Frischfleisch

LilaBadeente
  • Forenwelpe
Beiträge: 24
Hallo!

Unsere Sophie sucht andauernd tote verweste Tiere auf. Jetzt hatte mir meine Schwägerin "ProNaturam" empfohlen. Die sagen mir allerdings das es völlig normal sei, da Hunde Aasfrässer sein. Fleischfresser ist mir ja bekannt, aber Aasfresser?
Naja, auf jeden Fall weisen die darauf hin, dass Trockenfutter allein nicht genügt und ich es eventuell damit unter Kontrolle bekomme, wenn ich Fleisch zufüttere. Bis jetzt mussten wir das noch bei keinem unserer Hunde machen, kann mir da jemand was zu sagen? Was fütter ich wenn am besten? Roh oder gekocht?

Vielen Dank!
* Ein Freund ist ein Mensch der die Melodie deines Herzens kennt und sie dir vorspielt wenn du sie vergessen hast *
Zuletzt geändert am 15.01.2016 12:08 Uhr
Eleonore
  • Begleithund
Beiträge: 674

Äh, dumme Frage..

ist Aas kein Fleisch???? Frischfleisch wird sehr schnell zu Aas wenn es nicht gekühlt oder anderweitig frisch gehalten wird.
Trotz barfen fressen meine Hunde aber auch eine tote Maus am Wegrand. Wirklich verhindern kann ich das nur mit einem Abbruchkommando. Sie lassen dann alles aus dem Fang fallen was gerade drin ist, egal ob tote Maus, ein Stück Holz oder was anderes.
VlG, Eleonore
tomstep
  • Alpha Hund
Beiträge: 8971
ja , ungewöhnlich ist das nun wirklich nicht das Hunde Aas fressen ! Wildhunde , Wölfe , Füchse , u.s.w. machen das ja schon aus Überlebensnotwendigkeit und unsere Hunde sind ja auch sowas (im Ursprung zumindest).
Viele Hund vergraben ja auch Knochen und Fleisch und andere "Hundeleckereien" um es dann irgendwann mal zu fressen.
Geruch und Geschmack von Hunden findet auch wirklich ganz andere Sachen angenehm als wir und der Verdauungstrakt von Hunden ist ja kaum zu schocken , also der verarbeitet ja nahezu alles an organischem und pflanzlichen Sachen.Also auch wenn wir dann wochenlang auf dem Klo verbringen würden , einer Hundeverdauung ist das egal.
"Wäre doch nur ein Bruchteil der Schäferhundbesitzer so klug wie ihre Tiere."
(Stefan Wittlin, schweizer "Medicus-Canis", Kynologe-Hundetherapeut)
ulrikedeppe71
  • Forenwelpe
Beiträge: 2

Barf Frischfleisch

Also meine Hunde Barfe ich und sie brauchen daher kein Trockenfutter, natürlich wird es trotzdem gemischt mit Flocken, Reis oder gekochten Kartoffeln. Aber um so mehr es Stinkt, um so lieber wird es gefressen. Liegt in der Natur des Hundes.
LilaBadeente
  • Forenwelpe
Beiträge: 24
Klar ist aas auch Fleisch, aber verdorbenes. Und genau das soll sie ja doch bitte nicht essen. Aber ich kenne mich damit ganz ehrlich nicht aus, da unsere Hunde bis jetzt immer nur Trockenfutter bekommen haben. Welches Fleisch füttert man am besten? Roh oder gekocht? Gibt es da irgendeine Tabelle als Richtwert? Bin da echt völlig aufgeschmissen und solch Antworten Eleonore wie "äh, dumme Frage" kann ich da nicht gebrauchen. Immerhin gibt es genau für solch dumme Fragen das Forum oder seh ich das falsch? Ich kenne es halt bis jetzt nur mit Trockenfutter.
* Ein Freund ist ein Mensch der die Melodie deines Herzens kennt und sie dir vorspielt wenn du sie vergessen hast *
Eleonore
  • Begleithund
Beiträge: 674
Hallo Lilabadeente,
meine DSH wurden früher mit Schlachtabfällen gefüttert. Der Eimer mit dem Fleisch hing an einem Haken neben dem Zwinger, auch im Sommer. Dieses Fleisch ist nicht verdorben, jedenfalls nicht für einen Hund, bestenfalls gut mürbe.

Ich füttere wie folgt, frei Schnauze: morgens eine kleine Handvoll TroFu, damit der Magen etwas zu tun hat. Hauptmahlzeit nachmittags: die beiden Kleinen je 75 gr. Fleisch, dazu geraspelte Möhren, Kohlrabi, Apfel, Salat, Zuchini, Kartoffel, Reis oder Nudeln. bei der Zugabe von Möhren kommt ein Teelöffel Speiseöl dazu. Das Fleisch hole ich im Zoobedarf, tiefgefroren.
Das wird portioniert und wieder eingefroren. Vor dem Füttern in der MW aufgetaut und vermengt mit den pflanzlichen Bestandteilen. Hin und wieder werden Zusätze wie Kalzium oder Phosphor leicht drüber gestreut. Fleisch wird roh gegeben, genauso wie das Gemüse. Kartoffel, Reis oder Nudeln gekocht, ohne Salz.
Trotz Fleischfütterung fangen und fressen sie Mäuse, auch schon tot gefundene, wenn ich sie lasse.
VlG, Eleonore
Hundeli
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 2020
Guten Morgen

sofern ein Hund rohes Fleisch gut verwertet.........viele verwerten Frischfleisch besser, wenn es kurz mit etwas Wasser erhitzt war.
Ergänzend gibt man entweder auch frische Sachen, was Du in einem Barfer-Forum schnell findest oder man kauft eine Futtersorte die als Ergänzung dient. Fleischlose Krokette damit der Hund auch noch zu beissen hat.

Ich find es nicht sehr gut, wenn allerlei tote Tiere aufgenommen werden. Immerhin ist gut möglich, dass die wegen Gift verendet sind, was dann auch in den Hundeorganismus gelangt.
Vielleicht musst mal mit einem guten Trainerin reden und erhälst tolle Tipps, um ihr das ab zu trainieren.......

Solang das Trockenfutter von guter Qualität ist und darum auch rein natürlich, find ich es eine gute Ernährung. Nicht jeder kann oder will 'barfen'. Dieser Begriff ist ja eh nimmer das, was mal dahinter war und mutierte zu Frischfutter. Wobei auch da wiederum viele Huha's sind, die allerlei fertige gefrorene Frischfutter kaufen oder getrocknete Ergänzungsfutter. Solang den Dingen keine Nährstoffe zugesetzt werden, entsprechen sie in Etwa der Rohfutteridee.........

Grüesslis
Hundeli
LilaBadeente
  • Forenwelpe
Beiträge: 24
Guten Morgen

Ich werde mich bezüglich Barfen mal schlau machen, unser Tierarzt bietet dort eine Beratung an sofern ich mich recht erinnere.

@Hundeli: Bezüglich abtrainieren, wir haben unsere Sophie jetzt etwas über einen Monat und sind immer fleißig am üben. Mittlerweile hört sie eigentlich auch ganz gut, nur eben nicht dann wenn sie etwas verwestes riecht. Vom normalen Jagdinstinkt wie Krähen jagen, kann ich sie mittlerweile mit einem Kommando abhalten. Aber verweste Sachen scheinen immer noch tausend mal interessanter zu sein wie das Leckerchen und die Streicheleinheiten die es bei mir gibt.

Danke für eure Antworten, diesmal war es auch wesentlich hilfreicher Eleonore DANKE!
* Ein Freund ist ein Mensch der die Melodie deines Herzens kennt und sie dir vorspielt wenn du sie vergessen hast *
Eleonore
  • Begleithund
Beiträge: 674
Hallo LilaBadeente,
das Problem mit alles fressen was auf oder am Weg liegt hast ja nicht nur du. Geh mal in den Untertitel "Fragen zur Erziehung". Dann, etwas tiefer auf den Beitrag "Hilfe-Benno frißt alles". Dort wird eine Methode beschrieben wie man so etwas trainieren kann. Vielleicht ist das auch bei dir möglich.
VlG, Eleonore
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
Elvis07
Elvis07Online seit
24 Minuten