Angst vor Silvester

Feuerwolf
  • Begleithund
Beiträge: 1074
+ 2
@Hundeli:

`mal ganz abgesehen davon .....an Silvester werden ca. 17% der GESAMTEN Feinstaubbelastung eines Jahres in Deutschland durch die Knallerei produziert !

Das wird nicht veröffentlicht, leider.

Ganz schön scheinheiliger Start ins neue Jahr der Menschen, die die Natur, die Tiere, die Umwelt und den Menschen schützen wollen gegen Umweltverschmutzung und dann Knallen wie die großen , mit Böllern, Raketen etc.

Über diese 17% macht sich leider kaum jemand Gedanken.
CairnLover
  • Begleithund
Beiträge: 721
Wenn man schon etwas schreibt und als Fakt ausgibt, dann sollte es bitte auch korrekt sein.

Die ca. 17% oder 5.000 Tonnen, die als Feinstaubbelastung angenommen werden, beziehen sich nur auf den Feinstaub PM-10 durch den Strassenverkehr und nicht auf die gesamte jährliche Belastung an Feinstaub.
Ob die Werte des Feinstaubs durch Strassenverkehr wohl auf den gefakten Abgaswerten der KFZ-Hersteller basieren?
In Deutschland setzten Tätigkeiten des Menschen in 2015 insgesamt ca. 221 tausend Tonnen PM10-Feinstaub pro Jahr frei.

Der Anteil des Silvesterfeinstaubs an der jährlichen Feinstaubbelastung beträgt jedenfalls höchstens knapp zwei Prozent und ist dazu ganz schnell wieder weg und verpestet nicht permanent die Umwelt.

1990 waren es in D übrigens noch fast 2.000 Tonnen Feinstaubbelastung PM-10 im Jahr.
Durch umfangreiche Modernisierungmaßnahmen in Industrie, Haushalten, usw. konnte die Feinstaubbelastung PM10 -in D bis 1995 dann bereits auf nur noch 329 Millionen Tonnen Feinstaub im Jahr reduziert werden.
Feinstaub wird z.B. erzeugt durch Landwirtschaft, Lösemittelanwendungen, Feuerwerk, Zigaretten, Grillfeuer, Schüttgutumschlag, Industrieprozesse, Diffuse Emissionen aus Brennstoffen, Haushalten und Kleinverbraucher, Militär, Verkehr (einschließlich Abrieb), Verarbeitendes Gewerbe, Energiewirtschaft, etc.

Die Feinstaubbelastung durch die Partikelgröße PM-10 sagt zudem nichts darüber aus, wie hoch die jährliche Feinstaubbelastung mit den gefährlicheren kleineren Partikelgrößen ist.
.
Zuletzt geändert am 02.01.2018 19:44 Uhr
Feuerwolf
  • Begleithund
Beiträge: 1074
+ 5
Wer so etwas " Und nicht vergessen- Hunde wurden und werden von Menschen für Menschen gezüchtet und nicht die Menschen für die Hunde."
in einem Silvesterthread über die Ängste der Hunde scheibt und wie man ihnen helfen kann....

...aber dann ausführlichst über die Feinstaubbelastung bestimmter Partikelgröße referiert und besserwisserisch Statistiken herzitiert.....

...ist in meinen Augen so etwas "von daneben".......hat den Sinn dieses Thread `mal wieder überhaupt nicht verstanden und will sich nur in sein eigenes ( in seinen Augen) bestes Licht rücken.

Genauso wie sein eigener Hund 2 Tage lang verschwunden war, aus dem eigenen Garten ausgebüchst, zum wiederholten Male..... er aber ellenlang und zeitintensiv in genau diesen 2 Tagen im INet recherchiert und bei DS veröffentlicht was behördliche Vorgaben die Schweinemast in Europa betreffend angeht....anstatt sich um seinen eigenen Hund zu kümmern.... ...der in höchster Not sein könnte.....

Jeder setzt halt seine Prioritäten anders .............." leider" setzen die aller-, allermeisten DS-User her ganz andere Prioritäten ......besser gesagt zum Glück

"the same precider that every year"
benchen
  • Begleithund
Beiträge: 903
Hat schon jemand Erfahrungen mit Gehörschutzstöpseln beim Hund gemacht ? Das Geballer geht nicht abzustellen, aber es kann nicht richtig sein, daß der ängstliche Hund eine Woche lang ab 14 Uhr nicht mehr pinkelt bis früh um 8.
Hundeli
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 2053
+ 2
Guten Morgen

@Benchen, hm ich würd das nicht anwenden. Hundis und alle anderen Tieren spüren ja nebst dem Knall auch die Schallwellen. Diese Wellen sind eine Gefahr für sie, weshalb sie flüchten...........siehe auch Tierreaktionen vor Umweltkatastrophen.......

Ok, Feinstaub.........muss der wegen ein paar Feuerwerkfans ansteigen? Muss ich wegen deren Tun meine Lungen mit dem füllen und den Gestank ertragen? Ausweichen kann man nämlich nicht, denn Luft hat die Eigenschaft überall hin zu können!!!!

Eben, ins Militär können sie aus psychischen Gründen nicht..........komischerweise jedoch an Sylvester oder so können sie stundenlang rumballern und freuen sich sogar drab.
Ah und nicht zu vergessen, Geld für dieses Verschmutzen der Luft, Belästigung von Natur, Mensch und Tierwelt haben sie komischerweise auch.............die müssen ja reich sein, oder? Sinnlos Euros oder CHF in die Luft ballern und dabei hungern? Käumlich!!!!
Genau.......alles ist schädlich, alles ist belastend nur das unsinnige Feuerwerk nicht. Interessante Einstellung..........

Naja, es ist ja alljährlich das gleiche Theater......denn diejenigen welche mit dem Schmarren Geld verdienen, schüren dies auch gehörig und zwar mit dem gleichen Egoismus, wie die, die damit dann Andere belasten...........

Grüesslis
Hundeli
christianeadler
  • Moderator
Beiträge: 20289
+ 2
@ Benchen

Ich stimme Hundeli zu. Das könnte es sogar noch schlimmer machen, weil der Hund die "Gefahr" spürt, aber noch weniger einordnen kann, von wo sie kommt. Anders wäre es, wenn man das frühzeitig trainiert. Eine frühere Hündin reagierte panisch auf Knallerei, nachdem wir im Herbst unbemerkt mitten in eine ballernde Jagdgesellschaft geraten waren. Die habe ich im Schnellverfahren darauf konditioniert, sich mit geschlossenen Kopfhörern und Meditationsmusik zu entspannen. Damit hat sie dann sogar Silvester überstanden.


Und mal allgemein zum Thema Silvester: Ich persönlich sehe mir gern kultivierte Feuerwerke an, z. B. bei uns den alljährlichen internationalen Feuerwerkswettbewerb in den Herrenhäuser Gärten. Das wird aber von ausgebildeten Pyrotechnikern und nicht von angetrunkenen Laien durchgeführt, und niemand muss sich in der Nähe aufhalten, weil Ort und Uhrzeit rechtzeitig bekannt sind. Was dagegen zu Silvester abläuft, fällt für mich unter Lärmbelästigung und Gefährdung der öffentlichen Sicherheit, und glücklicherweise wird es als solches auch in immer mehr Kommunen verboten. Ruhezonen sollten mMn zumindest überall Pflicht sein, damit Mensch und Tier auch besinnlich und in Ruhe ins neue Jahr wechseln können, statt schon Wochen vorher ängstlich auf Silvester zu warten.
Leben ist das, was passiert, während du damit beschäftigt bist, andere Pläne zu machen. (John Lennon)
Shibaherz
Beiträge: 20872
@Feuerwolf, @Hundeli
Ich glaube nicht, dass ausgerechnet Menschen, die sich für eine ökologische Umsteuerung einsetzen, sich an Silvester mit rücksichtsloser Böllerei hervortun.
Dass nach Mitternacht von den Balkonen aus paar Raketen gezündet werden - ich brauche es nicht,
mag es nicht, nehme es aber widerwillig in Kauf, wenn ich mir vorstelle, dass in Familien vielleicht Kinder darum betteln. Um die Zeit bin ich ja auch nicht mehr mit Mascha draußen.

Was mich hier weit mehr aufregt, dass sind die ganz überwiegend männlichen, auf Krawall gebürsteten Jugendlichen, die schon nachmittags teilweise angetrunken, lärmend und Böller knallend durch die Straßen ziehen, nach dem Motto: „Einmal im Jahr richtig die Sau rauslassen“.
Das fängt schon am 30.12. an. Am 31.12. nachmittags ist so ein Kracher in unserer Nähe explodiert, Mascha hat sich erschrocken, ich auch, die Jungs lachten nur und rannten weg.

Vielleicht habt Ihr ja auch davon gelesen, dass in Berlin vielerorts Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr und der Polizei gezielt aus solchen Pulks heraus angegriffen worden sind. Das ist dann noch mal eine ganz andere Hausnummer. Wüst muss es auch in Leipzig zugegangen sein, regelrecht brennende Barrikaden auf Straßenkreuzungen, die Polizei löscht mit Wasserwerfern und wird selbst angegriffen.

...
Man sieht nur mit dem Herzen gut.Das wesentliche ist für die Augen unsichtbar (Antoine de Saint-Exupéry)
weckener
  • Halbstarker
Beiträge: 464
Original von CairnLover:


Es gibt in unserem Ort aber auch Hundebesitzer, die geben ihrem Hund an Sylvester alle halbe Stunde einen Teelöffel Eierlikör. Sachen gibts.

Ach habe ich da was verpasst? Eierlikör gehört zum BARFEN? Ich habe gelernt je kleiner der Hund desto gefährlicher ist Alkohol für sie.... Gut, das ich wieder was dazu gelernt habe.....

@Feuerwolf,
CairnLover
  • Begleithund
Beiträge: 721
Original von weckener:

Original von CairnLover:


Es gibt in unserem Ort aber auch Hundebesitzer, die geben ihrem Hund an Sylvester alle halbe Stunde einen Teelöffel Eierlikör. Sachen gibts.

Ach habe ich da was verpasst? Eierlikör gehört zum BARFEN? Ich habe gelernt je kleiner der Hund desto gefährlicher ist Alkohol für sie.... Gut, das ich wieder was dazu gelernt habe.....


Nur um das mal klarzustellen.
Wir haben beim Gassigehen Kontakt zu anderen Hundebesitzern und man unterhält sich. Ob die diversen Hundebesitzer barfen, die hier am Ort ihren Hunden an Silvester Alkohol geben, glaube ich eher nicht. Ich finde das auch sehr befremdlich.

Ich habe meinen Hunden jedenfalls noch nie Alkohol gegeben und würde das auch niemals tun.

Ich habe in meinem ganzen Leben auch noch keinen einzigen Feuerwerkskörper gekauft.
Dennoch gehört Feuerwerk zu Silvester dazu, wie das Glas Sekt in der Hand und ich sehe es mir gerne an.

Ich halte mich nicht für den Nabel der Welt, der meint anderen sagen zu müssen, was sie zu tun haben. Das soll jeder machen, wie er will.
Ich habe auch keinerlei Weihnachtskrempel im Haus, aber akzeptiere, dass die Mehrheit den zuhause hat und damit jährlich Unmassen an Strom zur Häuser- und sonstiger Dekoration vollkommen sinnlos verschwendet werden.

Es gibt weitaus schlimmere und gefährlichere Dinge für unsere Gesundheit als die Silvesterknallerei, denen wir täglich ausgesetzt sind.
Und soweit es mich angeht, ist diese Knallerei bei keinem meiner bisherigen Hunde ein größeres Problem gewesen. Ich habe fertig.
Feuerwolf
  • Begleithund
Beiträge: 1074
+ 1
@CL: Neee.. für keinen Deiner Hudne war bisher " der Weihnachtskrempel" ein Probleme.

Aber etvl. dass Du ihn nicht gesucht hast, als er 2 Tage abhanden gekommen war, d.h. 2 Tage aus dem Garten ausgebüchst war ohne dass Du ihn gesuchst hast, ob Du nun Feuerwerkskörper gekautft hast oder nicht.

Aber auf diesen Punkt antwortest Du ja nicht, gelle .......
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online