Ach du Sch...! Pleiten, Pech und Pannen

benchen
  • Begleithund
Beiträge: 896
+ 2
Sicher haben viele von euch zu diesem Thema Storys zu bieten.

Hier eine vom Großen. Er war gerade ein halbes Jahr hier und zeigte längst noch nicht alles, was er so draufhat. Wir wollen spätabends noch einmal pinkeln gehen, nur kurz vors Haus, das reicht dem Kastraten. Ich zieh ihm das leichte Schwimmhalsband und eine Handleine an, für "kurz" reicht das. Wir treten aus dem Haus - ach du Sch...! Eine Katze! Den ersten Ruck konnte das Nylonhalsband noch ab, beim zweiten ging es auf wie von Gott ferngesteuert. Hund und Katze verschwanden in den Büschen, ich hörte Gewurschtel, zu sehen war nix. Kurz darauf kam der Hund wieder raus.
Als die Gärtner die Büsche auslichteten , wurde kein Katzenskelett gefunden.
Fehleranalyse : Der Hund ging mit dem Schwimmhalsband nie wieder woanders hin als ins Wasser.

Solche Storys kommen vor. Wir können daraus lernen.
xxsblack
  • Moderator
Beiträge: 1036
+ 6
Benchen...ich würde mal sagen wenn du damit von deinem Keiler sprichst...selbst schuld oder???? Aber hey...er beschützt dich ja vor Anderen!!!
PitaPata Dog tickersPitaPata Dog tickers
Wer schweigt stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.
Zuletzt geändert am 26.10.2012 21:55 Uhr
benchen
  • Begleithund
Beiträge: 896
+ 1
Eben. Solche Dinger meine ich, wo man sich sagt, dumm gelaufen. Jemand anders kann ggf. was lernen davon. Und wenn nicht und die Story ist lustig, haben wir was zu lachen. Die Hundewelt kann doch nicht nur todernst sein, wo bleibt denn da der Spaß?
Gast
  • Begleithund
@xxsblack

Dies ist ein neuer Thread und damit sind alle früheren Themen beendet. Es mussten zuletzt genügend geschlossen werden, so dass es super wäre, wenn es nicht wieder von vorne los geht.
Also bitte zum Thema zurück.
Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.
(Johann Wolfgang v. Goethe)
xxsblack
  • Moderator
Beiträge: 1036
+ 2

tzdem

ok...da gebe ich auch eine Story! Es war an einem schönen Sommertag bei ca. 37°C in Österreich. Ich war ein ganzes Stück mit meinen Hunden unterwegs. Naja irgendwann hatten sie dann Durst. Also dachte ich mir lasse ich sie mal an einem kleinen Bach trinken. Naja...ich habe sie von der Leine gemacht und mich an den Rand gestellt damit sie trinken und abkühlen konnten. Naja...haben etwas geplantscht. Nach ca. 5 Minuten kam dann unbemerkt von hinten eine ca. 60 Jährige Frau mit ihrem Hund von hinten. Habe sie nicht mitbekommen. Ihre kleine Flitzpiepe hat meine gesehen und sofort mit kleffen angefangen. Zuerst ist mein Rüde hin und nicht anggressiv. Habe ihn trotzdem zurückpfeifen wollen und in dem Moment macht der kleine Hund einen Schritt nach vorn (kleffend) und naja...zwackt mit seinem niedlich Gebiss meinen Rüden. Mein Weibel hatte es mitbekommen und ist dann mit hin. Sie sind nicht auf den kleinen Hund losgegangen aber sind vor dem Hund rumgehüpft und haben auch dann geklefft....die Frau hat ihren Hund natürlich an der Leine hochgerissen. Ging ca. 30 sekunden so (kam mir aber ewig lang vor) naja....ich hatte dann schnell reagiert und meine Lauter zurückgerufen. sie kamen auch gleich und habe sie an die Leine genommen. Die Frau fragte ich ob alles ok sei. Sie gleich so das weiß ich nicht, dass wird sich dann zeigen. Auf einmal greift sie zum Handy und ruft die Polizei. Ich war erstmal so verdutzt. Meine Hunde haben sie und ihren Hund nicht mal berührt aber sie war der festen Meinung sie wurde von meinen Gebissen. Naja als die Polizei kam erzählte sie die Geschichte aus ihrer übertriebenen Sicht. Als sie sagte sie wurde gebissen, fragte die Polizei Wo denn....ihre Reaktion...ich musste kurz laut lachen. erst zeigt sie auf ihren ganzen Arm und dann aufs ganze Bein.....hier irgendwo wurde ich gebissen. XD gesehen hat man natürlich nichts und der eine Polizist meinte nur...naja liebe Frau....knapp daneben ist trotzdem vorbei. Als sie dann weg war, meinten die Polizisten dann nur und wegen so etwas hysterisch übertriebenen müssen wir in die Hitze raus ich musste da nochmal lachen. Klar hätte auch anders ausgehen können, aber ich traue meinen Hunden und weiß sie prollen nur rum, aber würden nicht ernsthaft auf einen kleinen Hund draufgehen^^
PitaPata Dog tickersPitaPata Dog tickers
Wer schweigt stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.
WENKI
  • Begleithund
Beiträge: 903
@ benchen

klar kann es vorkommen das es zu situationen kommt die man nicht vorher-sehn
kann . es entsteht aus überschätzung oder sorglosigkeit , ist ja nur kurz oder wird schon
nichts passieren .
war bei meinem dicken auch so dieses mistvieh , am abend , zwar schon länger her ,
begann er zu winseln und lief dauernd zur tür . dachte mir , der muss sicher dringend raus .
da es 22 uhr war , dachte ich mir , da brauch ich doch keine leine . denkste . ich allso raus
mit ihm und schwupps , weg war er . nach langem suchen fand ich ihn dann vor einem
gartenzaun . ende vom lied , dort war eine hochläufige hündin und er einfach nur v.........
hat er aber nie mehr gemacht , der dicke ,

xxsblack
da bin ich nicht deiner meinung .
denn ein hund hat nicht zu entscheiden wann er verteidigt oder gar in angriff über geht .
sei es nun mensch oder tier . soetwas ist immer mit ärger verbunden und vor allem macht
man sich die anderen leute rauf bzw gibt man diesen tierhassern wieder ein argument in
die Hand .

lg.
seid ich die menschen kenne ... liebe ich das tier .
WolfsSong
  • Halbstarker
Beiträge: 498
Da fällt mir auch ein gutes Beispiel ein:

Es war ein kalter, dunkler Tag, noch gar nicht solange her! Wir liefen zusammen mit unserem Hund durch die Kleinstadt. Kamen grade von dem Gassiweg. Unser Hund lief völlig entspannt bei Fuß, so wie er es immer macht.
Aus der Seitenstraße näherte sich eine Frau mit ihrem sehr kleinem Hund, wir bemerkten sie anfangs nicht. Aufeinmal bellte der Kleine auch los wie ein Irrer, noch gute 10 m von uns entfernt. Scar blieb stehen und schaue sich die Situation ruhig an, ich nahm ihm trotzdem bestimmend am Halsband...

Schon schrie die Frau: Halten sie bloß ihren Hund fest! Genau...geh du erstmal in die Hundeschule, pff!
Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen.
(Ernst R. Hauschka)
Traumfänger
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 3070
+ 3
Hatte heute auch so eine merkwürdige Begegnung...
Ich war mit meinen Dreien vorhin im Regen schön am Strand.
Da der Rückweg durch den Wald eine Weitsicht immer etwas verhindert sehe ich zu das alle schön in meiner Nähe bleiben. Meinem Scooter traue ich zur Zeit nicht 100% da er (ich denke durch seinen Tumor bedingt) zu großen Rüden nicht mehr ganz so freundlich ist. Deswegen bleibt er im Wald auch an der Leine.
Plötzlich tauchte wie aus dem Nichts, hinter uns, ein großer RR Rüde auf. Weit und breit kein Mensch zu sehen.
War mir schon gruselig....Ich stellte mich zwischen meine und dem fremden Hund und versperrte den schmalen Waldweg so gut ich konnte.
Jetzt kommt die Stelle wo ich mega Stolz auf Emily und Socke war, denn das Kommando vorraus, was ich auch mit Socke die letzten Wochen übte, kam zur Anwendung und Beide folgten auch. Sie gingen weiter und blieben erst in gewissen Abstand wieder stehen.
Scooter mußte auf Grund der Leine bei mir bleiben aber ich stand vor ihm.
Der RR Rüde bekam von mir ne volle Ansagesmilie .....und was macht er? -Er legte sich vor uns auf den Rücken und ergab sich
Ich hatte ja mit allem gerechnet, aber damit nun wirklich nicht....smileys
Endlich kam der Besitzer des Rüden hinterher, er endschuldigte sich ohne Ende.
Ich bin den weiteren Weg mit ihm zusammen gegangen. Erklärte ihm auch mein Verhalten ,denn seinem Hund steht ja nicht auf der Stirn geschrieben, dass er sich vor allen und jeden auf den Rücken schmeißt.
Der Typ meinte nur dass es das versteht denn sein "Bobby" ist schon ne ziemlich imposante Erscheinung -japp, das konnte ich bestätigen!!!
Auf jeden Fall sind wir für morgen auf einen gemeinsamen Spaziergang verabredet -ich freu mich drauf !
Nicht jede Hand, die ich hielt, hatte es verdient .... aber jede Pfote!
Liebe Grüße, Marina und die Ostseenasen
Zuletzt geändert am 27.10.2012 18:12 Uhr
xxsblack
  • Moderator
Beiträge: 1036
Wenki....das verstehe ich grad nicht. Sorry. Meiner war nicht auf Angriff aus. Falls du meinen meinst Selbst nach dem Zwacken von dem Hund war er nicht auf Angriff aus. Sie sind nur hüpfend bellend auf und ab. Aber nicht auf Angriff.
PitaPata Dog tickersPitaPata Dog tickers
Wer schweigt stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.
BorderCollieHalterin
  • Begleithund
Beiträge: 612
Witzig vor allem, dass es ja anscheinend der Zwerg war, der gleich gebissen hat, aber die Halterin dann doch lieber konfuse Interpretationen des Verhaltens der anderen Hunde aufstellt, welche sich wohl sozialverträglicher präsentiert haben, wenn auch die Hunde vielleicht nicht unangeleint zu einem angeleinten laufen sollten
Zuletzt geändert am 27.10.2012 19:51 Uhr
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
Elvis07
Elvis07Online seit
26 Minuten