Ein Zeckenschutz der wirklich hilft

Carmen123
  • Forenwelpe
Beiträge: 3
Hallo zusammen,

ich hoffe ihr könnt mir bei der großen Frage "wie schütze ich meinen Hund vor Zecken" helfen!
Ich wohne mit meiner Fellnase in einem sehr zeckenreichen Gebiet und somit finde ich sehr häufig welche im langen dunklen Hundefell. Leider habe ich immer Angst eine zu übersehen!

Mein Tierarzt hat mir bereits Frontline und Exspot empfohlen, jedoch möchte ich nur ungern auf solche agressiven Mittel zurückgreifen. Meine Emmy hat ein Herzproblem, weshlab ich da wirklich sehr drauf achten muss.

Habt ihr bereits Erfahrungen mit anderen Produkten gemacht und könnt mir Tipps geben?

Ich danke Euch schonmal

Liebe Grüße,
Carmen123
melwin
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 2061
Alle Zeckenmittel enthalten Gifte. Giftig für Menschen (besonders Kleinkinder) Tiere, Gewässer, Umwelt. Auch Spotons sind für den Hund giftig. Ich würde es mal mit Naturmittel versuchen. Z.B. Kokosöl auf die Haut auftragen, Knoblauchdragees, Formel Z. Auch Kokosöl im Futter (Dosierung beachten) soll gut helfen.
Liebe Grüße von Melwin.
Zuletzt geändert am 08.02.2017 18:11 Uhr
Feuerwolf
  • Begleithund
Beiträge: 919
+ 1
Hier sind einige Thread aus DS für Dich zum Thema Zeckenmittel:

Frühlingzeit- Zecken kommen: http://www.dogspot.de/forum/thema/fruehlingszeit-zecken-kommen/?p=3#563586
Bravecto Kautablette gegen Zecken und Flöhe: http://www.dogspot.de/forum/thema/bravecto-kautablette-gegen-zecken-und-floehe/?p=3#593934
Advantix-negative Erfahrungen? //www.dogspot.de/forum/thema/advantix-negative-erfahrungen/?p=2#593956
EM-Keramikzeckenhalsbaänder: http://www.dogspot.de/forum/thema/em-keramik-zeckenhalsbaender/?p=1#594030
Welches Zeckenmittel bei enem Welpen? : http://www.dogspot.de/forum/thema/welches-zeckenmittel-bei-einem-welpen/?p=3#437878

Viel Spaß beim Lesen ! Vielleicht gibt`s noch mehr zum Thema, aber dies ist erst einmal eine Auswahl.

LG Feuerwolf
Lincan
  • Begleithund
Beiträge: 1294
+ 2

Bravecto ist megagefährlich! !!!

Es wurde nachgewiesenen, dass Bravecto megagefährlich ist! Der Hersteller schiebt die Verantwortung gerne auf den Hundehalter ab und behauptet, dass Einnahmefehler gemacht wurden. Man darf es z.B. ein paar Stunden vor und nach dem Fressen nicht geben, weil es sonst zu heftigen Nebenwirkungen kommt. Tatsächlich sind Fälle dokumentiert, wo der Hund heftigst krampfte, aber auch Fälle, wo der Hund starb! Diese Tablette vergiftet den Hund von innen!

In deinem Fall würde ich auf gar keinen Fall dieses Gift verabreichen! Mache doch mal eine Titerbestimmung, ob dein Hund Antikörper gegen zeckentypische Erreger hat, denn auch eine Impfung kann das Gegenteil bewirken und Borreliose auslösen! Ansonsten frage mal im gesunde-hunde Forum nach , weil es dort mehr Infos zum Thema natürlicher Zeckenschutz gibt. Ich selbst habe mit Kokosöl gute Erfahrung gemacht, aber hier gibt es auch nicht soooo viele Zecken. Auch Bierhefe scheint den Biestern nicht zu gefallen, mögen wohl den Geruch nicht und bleiben weg vom Körper bzw beißen nicht an. Aber Achtung - jede Zeckenart ist anders gestrickt, so wie jeder Hund anders ausdünstet!
Nicht meine Hunde brauchen einen Maulkorb sondern ich!
Feuerwolf
  • Begleithund
Beiträge: 919
Bravecto kann (!) megagefährlich sein, besonders wenn Einnahmefehler noch dazukommen. Aber in Gebieten von resistenten Zecken oder Gebieten mit massivem Zeckenbefall oft die einzige Hilfe.
Es wurde lange diskutiert, ob Bravecto hier zugelassen werden soll oder nicht. Nur allein auf der Grundlage, dass es Gebiete mit massivem Zeckenbefall und Resistenzen gibt, wurde der Zulassung zugestimmt, weil es für Hunde in diesen Gebieten keine ausreichend wirksame Alternative gibt.

Es hat auch schon Fälle gegeben, dass HH Exspot ihrer Katze gegeben haben, die dann daran gestorben ist, obwohl eindeutig auf undin der Packung gewarnt wird, Exspot der Katze zu geben. Auch sollte darauf verzichtet werden Hunden Exspot zu geben, die engen Kontakt mit Katzen haben.

Knoblauch ist ebenfalls giftig für Hunde. Kleinere Mengen toleriert der Hund eine Zeit lang, außer einige afrikanische Rassen der der ShibaInu, die vertragen Knoblauch in kleinen Mengen nicht. Blutkörperchen zerfallen und verstopfen die Nierenkanälchen, eine Niereninsuffizienz droht auch noch später. Größere Mengen können schneller dazu führen.

Ich habe die o.g. Threads eingestellt, da m.M.n. dort schon sehr ausführlich über das Thema diskutiert wurde und es sehr viele Sichtweisen gibt.
Jeder HH muss aber selber entscheiden, für welches Mittel er sich entscheidet.

LG Feuerwolf
Carmen123
  • Forenwelpe
Beiträge: 3
Vielen Dank für eure Antworten.
Ich werde mal so manche Alternativen ausprobieren.
Mir ist Zeckenschutz sehr wichtig da ich vor ein paar Jahren schon mal einen Hund verloren habe durch Zecken. Sowas möchte kein Hundehalter erleben wie ein Hund jämmerlich verendet dadurch. Leider haben meine Tierärzte es zu spät erkannt.
Gast
  • Forenwelpe
Es gibt keinen Zeckenschutz der WIRKLICH hilft.

Der einzige "wirkliche" Schutz wäre, Gebiete mit Gräsern, Wiesen und Wälder zu meiden und das geht ja nun mal schlecht - ausser man wohnt mitten in einer großen Stadt...

Du kannst es mit Formel-Z Tabletten versuchen, die haben bei meinen Hunden früher gut geholfen:
http://www.versandapo.de/10414/8760130/FORMEL-Z-Tabletten-fuer-Hunde.htm?lastActionId=4
oder du googelst KOKOSÖL + Zecken und liest dir die Informationen darüber durch. Kokosöl habe ich letztes Jahr bei meinen Landseern verwendet und sie hatten fast keine Zecken - wir haben hier leider sehr viele Zecken.
Allerdings habe ich meinen das Kokosöl zum futtern gegeben, ich hatte es ihnen einmal ins Fell gerieben, aber das war echt ein Schweinkram!
Bravecto ist brandgefährlich, kann tödlich enden und mittlerweile gibt es eine Petition dagegen:

Giftige Anti-Zecken-/Flohmittel "BRAVECTO" sollte sofort aus dem Handel genommen werden
Es sind weltweit bereits viele Hunde ernsthaft krank geworden oder noch schlimmer, durch die Gabe des Mittel Bravecto, gestorben.
Rico war so ein Hund. Ein vitaler, lebenslustiger Hund (Mischung aus Holländischem Schäferhund x Mechelse Herder) , der noch in vollen Zügen das Leben genossen hat und gerne lange spazieren ging.
Zwei Tage nach BRAVECTO bekam er schlimme Symptome (Herzrhythmusstörungen, hohes Fieber, extrem schnelle Atmung usw.) und noch vor Ablauf eines Monats war er tot.
*Bravecto (der Wirkstoff ist ein Insektizid und heißt „Fluralaner“) ist ein Mittel, das auf das zentrale Nervensystem der Zecke wirkt (allerdings auch beim Hund!)
Hier einige Beispiele der schlimmen Nebenwirkungen von Bravecto:
Quelle und weiteres:
####### Kodex 20, Petitionslink gelöscht #####
Zuletzt geändert am 09.02.2017 15:33 Uhr
weckener
  • Halbstarker
Beiträge: 379
Auch wenn ich mich wiederhole, schon vorletztes und letztes Jahr habe ich berichtet, mein TA hat die Kautablette "NexGard" Wirkstoff "Afoxolaner" empfohlen. Die Zecken sterben beim Einbohren, bevor sie ihren Speichel in die Haut spritzen, damit das Blut besser fließt, laut meinem TA hat er bisher keinen Fall von Borreliose bei den behandelten Tieren gefunden, er hat eine sehr große Praxis.
Seit dem bekommen meine Hunde sie regelmäßig, meine Hunde zeigen keine Nebenwirkung, andere HH, die ich auf Spaziergängen treffe, berichten auch nur Positives. ExSpot hilft gegen Zecken bei uns nicht mehr, die Biester sind resistent dagegen. Knoblauch und Kokos nützt bei uns nichts.

Ich habe heute wieder 5 Zecken aus Claras Fell geholt bei -1 Grad....
Gast
  • Forenwelpe

Genau so gefährlich!

Leider bist du nicht gut genug informiert! Dein "NexGard" ist genau so ein gefährliches Zeug wie Bravecto.

NexGard und Bravecto (Wirkstoff: NexGard=Afoxolaner/ Bravecto=Fluralaner) töten
Flöhe innerhalb von 8 Stunden, für die Abtötung von Zecken braucht NexGard 48
Stunden und Bravecto mehr als 12 Stunden.
Voraussetzung dafür, dass dieser Wirkeffekt eintritt, ist der begonnene Saugakt der Flöhe und Zecken!!!! Nur unter dieser
Voraussetzung ist es Zecken und Co. überhaupt möglich, an den neuen WunderWirkstoffen
Afoxolaner/Fluralaner zu versterben.

http://www.borreliose-nachrichten.de/wp-content/uploads/2014/09/NexGard_und_Bravecto1.pdf

Afoxolaner gehören genau wie Fluralana zur Gruppe der Insektizide und Akarizide. Ein Akarizid ist zB das Spritzmittel
Envidor von Bayer, welches im Obstbau gegen Schadinsekten gespritzt wird. Diese Mittel gehören in die Kategorie 2 d.h.
kann vermutlich Krebs erzeugen, allergische Hautreaktionen hervorrufen und ist für Wasserorganismen sehr giftig! Wer regt sich nicht auf über gespritztes Obst und Gemüse???

Da wundern sich manche Hundebesitzer über die Allergieanfälligkeit ihrer Tiere, barfen und was nicht sonst noch alles, vergiften ihre Tiere aber schleichend mit solchen Mitteln tzzz
melwin
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 2061
Original von weckener:


Ich habe heute wieder 5 Zecken aus Claras Fell geholt bei -1 Grad....

Ich dachte, die sind bei den Temperaturen so zu sagen im Winterschlaf in der Erde (Erdlöcher). Denke mal sowas gelesen zu haben .
Liebe Grüße von Melwin.
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
melitta
melittaOnline seit
10 Minuten
Blanka2002
Blanka2002Online seit
12 Minuten
Karinar
KarinarOnline seit
31 Minuten
weckener
weckenerOnline seit
37 Minuten