Futter speziell für kleine Hunde

attika
  • Forenwelpe
Beiträge: 1
Hallo zusammen,

kennt jemand ein gutes Futter speziell für kleine Hunde?

Ich habe mal in England so ein tolles Nassfutter gekauft, das war extra für kleine Hunde...in ganz kleinen Portionsgrößen.
Aber ich kann mich nicht mehr an den Namen erinnern und finde es auch nicht im Netz.

Deswegen wäre ich für Tipps sehr dankbar!
LG Netti
Feuerwolf
  • Begleithund
Beiträge: 914
@Attika: Schau Dich hier einfach einmal um, es gab schon etliche Treads bzgl. Hundefutter.
Viel Spaß beim Stöbern.
Ich selber hab`keine Kleinhunde, meine waren immer etwa größer.....sorry
LG Feuerwolf
tomstep
  • Alpha Hund
Beiträge: 8969
Vielleicht sind da Infos zu finden um evtl. besser, oder leichter entscheiden zu können :

http://www.hundefuttertests.net/hundefutter-fuer-kleine-hunde-im-test/
"Wäre doch nur ein Bruchteil der Schäferhundbesitzer so klug wie ihre Tiere."
(Stefan Wittlin, schweizer "Medicus-Canis", Kynologe-Hundetherapeut)
tomstep
  • Alpha Hund
Beiträge: 8969
Original von Feuerwolf:

@Attika: Schau Dich hier einfach einmal um, es gab schon etliche Treads bzgl. Hundefutter.
Viel Spaß beim Stöbern.
LG Feuerwolf

@ attika !
Hier ist auch der Link zum Thema bei dogSpot : http://www.dogspot.de/forum/fertigfutter/
"Wäre doch nur ein Bruchteil der Schäferhundbesitzer so klug wie ihre Tiere."
(Stefan Wittlin, schweizer "Medicus-Canis", Kynologe-Hundetherapeut)
Hundeli
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 2020
Guten Morgen

nun, ich frag nun mal in die Runde..............ich koch für meine Familie, Grössen sind 1,8m / 1,6m / 1,4m und noch etwas kleiner..........4 Menüs?????

Bei Hundis ist es doch so, je grösser/schwerer der Hund ist, umso mehr Futter 'braucht' er. Also ein Bernhardiner kriegt sicher mehr, als ein Chi!
Im Futter sollten ja alle Nährstoffe enthalten sein, somit sind die bei 100gr genauso da wie auch bei 500gr!

Guck nach einem Futter das keine Zusätze oder zugesetzte Stoffe enthält. Hunde brauchen keine Laborstoffe, sondern gute und gesunde Nährstoffe aus der Natur. Die werden auch viel besser verwertet und ernähren korrekter!

Grüesslis
Hundeli
tomstep
  • Alpha Hund
Beiträge: 8969
Na ja Hundeli, das ist sicher korrekt vom Verständniss her, aber ....

Hundefutter sollte speziell auf die Rasse und Größe des Hundes bestimmt werden. Dementsprechend bekommen kleine Hunderassen ebenfalls das entsprechende Futter geboten, bei denen die Vierbeiner alle wichtigen Nährstoffe vermittelt bekommen. Die Energiezufuhr über das Hundefutter ist bei jedem Hund sehr wichtig. Ein überfütterter oder sogar unterernährter Hund kann schlimme Krankheiten hervorrufen und somit für eine nicht ausreichende Gesundheit sorgen. Kleine Hunde, die besonders aktiv sind, brauchen deutlich mehr Energie als man denkt. Dies hat unser Test ebenfalls gezeigt, den wir für unsere Leser gemacht haben.

auch das finde ich recht einleuchtend.

(Zitat hundefuttertests.net)
"Wäre doch nur ein Bruchteil der Schäferhundbesitzer so klug wie ihre Tiere."
(Stefan Wittlin, schweizer "Medicus-Canis", Kynologe-Hundetherapeut)
Feuerwolf
  • Begleithund
Beiträge: 914
@Hundeli: In einer Familie werden u.U. auch unterschiedliche Nahrungszusammensetzungen benötigt um die Generationen optimal mit Allem zu versorgen. So sollten z.B. Senioren sehr leicht verdauliche, eiweißreiche Nahrung erhalten, sofern die Nieren i.O. sind. Meist nehmen sie zu wenig zu sich. Manchmal sollte es aber sehr hochkalorische Nahrung sein, je nach Notwendigkeit im Alter z.B.
Ein Sportler braucht eine andere optimale Nahrung als ein Schulkind etc. etc.
Also ist auch hier nicht Alles für Jeden ideal.

Auch kann ich verstehen, dass evtl. eine 800g-NaFu-Dose für einen 1,5kg-schweren Chihuahua evtl. zu groß sein könnte.... ....so`n büschen halt...

Konservierungsstoffe etc. sollten klar nicht enthalten sei, auch keine Farbstoffe oder zusätzliche Zucker, manchmal auch Fruktose, Malzextrakt etc. genannt z.B.

@Attika: Hier wurde einmal "Animonda vom Feinsten" getestet : http://www.dogspot.de/testaktion/vom-feinsten/.
Es hat gut bei Kleinhundebesitzern abgeschnitten. Das NaFu gibt`s auch in kleinen Beuteln und enthält auch Obst und Gemüse.

LG Feuerwolf

Aber wo ist @Attika eigentlich? Hier irgendwo?
Zuletzt geändert am 31.12.2016 10:58 Uhr
Hundeli
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 2020
Guten Morgen

hm, hier wurde nie ein Tamtam ums Essen gemacht und alle sind gesund...........Schwer körperlich Arbeitende essen mehr, verbrauchen das ja auch. Büroangestellte eben weniger. Dito älter oder jünger.........

Ebenso bei Hund, das gleiche Futter trotz unterschiedlicher Grösse, aber je nach Aktivität berechnet. Was ja auch wieder logisch ist, denn ein aktiver Organismus verwertet die Nahrung anders.

Zur Empfehlung, naja, es gibt halt weitere und zahlreiche Stoffe in diversen Futter die m.E. nicht darin sein sollten. Will man gesund füttern, sollte das Futter auch möglichst ohne zugesetzte Stoffe sein. Die wachsen nämlich nicht in der Natur, sondern im Labor und da in der Abteilung Pet-Food. Also noch etwas geringer in der Qualität wie jene, die man für Zweibeiner dort produziert. Zumal diese zugesetzten Stoffe oft zu Über- resp. Mancoernährung führen können...............

Will man nicht selber das Futter zusammenstellen, gibts ja Firmen die auf diese Labornährstoffe verzichten! Auch wenn die halt nicht in all den grossen Läden zu finden sind...........

Schöns 17ni und liebe Grüsse
Hundeli
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
Bullymuti
BullymutiOnline seit
6 Minuten
Feuerwolf
FeuerwolfOnline seit
20 Minuten
Dreavoss
DreavossOnline seit
34 Minuten