Haustierfan

Haustierfan

Wie Hunde das Alleinesein lernen können...

zu Haustierfans Blogübersicht

Eintrag vom 08.03.2016

Hunde sind kluge Tiere und können sich an so ziemlich Alles gewönen. Trotzdem haben manche Vierbeiner große Probleme ohne Besitzer zuhause zu bleiben, regelrecht Panik vor dem Alleinsein und Verlustängste.

Das geht auch anders

Es gibt Hunde, denen es nichts ausmacht mehrere Stunden hintereinander ohne Herrchen zu verbringen. Sie sind entspannt und dösen ein wenig herum oder schauen aus dem Fenster. Diese Vierbeiner sind besonders gelassen und stürzen nicht kopflos zur Tür, bei den kleinsten Anzeichen eines Geräusches. Wenn jemand kommen sollte stehen sie gemütlich auf, räkeln und strecken sich erstmal. Es ist von Hund zu Hund unterschiedlich, ob dieser Lust hat alleine zu bleiben und die Abwesenheit der Hausbewohner sogar genießt.

Hunde alleine zuhause

Jedoch sind Hunde, die unter Einsamkeit leiden keine Ausnahmefälle. Sie bellen stark, traben nervös umher oder heulen ständig laut auf. Besonders schlimm ist es, wenn der Vierbeiner anfängt Möbel zu beisen und zu zerkratzen. Dieses verhalten kann sogar so weit gehen, bis die Pfoten des Tieres ganz blutig sind. Wenn der geliebte Vierbeiner ein solches verhalten an den Tag legt, macht es Sinn sich nach einem Hundesitter umzuschauen oder ihn gar zur Arbeitsstelle mitzunehmen - falls das möglich ist.

Kann man Hunde an das Alleinsein gewöhnen?

Hunde sind Gewohnheitstiere, das heißt es ist möglich ihnen Sachen beizubringen, die sie anschließend in ihre Routine übernehmen. So auch mit dem Alleinebleiben. Doch jeder Hund ist einzigartig und braucht unterschiedlich viel Gewöhnungszeit, bis das reibungslos klappt.

Wichtig ist, dass man viel Geduld mit dem Haustier hat. Anfangs kann man versuchen kurz den Raum zu verlassen, ohne die Tür ganz zu schließen. Wenn das gut funktioniert - bleibt die Tür beim nächsten Mal ganz zu. Hierbei ist es möglich die Zeit, in der der Hund sich selbst überlassen wird immer zu verlängern.

Eine ruhige Umgebung ist das A und O

Wichtig ist, dass das Üben möglichst in einer ruhigen Atmosphäre und stressfrei verläuft. Es gibt auch immer die Möglichkeit sich an einen Profi zu wenden und bei einem professionellen Trainer Rat einzuholen.

Mehr dazu untersueddeutsche.de

Kommentare als RSS-Feed abonnieren 2 Kommentare

lkirchner
18.03.2016 18:21 Uhr
Man kann Hunden das alleine bleiben lernen,wenn der Hund lernen will. Einen Hund der Angst hat muss man die Vorgeschichte kennen. Auch ihn kann man nach viel Zeit und vor allen Vertrauen mal kurz alleine lassen. Ich habe es nach viel Zeit mit vertauen geschaft 1 Std. die Wohnung zu verlassen. Habe ihn von Anfang an im Wohnzimmer vor seinen liegeplatz gefüttert und die Tür geschlossen. Er hat erfahren hier will keiner was von ihm und er hört was los ist. Mit der Zeit wurden die Geräuche immer weniger bis keine mehr da waren. Er ist sogar auf seinen Platz ein geschlafen. Bin dann leise zu ihn und er wurde von mir gekrault. Das ging dann auch über Monate. Nach 3,5 Jahren konnte die Std. alleine lassen.
Im Auto ist er aber alleine geblieben. Also habe ich ihn da mit genommen Sommer mit Kühlung und im Winter mit Decken. Jede Std. bin ich hin und habe ihn rausgelassen. Dies konnte ich mir nur leisten wenn ich Hausbesuche gemacht habe. Sonst war er mit auf Arbbeit.
CEEYEET
21.12.2016 07:34 Uhr
Eigentlich haben wir unseren Hund überall mit hingenommen.Nur mit dem 2. (Tyson) Konnten wir uns das absolut nicht vorstellen.Ich hatte gestern einen wichtigen Termin ,den ich schon einmal verschoben hatte.Also haben wir uns entschlossen die beiden Hunde notgedrungen allein zuhause zu lassen.Fragt mich bitte nicht ,wie ängstlich mein Mann war.Ich habe den Hunden meine Bettdecke auf das Sofa gelegt ,weil ich dachte ,daß sie sich darauflegen.Haben sie auch .Als wir nach zwei Stunden wiederkamen war die Freude riesengroß . Trotzdem werden wir unsere Hunde überall mitnehmen .Wissen aber ,daß wir sie bedenkenlos auch mal alleine lassen können. Gut zu wissen daß es klappt.

Neuen Kommentar schreiben

Abschicken
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
matt77
matt77Online seit
10 Minuten
amanda969
amanda969Online seit
50 Minuten
brunhildelang1
brunhildelang1Online seit
55 Minuten
Moderatoren die gerade online sind
christianeadlerPremium
christianeadlerOnline seit
33 Minuten