Emilio

Emilio

Massensterben im Tierheim Pula / Kroatien

zu Emilios Blogübersicht

Eintrag vom 01.11.2008

Tierheim in Pula Istrien

Ein Bericht von F.Rink, August 2008

Unser Urlaub begann dieses Jahr mit einem Besuch beim Tierschutzverein Snoopy in Pula.

Vorher ging ich davon aus, eine ähnliche Institution vorzufinden wie wir das aus Deutschland kennen. Stattdessen war ich zunächst einmal richtig geschockt über das dortige Umfeld. Erst nach einigen Minuten und Erklärungen, die uns eine der Tierschützerinnen gab, konnten wir die Situation verstehen.

Ein alter, völlig allein lebender Mann, wir freundeten uns mit ihm als „Toni“ an, hat sein Grundstück diesem Verein kostenlos zur Verfügung gestellt. Lediglich der Strom und Wasserverbrauch muss bezahlt werden. So hat der alte Mann wohl auch für sich eine Lebensaufgabe gefunden und ist mit allen Tieren befreundet. Er hat auch in Eigeninitiative die Hundezwinger gebaut. Aber es laufen auch etwa 5 Hunde frei auf dem Gelände herum. Was uns überrascht hat war, dass keines der Tiere in irgendeiner Form aggressiv war.

Die freilaufenden Hunde und Katzen kommen bestens miteinander aus. Täglich kommt ein anderes Mitglied des zur Zeit 10 Personen umfassenden Tierschutzvereins auf das Gelände, reinigt die Zwinger, das Aussenarreal und versorgt die Tiere.

Der Verein bekommt als „Hilfe“ bzw. Zuschuss von der Stadt Pula 20.000 Kuna pro Jahr (ca. 2.750 Euro)!!! Von diesem Betrag soll der Verein diese Station unterhalten, Futter kaufen und die Sterilisation der Tiere bestreiten, egal wie viele Tiere dort leben. Auf unsere Nachfrage erklärte man uns, dass hier keine Tiere getötet werden, ganz im Gegensatz zu den Tierasylen der Kommunen. Kann dort ein Tier nach 2 Monaten Aufenthalt nicht vermittelt werden können, wird es getötet.

Als Soforthilfe haben wir eine Futterspende im Gegenwert von ca. 300,00 € zugesagt. Damit die Tiere ihr gewohntes Futter erhalten, wird wie immer beim gleichen Lieferanten bestellt, nur die Rechnung geht dieses Mal an uns.

Die Mittel für dieses Hilfsprojekt stammen von Mitgliedern des AdriaForums, die nach Bekanntwerden der dramatischen Lage der Tierschützer in Pula spontan eine Spendenaktion gestartet haben, siehe:

Massensterben im Tierheim Pula
Hilfe für das Tierheim Pula

Alle Spenden, die mit dem Vermerk Tierheim Pula bei uns eingezahlt werden, kommen ausschliesslich und zu 100 Prozent dem Tierheim Snoopy zu Gute. Unsere Mitglieder kümmern sich dabei persönlich vor Ort darum, dass alle Gelder sinnvoll eingesetzt werden.

Wenn auch Sie helfen wollen, erbitten wir ihre Spende auf unser Konto:

Netbank AG
Lutz Karolus
Kto-Nr.: 107 20 21 21
BLZ: 200 905 00
IBAN 2100905000107202121
BIC GENODEF1S15
Mehr Information zu Urlaubspfoten: Link anklicken
http://www.urlaubspfoten.de/html/Projekte/Tierheim_in_Pula_Istrien.htm

Quellennachweis: Beitrag / Text original übernommen aus www.Urlaubspfoten.de

Bisher noch keine Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Abschicken
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
SpeedyFFM
SpeedyFFMOnline seit
1458 Minuten
piddy98
piddy98Online seit
2 Minuten
cdietz1
cdietz1Online seit
16 Minuten
Feuerwolf
FeuerwolfOnline seit
54 Minuten