COLUMBO

COLUMBO

Blog als RSS-Feed abonnieren COLUMBOs Blog

Den Herbst ...

Geschrieben am 23.10.2016 17:18 Uhr
fand Columbo immer besonders schön: Überall Pfützen, nicht zu heißes Wetter und ausgedehnte Waldspaziergänge: Mäuse, Eichörnchen, Currywurstreste ...
Er liebte es, durch den Park zu tollen, Fahrradfahrer zu erschrecken, nein ... und kleinen Kindern beim Ball spielen zu zu sehen. Manchmal hüpfte er ins Wasser, trotz dr Kühle, er war immer schneller als unsere Zunge, und kam gut gelaunt...
Bisher keine Kommentare| Kommentar schreiben

Er war ein Denker ...

Geschrieben am 03.08.2016 12:28 Uhr
Kopfarbeit

Mein Hund ist ein klassischer Denker. Er denkt und denkt und denkt und dann schläft er ein. Denn Nachdenken macht müde und im Traum sollen ja vielen intellektuellen Berühmtheiten auch schon sensationelle Einfälle gekommen sein. Im wachen Zustand sinniert er am liebsten – frei nach dem ollen Faust - über das, was die Welt im Innersten zusammenhält. Vor allem über Rindermarkknoc...
Bisher keine Kommentare| Kommentar schreiben

AUF LEISEN SOHLEN

Geschrieben am 25.07.2016 11:45 Uhr
AUF LEISEN SOHLEN

Ein Hund ist ein Hund ist Hund! ja, sicher - aber ...
meine zweibeinigen Mitbewohner streiten. Diskutieren nennen sie das. Ich find das doof, ist zu laut und der Ton gefällt mir nicht. ich mag lieber das leise schnurrende: Na, komm her, Columbo, lass dich streicheln oder das verheißungsvolle Klirren im Fressnapf, wenn mein Futter hineingeschüttet wird. Dieses ich-denke, aber...
Bisher keine Kommentare| Kommentar schreiben

Da hast du echt ein Hähnchen, äh Handchen für ...

Geschrieben am 28.06.2016 11:16 Uhr
Der Hund liebt Fleisch, besonders auch Hähnchen, natürlich ohne Knochen. Er sieht und hört dann gern elektiv - quasi ganz in der guten alten Schlaraffenlandtradition, in der gebratene Hähnchen durch die Luft fliegen."Broiler" statt Spoiler sozusagen.

Hier mal ein paar Höreindrücke aus Columbos Perspektive ...

Er liegt faul im Körbchen, die Tür geht auf und dei Zweibeiner unterh...
Bisher keine Kommentare| Kommentar schreiben

Selbst ohne Hund ist mit HUND

Geschrieben am 22.04.2016 14:39 Uhr
Unser nachbar hat drei Hunde - zwei davon sind Straßenhunde aus Spanien. Unser Nachbar ist ein Engel. Er hat Geduld, aber auch Energie, kann genauso enstchlossen und bestimmt wie einfühlsam und sanft sein. Er geh, um es den Neuankömmlingen leichter zu machen, anfangs einzeln mit jedem Hund Gassi. 3-4x Tag - mal 3 ... damit ist er quasi den ganzen Tag beschäftigt. Er achtet peinlich genau dara...
Bisher keine Kommentare| Kommentar schreiben

(Fr)essen!

Geschrieben am 24.03.2016 15:25 Uhr
Wer (s)einem Hund beim Fressen zusieht, bekommt augenblicklich Appetit - oder aber er vergeht ihm gründlich. Bon Apetit!
Ein Hund kann mit soclher Hingabe fressen, in Windeeile kauen und schlucken, mit einer Akribie den Napf leer lecken, dass es einem eine Gänsehaut über den Rücken jagt ...
Essen vebindet Laib und Seele -- so oder so ähnlch war es doch?!

Fakt ist, wer genißet, hat mehr vom...
Bisher keine Kommentare| Kommentar schreiben

Peinlich ist .. wenn ...

Geschrieben am 27.10.2015 11:09 Uhr
... dein Hund dem Schwiegervater im Schritt schnüffelt.
... dein Hund die Büropalme begießt.
... dein Hund dir in aller Öffentlichkeit die Nase abschlabbert.
... dein Hund den Feueralarm auslöst.
... dein Hund versucht, des Nachbarskindes Rucksack zu besteigen.
... dein Hund alle Schokoladenstückchen aus dem adventskalneder reißt.

... wenn du das Hundefutter vergisst!

(Mehr dazu in u...
Bisher keine Kommentare| Kommentar schreiben

"Leben ohne Hund ist möglich aber sinnlos"

Geschrieben am 02.10.2015 12:18 Uhr
So oder so öähnlich fühlt es sich manchmal an.
da tippen sich "normale" Menschen verwirrt an den Kopf und murmeln Mannomannomann ... Danach bieten sie einem Tee und Kekse an und komplementieren einen dann, sobald es die Etikette zulässt, höflich hinauszukomplementieren ...
So, es ist natürlich nicht einfach, das zu verstehen. Ein Hund ist ein Hund ist ein Hund. Entweder versteht m...
Bisher keine Kommentare| Kommentar schreiben

Nass, nasser, Hunde

Geschrieben am 07.08.2015 14:55 Uhr
Mit Hund zu schwimmen ist wie gegen ein Tretboot anzutreten. Nur nicht so groß ... aber der Effekt ist derselbe; Chaos, Panik, Verletzungen erster und zweiter Kategorie. Wenn Blut das Wasser rot färbt, ist es Zeit, nach Haus zu gehen.
Hundepaddeln, diese harmlos klingende Umschreibung eines vor Spaß und/ oder Panik paddelwütigen Vierbeiners - ein wahrer Euphemismus - ist als gefährliche Spo...
Bisher keine Kommentare| Kommentar schreiben

Sommerlandschaften

Geschrieben am 29.07.2015 14:38 Uhr
Wenn die Erinnerung nach Blumen duftet ...

Ich liebte es, mit unserem apportierfaulen, aber lauflustigen Vierbeiner durch die Sommerwiesen zu spazieren. Das machte den Kopf frei, der Wind, die Wolken, das herrlich sinnfreie Herumgehüpfe an meiner Seite. Ich genoss jeden Augenblick, das Schnüffeln, das Stehenbleiben an jedem Grashalm, das entschleunigte und machte Spaß. So viel Freude, wie kein...
Bisher keine Kommentare| Kommentar schreiben
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
p-zieglerPremium
p-zieglerOnline seit
3 Minuten
Shaleera
ShaleeraOnline seit
6 Minuten
Sylvia Sch
Sylvia SchOnline seit
9 Minuten
alubojanski
alubojanskiOnline seit
13 Minuten