Futterallergie

Lauri
  • Forenwelpe
Beiträge: 13
Hallo,

ich habe mal eine Frage bezüglich der Fütterung.
Unser Labrador hat seit dem Welpenalter Bosch-Trockenfutter bekommen.
Vor gut einem halben Jahr fing er an, sich zu kratzen. Da er keine Parasiten hat (lt. Tierarzt), habe ich ein Allergiker-Futter verschrieben bekommen. Hund kratzt sich nicht mehr, gut. Was mich etwas stört ist, dass der 12 KG-Sack ganze 70 Euro kostet, und das jeden Monat. Wenn es keine Alternative gibt, bin ich natürlich gerne bereit, das Futter weiterhin zu füttern.
Jedoch suche ich schon seit einiger Zeit nach einer etwas preisgünstigeren Alternative (vorher hat der 15 KG Sack Boschfutter nur ca. 32 Euro gekostet). Nun stelle ich mir die Frage, ob Nassfutter eine Alternative darstellen könnte. Um den Abrieb der Zähne mache ich mir keine Gedanken, da unser Hund regelmäßig und gerne Knochen kaut.

Habt ihr Erfahrung mit Nassfutter als Alternative gemacht und ist das wirklich günstiger?

LG Laura
Cognac Jack
  • Halbstarker
Beiträge: 384
+ 1
Hallo Laura

Hatte ich vor 7 Jahren auch. Mein großer konnte auch kein Trockenfutter vertragen. Seitdem BARFE ich. Meinen Hunden geht es gut, und ich weiß was sie zu fressen bekommen. Du findest hier mit Sicherheit viele Tipps zu diesem Thema. Und im Netz. Ich lass mir mein Fleisch einmal im Monat schicken ( Futterkiste- Homberg ) Lg Sabine und die Fellnasen
Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm ,gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Menschen.
Hundeli
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 2020
Guten Morgen Lauri

nun, es gäb Trockenfutter was keine synthetische oder chemische Stoffe enthält.
Diese sind sehr oft verantwortlich für sogenannte allergische Symptome, da sie für allerlei Entgleisungen im Organismus sorgen.
Frisst der Hund diese Labornährstoffe nicht mehr, verschwinden viele Symptome. Also genau das was Cognac Jack erwähnt. Will oder kann man nicht frische Sachen füttern, ist ein fertiges Futter frei von chemischen oder synthetischen Stoffen eine supergute Alternative.

Guckst mal im Forum oder mit google........
Es kann sein, dass der Sackpreis dann halt etwas höher ist als jener den Du nennst. Vergleichen sollte man immer ! die Tagesportion. Sehr oft sind da nämlich grosse Unterschiede und ein günstiger Sackpreis ist am Ende teurer. Zumal ein vollwertiges Futter auch besser ernährt.....

Bei Kratzattacken wär noch die Frage offen, was der Hund nebst Futter alles frisst. Belohnungen? Knabberwaren?
Ebenso haben Antizeckenmittel, Antiflohmittel einen grossen Einfluss auf die Haut und Organe......
Schliesslich können auch synthetische Decken- Liegeplatzbezüge die Haut reizen und so das Kratzen auslösen........

Grüesslis
Hundeli
sammy82
  • Forenwelpe
Beiträge: 100
Hi Laura,
also mein Großer hat auch eine Futtermittelallergie (Getreide). Seit Jahren BARFen wir auch, bzw. "Teilbarfen". Als Trockenfutter füttere ich "Africa" von Happy Dog. Da kostet ein Sack auch an die 70€, ist aber komplett ohne Getreide. Das klappt super. Ich mische es immer, bzw. füttere morgens Fleisch und abends TF.
Mach doch auch mal eine Bioresonanztherapie, um herauszufinden, worauf dein Vierbeiner genau allergisch ist. So habe ich es bei meinem gemacht. Du kannst natürlich auch einen Allergietest beim Tierarzt machen lassen.

Ich hoffe, du findest eine schnelle und günstige Lösung. Das Spezialfutter ist halt echt teuer. Beim BARF müsstest du dich informieren, welcher Shop bei dir in der Nähe ist und wie dort die Zusammensätze sind, und vorallem, wo das Fleisch herkommt!

Viele liebe Grüße,
Birthe
goebla
  • Halbstarker
Beiträge: 271

Nahrungsmittelunverträglichkeit

Hy an alle ich bin gerade immer noch vor dem Kopf gestossen nachdem unser kleiner 11monate alt bolonka zwetna inzwischen das 6x langanhaltenden Durchfall und erbrechen hatte und die Standart behandlung unserer Tierärztin war das Futter in Gastro zu ändern 3 Spritzen zu geben ein paar Tabletten und nach 1 Woch wars wieder weg leider nach 2 Wochen auch wieder da und die Abstände wurden kürzer. Am Schluss 3 Tage normal dann Durchfall hab ich jetzt Tierarzt gewechselt.

Das ergebniss Narungsmittelunverträglichkeit Durchfall und Erbrechen deshalb.....

Ich schreib besser auf was er fressen darf weil schneller geschieben : derzeit Kanichen und Dinkel..... aus gekocht


ev später Strauss,
Känguru und ev später Kartoffeln sonst nix und das nie mehr?????

Ich hab gebarft seit ca 4 Monaten nix mehr Rohes kein Gemüse keine Öle puuu.....

Erlich gesagt weis ich gar net wie das gehn soll.

Mineralien usw muss ich jetzt chemisch zuführen weil Natürlich gehrt ja net.

Dose versuche ich sobald Sie kommt von Queeney Kanichen pur (als Gutti Fressnapf Kanichen Trockenfleisch als Gutti und Hanichen innerein getrocknet als 2. ´Gutti.

hat jemand erfahrungen gibt es ein zurück zum barfen???

als einziges hab ich Globulli vom Tierarzt erhalten.

Nächste Woche krieg ich meine Dosen und das Pulver (hab es selber suchen dürfen).
internetshopping sei dank.

Vielleicht gibt es ja noch mehr da draussen würd mich echt freun von euch zu hören lg Lino und Alexandra
Greif meinen Hund oder mich an... denk nach bevor du vorschnell handelst....
DU KENNST MICH NICHT ABER DU KANNST MICH KENNENLERNEN.
goebla
  • Halbstarker
Beiträge: 271

Hilfe

Ist sont niemand da den es auch so geht?
Greif meinen Hund oder mich an... denk nach bevor du vorschnell handelst....
DU KENNST MICH NICHT ABER DU KANNST MICH KENNENLERNEN.
Hundeli
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 2020
Guten Morgen

tja, Durchfall kann von vielen Ursachen kommen........... I-wie fehlt mir bei Deiner Schilderung eine etwas spezialisierte Untersuchung. Blutwerte, Würmer, andere gesundheitliche Ursachen........

Die nächste Überlegung wär, Reaktion auf all die Medikamente? Reaktion auf viel zu viel Eiweisskonsum? Reaktion auf Antifloh-Antizeckenmittel? Reaktion auf Umweltbelastungen? Reaktion auf Nervenkostüm?

I-wie tät ich wohl mal ganz von vorne beginnen und ihm für ca. 3 Tage kein Fleisch/Fisch geben......Karotten und Kartoffeln gekocht und püriert oder sonst ein fleischloses Futter. Achtung bei Reis, viele Hundis vertragen den überhaupt nicht!
Nach den 3 Tagen tät ich ganz kleine Mengen rotes Fleisch zumischen. Fleischmenge nur erhöhen, wenn die Verwertung auch positiv ist.
Bei Fleisch tät ich reines Muskelfleisch vorziehen und es kurz durch heisses Wasser erwärmen, ist dann besser verdaulich.
Tagesfutterportion würd ich auf mehrere kleine Mahlzeiten aufteilen und evt. zum Trinken Fencheltee verdünnt geben......

Halbfertige oder fertige Futter oder Futterergänzungen können immer Zusätze oder ungünstige Rohwaren enthalten. Um also sicher zu sein und die Reaktion wirklich abschätzen zu können, würd ich keine solche Dinge füttern.........

Liebe Grüsse
Hundeli
goebla
  • Halbstarker
Beiträge: 271

Hallo hundeli

Guten morgen,
Blutwerte alles ok nur leichte entzündungswerte zur zeit des durchfalls abgeklärt. Laut meinem neuen gemischten Tierarzt. Derzeit ausschluss nur dinkel u kaninchen is also schwer mit Kartoffeln. ?.. mein universalmittel karotten mit reis und huhn das kommt sofort hoch bei dem kleinen.
Ja ok fencheltee werd ich gern versuchen.

Zuviel Eiweiß wär möglich kauzeugs wär net zu unterschätzen..... aber es gibt jetzt sobald die bestellung kommt eh nur mehr dose kanichen pur v Queeney und gekochten dinkel.

Das Nanti Flohzeckenmittel tablette is schon ne zeit lang her..... 3 monate... nach der direkten Reaktion hund war 2 tage leicht fertig nix mehr (ja ich würd es nicht mehr machen aber nu is zu spät)

Andere Medis nur das was ich bereits von der Tierärztin gespritzt bzw gegeben hat. Ach ja und nach dem 2. Durchfall is dann auch no ein bsndwurm aufgetaucht... also auch entwurmt worden.

Derzeit füttere ich Kaninchenfleisch tiefkehühlt mit kochendem Wasser angekocht und dinkel.
Obst Gemüse und Öle derzeit verboten.
Deshalb auch der Zusatz speziell für Allergiker geeignet angeblich auch für unsichere Barfer...astoral multivital h.a.


Gibt es erfahrungen ob sich das ganze wieder so bessern kann das ich zb wieder mein Rinderblut zwecks Mineralien beigeben kann?

Wielange testet ma die einzelnen Teile?
Nachdem nach bioresonaz festgestellt wurde Kaninchen Dinkel, und später darf ich dann strauss und Känguru und Kartoffeln testen.
Wielange dauert es bis ich das nächste testen kann?
Gibt es die Möglichkeit wieder irgendwann normal zu barfen?
Danke für die Antwort lg lino u alexandra
Greif meinen Hund oder mich an... denk nach bevor du vorschnell handelst....
DU KENNST MICH NICHT ABER DU KANNST MICH KENNENLERNEN.
halunke
  • Begleithund
Beiträge: 1220
wurde denn ein sensi-test durchgeführt?
oder wie kommst du darauf, dass in zukunft nur noch 2 proteinquellen zur verfügung stehen?
Viele Leute glauben zu denken, wenn sie lediglich ihre Vorurteile neu ordnen!
-William James-
goebla
  • Halbstarker
Beiträge: 271

halunke

Ich weis net genau wie ich es euch beschreiben soll aber ich versuch es.

Der gemischte Tierarzt meinte alles an Futter mitnehmen also bin ich mit 2 gr sackeln morgends in die Ordination.

Er hat mich 1000sende Sachen über meinem Hund seinen Bauch wann Duchfall und Erbrechen wie usw befragt.
Alles abgetastet, abhört, Fieber gemessen, Stuhlprobe eingeschickt warte noch aufs ergebniss.
Alle Daten gesammelt.

Und dann hat er sich dauert an s Ohr gegriffen den Hund angschaut und dabei das Futter gehalten... wie das heist?

Dazwischen hat er das eine oder andere Globuli in en Hund gegeben... so ruhig war mein kleiner no nie.

Tatsache ist das das was er meinte ich soll es zuerst ausprobieren eine KanichenDose war.... davor hatte der Durchfall und schon am nachsten Morgen kam fast perfekter stuhl raus am Abend nachdem ich den Dinkel noch beigegeben hab no besser.

Und das das jetzt von dem einen x Globuli geben von Wasser auf super stuhl geht an dem allein liegt blaub ich net.

Normal bin ich zuerst einmal der Schulmediziner Fan aber wenn es net besser wird und du unversel immer nur Spritzen bekommst und Tabletten zum Magen und Darm beruhigen. Und bis auf leicht Entzündungswerte nix im normalen Blutbild zu sehn is... suchst du Dir halt nen anderen TA in meinem Fall (Deutsch wg Grenznähe und empf. von Freunden). Der ist Schul und alternativ Mediziner. ..

der erste der den durchfall und das Erbrechen ganz ohne Nebenwirkungen gestoppt hat.... die Durchfallfreihen Zeiten wurden sobald ich die Medi aus waren immer kürzer... trotz Tierarzt od anderer Schon od Durchfallkost.
Letztes x von Donnerstag auf Halloween Durchfall 6x Nachts danach Erbrechen bis Hund leer. Tabletten sofort nach ersten durchfall gegeben bereits vorrätig von der letzten Tierärztin. Dann hat mein Kleiner selbst bis Nachmittag gefastet..danach Karottensuppe mit Huhn u Reis... dicht bis Sonntag ..Stuhl bis dorthin breiig Sonntag gings wieder los dershalb war ich echt froh das er einstweilen pefekten Stuhl hat.

Ich hoffe es bleibt x so gut und wird no besser weil Barfen für mich ne super Sache is. Nur derzeit leider net so ausführbar. lg Lino der Büroschläfer und Alexandra
Greif meinen Hund oder mich an... denk nach bevor du vorschnell handelst....
DU KENNST MICH NICHT ABER DU KANNST MICH KENNENLERNEN.
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
melitta
melittaOnline seit
22 Minuten
Gushti
GushtiOnline seit
32 Minuten