Clickertraining

Gast
Hallo

Ich würde gerne mit dem "Clickertraining" beginne.
Kann mir jemand Tipps geben wie man hier am besten anfängt !

Danke
LG Butzi
LuckyLuck
  • Halbstarker
Beiträge: 210
Hi butzi1,

am Anfang musst du deinem Hund erst einmal beibringen, dass der Clicker und der Click etwas ganz tolles ist. Das machst du indem du dich mit Leckerlies und Clicker bewaffnet mit deinem Hund hinsetzt und dann clickst und deinem Hund sofort ein Leckerlie gibst und wieder clickst und dem Hund ein lerckerlie gibst und so weiter. Das würde ich anfangs mehr mals täglich machen, immer eine kleine Portion leckerlies. mach das ruhig zwei, drei Tage lang. dann kannst du mal probieren das du dich nur in die nähe von deinen Hund stellst ohne das er etwas besonderes erwartet und dann einfach mal klickst, wenn er dann aufspringt und dich erwartungsvoll nach einem leckerlie anschaut hat er verstanden was der klicker bedeutet. wenn er das noch nicht ganz verstanden hat dann mach das klicken= futter ritual noch ein zwei tage länger. bis er es verstanden hat.

Dann gibt es zwei möglichkeiten wie du klickrst:
zum einen du klickerst die Sachen die er selbst anbietet, also musst du dann warten bis er etwas macht was du gerne aufbauen möchtest und clickst es dann, wenn er weiß wofür er den klick bekommt kannst du auch anfangen ein Kommando einzubauen, also wenn er was macht, gibst du das komando, klickst und gibst ihm ein leckerlie.

zum anderen kannst du den klicker als unterstüzendes mittel nutzen. also wenn du etwas trainierst und ihm zeigst was er machen soll und er es dann tut, klickst du.

Nehmen wir mal das pfötchen geben als Beispiel.
mit der ersten Variante müsstest du warten bis er von selbst die Pfote hebt und kannst es dann klickern.
mit der zweiten Variante kannst du ihn auffordern dir die Pfote zu geben indem du sie zum Beispiel antippst, hebt er dann die Pfote kannst du es klickern.

Mit Variante eins förderst du auf jeden fall die Kreativität deines Hundes, anderrerseits brauchst du auch einen Hund der selbst kreativ ist.
mit der anderen musst du dir selbst ein paar sachen Überlegen, die du ihm beibringst (aber dank youtube findet man immer etwas neues) du musst dann aber auch nicht warten bis er von selbst etwas macht.

Wie du es dann machst musst du selbst entscheiden.

Ich hoffe das ist Verständlich.
Dann wünsch ich dir mal viel Spaß beim Klickern.
LG Luck
Gast
Hallo Luck,

vielen Dank für deine ausführliche Beschreibung. Bin schon fleissig am "clickern".


Liebe Grüße
butzi
Merle_MA
  • Forenwelpe
Beiträge: 79
Hallo Lucky,
hilfreich ist es auch, wenn Dich am Anfang jemand beobachtet, oder falls das nicht möglich ist, Du die Trainigseinheit filmst. Oft schleichen sich Fehler beim Timing ein, die man selbst nicht bemerkt und dann wundert man sich, warum es nicht klappt.
Neben einem Haufen guter Bücher finde ich vor allem die DVDs von Denise Nardelli und Claudia Moser hilfreich, dort wird das ganze Prinzip sehr ausführlich erklärt und anhand von beispielen der Aufbau einzelner Übungen gezeigt.
Viel Spaß und Erfolg!
Gast

Clickertraining

Hallo !

Danke für die Tipps !

Habe das Clickertraining wie es beschrieben wird geübt. Also Click - Leckerchen - click Leckerchen.
Aber wenn ich nun z.B. meinem Hund den Befehl gebe seinen Ball zu holen und er in die richtige Richtung geht dann clicke ich. Doch sobald ich clicke schaut er mich nur an und kommt wieder zu mir zurüclk (ohne Ball) weil er denkt, Click bedeutet Leckerchen. Vielleicht bin ich aber auch nur zu ungeduldig ?!

LG Butzi
Laursen
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 2582
hej,

Du gehst dieses Training nur verkehrt an, das ist das ganze Problem.
Wenn Du Deinem Hund beibringen willst, auf ein Kommando einen Ball zu holen, dann fängst Du damit in Deiner Nähe an, mit einem Tauschgeschäft.
Du nimmst in die einte Hand den Clicker und in die Andere den Ball, dann hältst Du Deinem Hund den Ball hin, wenn Du Glück hast nimmt er in gleich in die Schnauze, dafür cklickst und belohnst Du ihn.
Damit er die Belohnung überhaupt nehmen kann, muss er übrigens den Ball loslassen, wenn Du das richtig übst, lernt er auch gleich Dir den Ball ordentlich zu geben.
Sobald er das begriffen hat, gehst Du mit der Hand die den Ball hält, näher an den Boden, dann verlangst Du von ihm das er so abgibt, wie er es vorher getan hat, dies ist der schwierigste Schritt für einen Hund.
Natürlich wieder Click und Belohnung wenn er raus gefunden hat, was er machen soll.
Klappt das, kannst Du den Ball auf den Boden legen, wenn er vorher schon den Ball hoch heben musste, wird das normalerweise keine Schwierigkeit für ihn sein, rauszufinden was er soll.
An diesem Punkt fängst Du an, ihm das Kommando für das gewünschte zu geben.
Damit Du diesen Schritt nicht unterschätzt, kannst Du Dir bei Google Translate das Kommando übersetzen lassen, auf eine Sprache die Du noch nicht kannst, dann kannst Du nähmlich vergleichen, wer das Kommando zuerst wirklich lernt, wobei ich nicht damit meine, dass Du das Kommando in einer Fremdsprache geben sollst.
Habt Ihr auch diesen Schritt gemeistert, kannst Du den Ball langsam weiter weg legen und ihm das Kommando geben ihn zu holen, das wird vergleichsweise einfach sein, für Deinen Hund.

Liebe Grüsse aus dem Norden
Gast
Hello

Oh, danke vielmals ! Das klingt logisch !
Bin halt echt ein Neuling was das clickern betrifft. Aber so werde ich es jetzt mal versuchen und weiter berichten.

LG
Butzi
Maya-Maus
  • Halbstarker
Beiträge: 288
Gerade wenn du noch im Aufbau des Clickerns bist, würde ich Dinge üben, bei denen der Hund in deiner unmittelbarer Nähe ist. Wie das mit dem Ball klappen kann, hat Laursen ja schon berschrieben, ansonsten tun es auch simple Dinge wie Sitz, Platz oder du übst ein paar kleine Tricks - oder clickerst Blickkontakt.
Wenn du das clickern so angehst wie du beschreibst, besteht die Gefahr, dass sich der Click für den Hund als Abruf festigt. Clickerst du also auf Distanz z.B. für ein Sitz auf Entfernung und der Hund kommt direkt zu dir gerannt um das Leckerli zu holen, hat er zwar eine Verknüpfung, aber reagiert im Prinzip genauso, wie wenn du z.B. mit einer Hundepfeife arbeitest, Signal + Leckerli. Was speziell das betrifft, habe ich das mit Maya anfangs mit einem simplen Sitz geübt und bin jedes Mal einen Schritt zurück gegangen, am Anfang so, dass sie noch in meiner Reichweite ist, mittlereile kann ich weggehen und sie sitzt und sitzt und sitzt Wichtig bei dieser Übung ist es, den Hund nicht abzurufen, sondern nach dem Kommando Sitz auf Distanz zum Hund zurückzugehen und ihn dann zu belohnen. Lernt der Hund, dass er nach dem Sitzen oder Liegen bleiben abgerufen wird, wird er stets unruhig sein und unter Umständen einfach losrennen um sein Leckerli zu bekommen.
So lernt der Hund, dass es das Leckerli nur gibt, wenn er sitzen oder liegen bleibt bis du wieder bei ihm bist. Das war für uns damals eine gute Übung. Mittlerweile clickern wir auch auf Distanz, wenn der Hund dann nicht angerannt kommt, hat er's kapiert. Ich lasse Maya z.B. absitzen, gehe 10m weiter und gebe weitere Befehle auf Distanz, die sie an Ort und Stelle ausführen muss und dafür bekommt sie direkt einen Click.
Das macht jetzt nicht das Clickern aus, aber um dem Hund deutlich zu machen, dass der Click kein Abruf ist, sind solche Übungen hilfreich.
Ein Hund hat keine Verwendung für schicke Autos, große Häuser oder Designerklamotten. Ein klatschnasser Stock reicht ihm völlig.

Einen Hund interessiert es nicht ob du reich bist, oder arm, clever oder dumm, pfiffig oder doof. Wenn du ihm dein Herz schenkst, schenkt er dir seins.

Nele12345
  • Halbstarker
Beiträge: 408

Hallo

Hier wurde von Dogspot vor ein paar Tagen einen Video-Kicker- Kurs angeboten, man konnte ihn entweder über facebook
anschauen, oder man konnte so wie ich auch die Emailadresse eingeben. Ich habe bislang 3 Emails mit jeweils einem Klickerkurs mit Nina Teil erhalten. Die 3 Fortsetzungsviedeos sind super und man kann damit prima das Klickern lernen. Ich habe danach auch schon das Klickertraining mit meiner Hündin angefangen und es klappt prima und vor allem man kann immer wieder reinschauen und nochmal überprüfen ob man auch alles richtig macht.
Ich habe später hier nichts mehr über das Video wieder gefunden. Vielleicht findet ihr es ja hier bei dogspot und ich bin heute einfach zu dämlich es wieder zu finden.
LG Renate
Zuletzt geändert am 05.04.2012 01:15 Uhr
natascha1000
  • Forenwelpe
Beiträge: 2
Original von Nele12345:

Hier wurde von Dogspot vor ein paar Tagen einen Video-Kicker- Kurs angeboten, man konnte ihn entweder über facebook
anschauen, oder man konnte so wie ich auch die Emailadresse eingeben. Ich habe bislang 3 Emails mit jeweils einem Klickerkurs mit Nina Teil erhalten. Die 3 Fortsetzungsviedeos sind super und man kann damit prima das Klickern lernen. Ich habe danach auch schon das Klickertraining mit meiner Hündin angefangen und es klappt prima und vor allem man kann immer wieder reinschauen und nochmal überprüfen ob man auch alles richtig macht.
Ich habe später hier nichts mehr über das Video wieder gefunden. Vielleicht findet ihr es ja hier bei dogspot und ich bin heute einfach zu dämlich es wieder zu finden.
LG Renate

hallo kannst du mir sagen wie ich noch zu den videos komme danke
lg natascha
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
myzorro
myzorroGerade
eingeloggt
dmelk
dmelkOnline seit
3 Minuten