht so.
Segue l’amico delle greggi, il forte Animoso mastin, di ferree punte Armato il breve collo: abil difesa Incontro al lupo assalitor. Robuste E nervose le membra, e scintillanti Abbia gli occhi, e mantel bianco, Convolto di pelo assa, che dalle Acute il salvi scane de’ lupi, e si’ li Cacci e assalti. (C. Arici, 1824, La Pastorizia)
Zuletzt geändert am 09.11.2011 17:30 Uhr
lillymäuschen
  • Begleithund
Beiträge: 776
+ 1
ich kann Bianca nur zustimmen, es ist ein Fulltimejob....wir haben 8 (nur noch, Lara ist verstorben) eigene Hunde und mein Leben dreht sich nur um sie aber das ist genau das, was ich will...sicherlich ist das nichts für jeden...mein Freundeskreis hat sich um ein vielfaches minimiert und die Freundinnen, die ich habe, haben alle selber Hunde und man trifft sich zum Gassigehen....es ist super anstrengend, ich bin auch teilzeit berufstätig, mein Mann arbeitet vollzeit (einer muß das ja finanzieren ) aber unsere Hunde sind nie allein, da leg ich großen Wert drauf und mein Mann unterstützt mich...nebenbei noch der Tierschutz, da helf ich auch wo ich kann...aber es gibt für mich nichts schöneres zu sehen, wie gut meine Hunde sich verstehen, miteinander leben, voneiander lernen, miteinander spielen oder einfach zusammen auf einen Haufen kuschelnd liegen und schlafen....es geht ihnen richig gut und das ist der schönste Lohn....
liebe Grüße Heike
Man kann nicht alle Hunde dieser Welt retten.....
aber für einen Hund die ganze Welt!!!!!

eine der blamabelsten Angelegenheit der Menscheit ist, dass das Wort Tierschutz geschaffen werden musste (Theodor Heuss)

Ein Leben mit Hund bedeutet unter Umständen auch mal die eine oder andere Katastrophe. Ein Leben ohne Hund wäre von vornherein schon eine Katastrophe.
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
lillyseppiPremium
lillyseppiOnline seit
56 Sekunden
kathrinundtorsten
kathrinundtorstenOnline seit
1 Minute
Thomasroessner
ThomasroessnerOnline seit
1389 Minuten
vhaberland
vhaberlandOnline seit
2 Minuten
Moderatoren die gerade online sind
christianeadlerPremium
christianeadlerOnline seit
62 Minuten
Feedback
Du hast Wünsche, Anregungen oder Verbesserungsvorschläge? Dann schreibe diese in unseren extra dafür vorgesehen Bereich oder vote für bereits abgegebene Vorschläge!

Hilfe gesucht?
Du hast Fragen zu Funktionen, der Mitgliedschaft oder allgemein zu dogSpot? Antworten findest Du in den FAQs oder schicke uns einfach hier eine Nachricht!

Dein Feedback:


Dein Name/Benutzername (für Rückfragen):


Deine E-Mail Adresse (für Rückfragen):