eine gute Hundeschule

Sunny-Girl
  • Forenwelpe
Beiträge: 116
Hallo
kann mir jemand eine gute Hundeschule empfehlen,im Raum Fuhlsbüttel Hummelsbüttel Langenhorn , Niendorf ?


Habe eine 1 jährige Terrier Hündin ,sie kommt aus Griechenland
Sie hat draußen Jagdtrieb ,zerstört mir drinnen viel ,obwohl ich mit ihr drinnen schon was mache .

würde mich über Infos freuen
-----------------------------------------------
Ohne Hunde ist das Leben trostlos,
dass wissen aber nur die Menschen ,a href="http://www.gif-paradies.de">
die auch ein Herz haben.
Jay1985
  • Forenwelpe
Beiträge: 8
Guten Morgen Sunny-Girl,

seit wann hast du die Hündin denn? Machst du mit ihr auch Kopftraining? Wie sieht die Freizeitgestaltung aus mit ihr, was unternimmst du mit ihr? Was hast du schon mit ihr Trainiert, was kann Sie? Ein paar Infos über deine Hündin wären super.

Was deine Hundeschule betrifft, mache doch einfach unverbindlich einen Schnuppertermin aus, bei den meisten geht das und schaue es dir selbst erst einmal an, wie der Umgang dort ist ob dir das zusagt etc.

Liebe Grüße
Lincan
  • Begleithund
Beiträge: 1294
Ich würde keinen reinen Hundeplatztrainer nehmen sondern einen, der zu dir kommt. Es mag etwas teurer sein, aber so wirst du individuell bedient und nicht irgendwie im LF-Training auf dem Hundeplatz. Außerdem würde die Ablenkung durch die anderen Hunde zu groß sein. Bei speziellen Baustellen sollten immer Einzelstunden vor Ort stattfinden.

Nun ja, man muss damit rechnen, dass Auslandshunde eben solch ein Verhalten zeigen, besonders, wenn sie Straßenkinder waren und/oder meist nur mit Artgenossen zusammen waren.

Von Unterbeschäftigung bis zur Überbeschäftigung, von Frust, Verlassensängsten bis zum Kontrollzwang kann es ja alles sein.

Zu mir kommen immer wieder solche Hundehalter, die genau solch ein Problem haben. In den meisten Fällen sind sie einfach nicht klar genug dem Hund gegenüber, überschütten ihn mit Liebe, setzen nicht eindeutig Grenzen - alles, weil er doch so ein schweres Leben hatte.... (Meine eigenen Hunde schlafen bei mir auch im Bett und bekommen Liebe en masse, aber sie wissen, wo die Grenzen sind)

Oft - und das weiß kaum einer und/oder wird unterschätzt, sind solche Verhaltensweisen auch Folgen einer Frühkastration. Die bewirkt u.a., dass der Hund in einer best. Entwicklungsphase stecken bleibt, sich nur ganz langsam psychisch vorwärts bewegt i.S.v. Heranreifen (psychisch), aber vor allem kann er durch die veränderten und ungesund gewordenen Schilddrüsenwerten gar nicht anders handeln.

Da zudem auch körperliche Schäden durch eine Frühkastration entstehen können und vielerorts schon sind, z.B. mangelnde Entwicklung des Bewegungsapparates, würde ich in solch einem Fall erst einmal alles Werte abchecken. Ein Training ohne dass die gesundheitliche Basis stimmt, wäre nicht nur für alle Seiten frustrierend sondern könnte sogar kontraproduktiv wirken.

Das Mäuserl ist erst ein Jahr - wenn die Lütte kastriert ist, dann aber wirklich erst die Untersuchung. Es kann sein, dass sie kopfmäßig jünger ist, auf jeden Fall scheint sie seeehr gestresst zu sein!
Nicht meine Hunde brauchen einen Maulkorb sondern ich!
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
SammyLee
SammyLeeOnline seit
4 Minuten
Gohl51
Gohl51Online seit
6 Minuten
Aerdna
AerdnaOnline seit
9 Minuten
tomstep
tomstepOnline seit
16 Minuten